Forum: Sport
WM-Affäre: Licht weg. Nur noch Gestalt.
imago

Franz Beckenbauer rückt ins Zentrum der Affäre um die Vergabe der WM 2006. Was wird ihm konkret vorgeworfen? Wie hat er sich bislang geäußert? Und was droht dem ehemaligen Chef des WM-Organisationskomitees? Der Überblick.

Seite 1 von 41
Mato64 11.11.2015, 15:54
1. Träumer

Wer hat jemals geglaubt, dass der Zuschlag zu einer WM ohne Bestechung und Klüngelei erfolgt. Das ist doch jetzt alles Heuchelei. Das war doch glasklar, schon vor 2006 wurde heftig diskutiert, dass deutsche Firmen sich stark engagiert haben um den Zuschlag zur WM zu bekommen. Und dass Franz Beckenbauer als braver deutscher Michel die Korruptionskaiser aus Südafrika und der FIFA besiegte glaubte doch schon vor 10 Jahren nur der komplett Naive. Das ist alles nur ein aufgebauschtes Medienereignis und die WM war ein sagenhaft schönes Tunier, egal wie der Zuschlag gewonnen wurde. Da kochen doch jetzt nur Journalisten ihr Karrieresüppchen drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
julia-s12345 11.11.2015, 15:54
2. juristisch belanglos

Es wird keine Ermittlungen der Staatsanwaltschaft geben, alles dreht sich um die Ethik und Moral.
Wer sucht schon keinen Vorteil? Trinidad und Tobago hatten plötzlich viele Gelder. Honi soit qui mal y pense.
Franz bleibt der Kaiser, macht ihn nur fertig ihr von SPON und der SZ. Typisch deutsch, darauf habt ihr doch seit Jahren gewartet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zoonix 11.11.2015, 15:56
3. Es reicht jetzt...

...mit diesen dauernden Affären! NSA-Affäre, NSU-Affäre, WM-Affäre, VW-Affäre. Könnte es sein, dass gerade unser gutes altes Deutschlandbild den Bach hinuntergeht?
Und das alles im November, wo man eh so schnell eine Deppression bekommt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doke969 11.11.2015, 15:57
4. So what?

Einzig relevant sollte doch sein, ob sich Beckenbauer persönlich bereichert hat; das gilt auch für Niersbach. Alles andere ist künstlich hochgezogen und letztlich unerheblich. Primär ist der schuldig, der Bestechungsgelder fordert oder annimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supito 11.11.2015, 15:58
5. Immer noch Lichtgestalt!

Bravo Herr Beckenbauer! Hören Sie nicht auf diese Journaliedödel. Egal ob wahr oder unwahr. Billiger werden wir nie wieder eine Fußball WM nach Deutschland bekommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moveup 11.11.2015, 15:58
6. Lichtgestalt ?

Nun haltet mal die Bälle flach. Lichgestalt ... Hallo? Wie platt muss man sein um diesen Superlativ in Zusammenhang mit Fußball und Beckenbauer zu benutzen. Der Mann ist einfach ein machtbesessen, geldgeil und so korrupt wie der gesamte Sport. Ich finde es bedenklich, dass diesem miesen Treiben so viel Raum in den Medien eingeräumt wird. Eine Aufarbeitung wird es nie gebe, es wird vertuscht und der Rest wird wiederum mit Geld geregelt. Das hat die Vergangenheit, siehe Hoeneß, gezeigt. Dieser Sumpf ist so weit entfernt von einer Aufarbeitung oder einem Neuanfang wie Andromeda von der Sonne. Das System Fußball will keine Aufklärung und schon gar keinen Neuanfang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Eckes 11.11.2015, 16:00
7. .

Frage: Was droht ihm? Antwort: Nichts! Danke fürs Gespräch. Alles gesagt. Bitte allemann weitermachen wie bisher. Es gibt hier nichts zu sehen. Bitte gehen sie weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jb_007 11.11.2015, 16:00
8. Was soll die ganze kuenstliche Aufregung und ueber was eigentlich??

Beckenbauer hat die WM 2006 nach Deutschland geholt. Das kostet eben was, na und? Ohne Schmiermittel flutscht es eben nicht. So einfach ist das. Das schmaelert fuer mich das Sommermaerchen auf keinste Weise. Ganz nebenbei: der Rest der Welt lacht sich ueber unsere "Korrektheit" kaputt. In Schoenheit sterben nennt man sowas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hoss_Cartwright 11.11.2015, 16:03
9. Der Mann hat die WM nach Deutschland geholt

und sie zweimal selbst gewonnen. Er hat mit sehr wenig Geldeinsatz unfassbar viele Glücksmomente für das deutsche Volk geschaffen - anschliessenden Optimismus im Volk und Produktivitätssteigerung inklusive. Er hat dem Deutschen Volk 1990 erst seine Einheitsidentität verliehen und dafür gesorgt, dass wir nach 2006 als das gastfreundlichste Volk weltweit gesehen wurden. Mehr Marketing geht nicht! Das waren nicht etwa Herr Kohl, Herr Schröder oder irgendwelche Industrieprodukte, die das deutsche Ansehen befördert haben. Es war der gemeinsame Gewinn der WM 1990 und die schönste WM, die es je gab 2006. Statt ihn vom Thron zu zerren, solltet Ihr ihn verehren. Undankbares Volk! Aber so waren die Römer auch schon mit ihren Helden.Irgendwann haben sie sie vom Sockel gezerrt und die Statuen zerstört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 41