Forum: Sport
WM-Gruppe D: England gibt auf und Italien entspannt sich

England, Italien und Uruguay: In der Gruppe D treffen drei Fußball-Mächte aufeinander. Während sich die Briten schon vorab mit dem Vorrunden-Aus abfinden, kennt Fußball-Italien keine Angst. Im Gegenteil, der stärkste Gegner ist für den Nationalcoach ohnehin ein anderer.

Seite 2 von 3
Roger11 07.12.2013, 14:52
10. England vs Italien

Zitat von sysop
England, Italien und Uruguay: In der Gruppe D treffen drei Fußball-Mächte aufeinander. Während sich die Briten schon vorab mit dem Vorrunden-Aus abfinden, kennt Fußball-Italien keine Angst. Im Gegenteil, der stärkste Gegner ist für den Nationalcoach ohnehin ein anderer. [url]http://www.spiegel.de/sport/fussball/wm-2014-resignation-in-england-und-e
Mir kommen die Tränen ob des britischen Selbstmitleids. Begriffen hat derweil auf der Insel niemand, incl. der Presse, was der Grund ihrer fortschreitenden Identitätslosigkeit ist. Wem gehört Chelsea oder ManCity? Wer lenkt da die Geschicke? Das ist vergleichbar mit dem Abbau der Industrie in England. Aber einen aberwitzigen Finanzsektor aufblähen bei gleichzeitigem Produktivitätsstillstand. Noch Fragen?

Mag ja sein, dass in Italien wirtschaftlich derzeit der Baum etwas kokelt, aber ein Identitätsproblem haben die Azzuri nicht. In keiner europäischen Liga sind so viele Eigengewächse Stammspieler. Italiener schwören übrigens nach wie vor auf die eigene Pasta. Und ihren Wein, und ihre Improvisationskunst + dolce vita.

Das zur Produktivität, liebe Briten. Eigentlich sollte man daraus schlussfolgern: Back to the roots!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pewibe 07.12.2013, 15:03
11. also ich sehe Urus stärker als Ghana

Italien traditionell stärker als Portugal und England jetzt so abzuschreiben sollte vielleicht überdacht werden. Bisher hatte man immer mehr erwartet als geliefert wurde. Understatement ist keine schlechte Strategie und der Deutsche Hochmut mit seiner eingedeutschten Truppe um Ösziel, Keidirah, Podolski und wie sie alle heissen kann uns teuer zu stehen kommen. Wer zuletzt lacht... der lacht bekanntlich am besten und mal ehrlich, wo hat dieses Team Germany seit 1996 noch was gerissen? Ball flach halten und hoch gewinnen aber das sehen die Spon-Foristen scheinbar anders. Im Juli sind wir schlauer ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wackerdurchsaufen 07.12.2013, 15:12
12. Seit 1996?

Nun ... Nicht viel. Vizeweltmeister 2002, WM-Dritter 2006, Vizeeuropameister 2008, WM-Dritter 2010 ... Eigentlich fast nix, schon gar nix im Vergleich zu England. Wo haben Sie denn ihren Fussballsachverstand her?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pewibe 07.12.2013, 16:02
13. knapp vorbei ist auch vorbei....

Zitat von wackerdurchsaufen
Nun ... Nicht viel. Vizeweltmeister 2002, WM-Dritter 2006, Vizeeuropameister 2008, WM-Dritter 2010 ... Eigentlich fast nix, schon gar nix im Vergleich zu England. Wo haben Sie denn ihren Fussballsachverstand her?
genauso, wie normal nur der Meister in der CL was zu suchen hat und nicht der 2. 3. und 4. By the way, die Engländer waren auch des öfteren Halbfinalist, Viertelfinalist und unglücklich gescheitert (1996 EM zb). Mein Sachverstand betrachte ich nur aus einer anderen Perspektive. Oder wollen sie auch Titel wie Meister der Herzen gelten lassen? Nach Iher Logik wäre ich sogar schon fast *Lottomillionär gewesen. Hätte ich statt der 5 die 6 und satt der 9 die 10 angekreuzt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masturbini 07.12.2013, 16:04
14. Ist das laaaaangweilig

Werden wir jetzt ein halbes Jahr lang mit sinnlosen WM -Wasserstandsmeldungen zugespamt? Wie wär's mal mit etwas weniger 'Bild' Mainstream. Im deutschen Basketball tut sich zum Beispiel richtig was. Oder im Eishockey werden neue Hierarchien geschaffen. Schaut mal n bissl über den Tellerrand mit diesem öden Einheitsbrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pewibe 07.12.2013, 16:15
15.

Zitat von wackerdurchsaufen
Nun ... Nicht viel. Vizeweltmeister 2002, WM-Dritter 2006, Vizeeuropameister 2008, WM-Dritter 2010 ... Eigentlich fast nix, schon gar nix im Vergleich zu England. Wo haben Sie denn ihren Fussballsachverstand her?
knapp vorbei ist auch vorbei... und wenn ich IHrer Logik Galuben schenken darf, so war England immer Viertelfinalist und 96 sogar "3." und das immerhin jeweils unter den letzten 8 der Besten Teams der Welt. Schalke war ja genauso wie Leverkusen in den letzten Jahrzehnten auch der Meister der Herzen... Fakt: Deutschland das letzte mal erfolgreich als es noch Deutschland war. 1990 und 1996. Lang, lang ist es her

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pewibe 07.12.2013, 16:38
16. ...knapp vorbei ist auch vorbei und da ist aus Deutscher Sicht nix passiert

seit der EM96 in England. Wenn für sie 3. Plätze Erfolge sind. dann ist auch Viertelfinalist und Achtelfinalist, bzw. sich unter den letzten 8-16 Mannschaften in der Welt sich bewegen auch Erfolge. "Guggst du da" http://de.wikipedia.org/wiki/Fußball_in_England

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000644066 07.12.2013, 16:39
17. Losglück

Wir hatten ja wieder traditionell Glück mit den Losen. Bis zum Halbfinale drohen uns nun wirklich keine Giganten. Im Halbfinale selbst wird unser Gegner dann von den vorherigen Spielen so zermürbt sein, dass wir leichtes Spiel haben werden. Der zweite Platz ist uns auf jeden Fall schonmal sicher :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
littleella 07.12.2013, 16:51
18. @ roger11

Wo lasen sie bitte etwas von Selbstmitleid auf der Insel? Halten sie die englische Regenbogenpresse für objektiver und tiefgründiger informiert als zum Beispiel die dt.Presse ala Bild? Ich erwarte keine fußballerischen Heldenschlachten der Lions, aber Hodgson macht es schon richtig, wenn er, wenn auch für dieses Turnier zu spät, auf die jungen Spieler wie Barkley, Wilshere, Sturridge, Cleverley zielt und sie endlich fordert. Mich interessiert es nicht, ob der Bergbauverfall oder der industrielle Niedergang auf der Insel für einen Grund herhalten kann, dass die emotionalen schönen Spiele der Lions lange her sind. Wenn die Erfolge der deutschen Mannschaft immer wieder durch die Presse herabgewürdigt werden, dann muss auch hinterfragt werden, ob eventuell der Ausbau der Windkraft und der Rückbau von Atomkraft im kausalen Zusammenhang zur " Erfolglosigkeit" der deutschen Mannschaft stehen... Wenn sie mir dies beantworten können, dann wäre mir viel daran gelegen, da mir dann auch die Verstrickungen von Wirtschaft und Sport bewusster werden. Danke vor ab... Ich habe Zeit:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wrno81 07.12.2013, 16:57
19. Moin

Was soll der scheiß unterschwellige Rassismus immer die Spieler sind alle hier geboren und aufgewachsen .
Wer hier geboren wird und aufwächst ist deutscher .egal was komische konservative Spinner wie sie sagen .
Ich könnte kotzen wenn ich so einen Mist lese was soll das ?
Das das Team den letzten Schritt nie richtig gemcht hat liegt am Trainer der vollkommen überbewertet ist .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3