Forum: Sport
WM-Aus der deutschen Handballer: "Im Schiedsrichterwesen gibt es Grauzonen"
Getty Images

Haben die Schiedsrichter bei der Handball-WM gegen Deutschland gepfiffen? Der frühere Nationaltrainer der Frauen sagt: Heimvorteile gibt es immer. Doch Gastgeber Katar habe verdient gewonnen.

Seite 1 von 4
wll 29.01.2015, 14:39
1. Kein Titel

"Die Kataris haben es geschafft, für dieses Turnier gezielt eine richtig starke Mannschaft zusammenzustellen, mit hervorragenden Spielern aus der ganzen Welt."

Genau das ist ja auch der Sinn und Zweck einer Nationalmannschaft. Wenn dieses "Beispiel" Schule macht, dann erleben wir vielleicht sogar Leo Messi eines Tages mal im DFB-Trikot...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grool 29.01.2015, 14:39
2. Wm

Das wird beim Fussball genauso laufen 2022. wie naiv seid ihr ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 29.01.2015, 14:55
3.

Zitat von grool
Das wird beim Fussball genauso laufen 2022. wie naiv seid ihr ....
Falsch, im Fußball gibt es wesentlich strengere Regeln für Nationalspieler. Da kann Katar sich nicht so einfach eine Mannschaft zusammenkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AndreHa 29.01.2015, 14:59
4.

Sehr diplomatische Antworten zum Thema "Schiedsrichter". Da kann man sehr gut zwischen den Zeilen lesen. Natürlich war das Spiel verschoben. Und das Halbfinale gegen Polen wird genau so laufen.

Natürlich haben sich die Deutschen durch die (teilweise nicht geahndete) Härte der Kataris den Schneid abkaufen lassen, haben Chancen liegen lassen und sind anders in die Zweikämpfe gegangen. Das war in den Köpfen. Für mich, der ich das ganze Spiel gesehen hat, war klar ersichtlich, dass die Linie der Schiedsrichter auch in dem Moment "anzog", als Deutschland die Kataris in den Griff bekam und kurz vor dem Ausgleich stand (19:20).

Ist dieser Kommentar zu diesem Thema wieder für die Tonne, Spon? Wie meine letzten fünf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
combac 29.01.2015, 15:03
5. Heuchelei

Bei der WM vergabe war deutschland der grösste unterstützer katars.

das funktionärs bzw Vereinswesen sind nicht mit Westlichen Standarts vergleichbar...

Wenn man meistens gewinnt ist es nur zu verständlich das man vergisst wie man sich als fairer verlierer zu verhalten hat :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rilleralf 29.01.2015, 15:07
6. Aspire Academy

Ich möchte nur an die Aspire Academy in Doha errinern wo seit ca 3 jahren hochtalentierte junge Fussballer ausgebildet werde. Mit der Hoffnung diese als katarische Staatsbürger zu erhalten.
Katar wirbt zwar keine aktuellen Topstars ab aber zukünftige.
Apropos Aspire: ist die weltgrößte Trainingsarena wo auch der FCB SO4 oder RBL ihre Wintertrainingslager abdolvierten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 29.01.2015, 15:10
7.

Handball WM? Diese Farce, die dort stattfindet, hat mit WM nichts mehr zu tun.

Eine eigentlich nicht qualifizierte Mannschaft hat gegen einen Haufen zusammengekaufter Spieler, die nichts, aber auch gar nichts mit dem Land zu tun haben, für welches sie spielen, verloren...

BTW: Sogar die "Fans" der Katarer sind zusammengekauft!
http://www.sport.de/medien/handball-wm/446d8-213ef7-b47d-10/das-ist-krank-katar-kauft-fans.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hh-eimsbüttler 29.01.2015, 15:12
8. Handball hat im Oylmpischen Sport nichts mehr verlohren

Da weder eine reelle Qualifikation, noch ein Scheitern darin Relevanz für die Tunierteilnahme haben, sollte diese Sportart von den Olympischen Spielen ausgeschlossen werden. Offensichtlich sind ja noch nicht einmal unabhängige Schiedsrichter zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 29.01.2015, 15:13
9.

Zitat von irobot
Falsch, im Fußball gibt es wesentlich strengere Regeln für Nationalspieler. Da kann Katar sich nicht so einfach eine Mannschaft zusammenkaufen.
Falsch. Katar kann alles kaufen, WM, Funktionäre, Regeln, alles...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4