Forum: Sport
WM-Helden: Sechs Deutsche auf Liste für Weltfußballer-Wahl
Getty Images

Wer wird Weltfußballer des Jahres? Im Kampf gegen Titelverteidiger Cristiano Ronaldo dürfen sich sechs deutsche Spieler Hoffnungen machen. Darunter sind Manuel Neuer, Mario Götze und Toni Kroos.

Seite 8 von 10
B@sserwisser 28.10.2014, 12:57
70.

Es ist doch hier für jeden objektiv denkenden Menschen ersichtlich, dass es nur Ronaldo oder Messi werden kann. Natürlich hätte Neuer den Titel verdient jedoch gibt es für Torhüter einen eigenen Preis.
Beide (Ronaldo und Messi) haben im Vergleich zu den anderen Spielern eine traumhafte Scorerquote. Bei Ronaldo sind es mehr die Tore und bei Messi sind es die Vorlagen und die Tore. Je nach belieben kann man sich also zwischen den beiden entscheiden.
Als dritten würde sich ein Robben oder Suarez eignen , da diese beiden Spieler eine (für sie ) sehr starke Spielzeit hinter sich gebracht haben.
Und für die Trottel die mit dem Wm Titel argumentieren, es geht bei der Wahl um die Individuelle Klasse und nicht um MANNSCHAFTSTITEL.

Daher denke ich wird das Ergebniss so aussehen:
Ronaldo
Messi
Robben , da Suarez ja zu "pöse" ist und spieler isst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Broeselbub 28.10.2014, 12:58
71. Wenn man ganz ehrlich ist,

Nationalstolz hin oder her, der beste Spieler momentan auf dem Planeten ist und bleibt C.Ronaldo. An diesen Spieler kommt doch kein deutscher Spieler ran. Und nur weil die Weltmeister geworden sind dürfen die in die engere Auswahl kommen? Warum kein Hummels oder ein Spieler von anderen deutschen Vereinen. Komisch das nur Bayernspieler vertreten sind. Aber wenn es fair und ehrlich zugeht dann kann am Ende nur C. Ronaldo gewinnen. Alles andere wäre ein Witz. Aber Platini hat ja schon gesagt das es mal ein Deutscher werden muss. Da kann man von ausgehen das bei der Wahl
geschummelt wird. Wäre nicht verwunderlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlkontermann 28.10.2014, 12:59
72.

Welcher deutsche Spieler kann denn regelmäßíg ein Spiel entscheiden? Und darum geht es. Das kann nur Ronaldo oder Messi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denizzzz 28.10.2014, 13:03
73. Eifersucht

8 Spiele 16 Tore
3 Champions league spiele 3 Tore
also bitte wer sonst !!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roudotto 28.10.2014, 13:07
74. Neuer!!

Keine Frage, dieser Mann hat das Torwartspiel revolutioniert und ersetzt regelmäßig mehrere Positionen. Es gibt kaum einen anderen Spieler, der sowohl in der Nationalmannschaft als auch im Verein so konstant spielt. Deutschland wurde u.a. wegen Neuer Weltmeister und Bayern Double Sieger. Tore schießen ist spektakuläre aber nicht immer eine große Leistung. Das was Neuer macht schon, der wenn sich nämlich einen Fehler erlaubt klingelts. Wenn ein Stürmer daneben schießt, dann wird er für seine gute Schusstechnik gelobt und trifft eben das nächste mal...
Only Neuer!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marinus_Ladegast 28.10.2014, 13:16
75.

Zitat von Frederick von Hoheneck
Es wäre nach Lothar Matthäus 1991 aber wieder Zeit, dass ein Deutscher Weltfußballer wird. Zum Beispiel Lahm oder Schweinsteiger, die seit 2006 fünfmal in Folge bei einer WM oder EM das Halbfinale erreichten. [...] Außerdem wäre es auch an der Zeit, dass mal ein Spieler aus der Bundesliga diesen Preis bekommt, was es bisher auch nicht gegeben hat.
Dass die Bundesliga "mal dran" wäre, ist kein Argument für die Vergabe des Goldenen Balles. Es soll schließlich um Leistung gehen und nicht darum, dass jeder mal das Ding anfassen darf.

Es stimmt, dass deutsche Spieler bei solchen Ereignissen grundsätzlich übergangen werden. Das liegt nicht unbedingt daran, dass die Bundesliga im Ausland nicht geschaut werden würde. Ich wohne in China, und hier werden sogar Spiele wie Hannover gegen Freiburg live im staatlichen Fernsehen gezeigt. Aber die deutschen Spieler werden im Ausland einfach nicht individuell wahrgenommen. Da sind diese unaussprechlichen Namen, aber auch der (zum Glück) fehlende Starkult. Deutsche Spieler modeln nicht für Unterwäsche, zieren nicht das Cover von FIFA 15, fallen nicht bescheuerten Torjubel oder dumme Sprüche auf. Weil viele Wahlberechtigte nicht den Unterschied zwischen öffentlicher Präsenz und sportlicher Leistung kennen, fallen deutsche Spieler leider immer durch. Das ist auch Xavi und Iniesta schon zum Verhängnis geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marinus_Ladegast 28.10.2014, 13:31
76.

Zitat von carlkontermann
Welcher deutsche Spieler kann denn regelmäßíg ein Spiel entscheiden? Und darum geht es. Das kann nur Ronaldo oder Messi.
Zum Beispiel Müller kann regelmäßig Spiele entscheiden. Beispiele zuhauf. Ein typischer 1:0-Torschütze.

WM 2010:
zwei Tore gegen England, die für die Entscheidung gesorgt haben
das 1:0 gegen Argentinien
das 1:0 gegen Uruguay

WM 2014
das 1:0 gegen Portugal (und noch zwei weitere Tore)
das 1:0 gegen die USA
das 1:0 gegen Brasilien

Champions League 2011/12
das 1:0 im Finale gegen Chelsea (dass der Ausgleich noch fiel, ist nicht seine Schuld, weil er vorher ausgewechselt wurde)

Champions League 2012/13
das 1:0 im Hinspiel gegen Barcelona, außerdem noch zwei weitere Tore gegen Barca

Wenn man sich das anschaut, hat er eine bessere Quote als Messi und Cristiano Ronaldo. Die beiden haben zusammen sechs WM-Tore. Müller hat alleine zehn.


Man könnte übrigens auch Marco Reus als Spieler nennen, der regelmäßig Spiele entscheidet. Leider war er bei der WM verletzt und konnte das auf der ganz großen Bühne nicht zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Goldwin 28.10.2014, 13:36
77.

Na, in einem WM-Jahr kann es eigentlich nur der beste Spieler der WM werden, oder? Und das war ja Messi ^^

Aus meiner Sicht wäre Ronaldo wieder die Nummer 1, wenn er eine bessere WM gespielt hätte. Da er das nicht tat, hat ein anderer Spieler den Titel verdient. Und da einige Spieler von der Liste keine überzeugende WM gespielt haben, reduziert sich der Kandidatenkreis aus meiner Sicht auf Neuer, Lahm, Müller und Kroos. Evtl noch di Maria bzw. Diego Costa und Pogba.

Wenn ich wählen dürfte:

1. Lahm
2. Neuer
3. Müller

:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marinus_Ladegast 28.10.2014, 13:52
78.

Zitat von B@sserwisser
Es ist doch hier für jeden objektiv denkenden Menschen ersichtlich, dass es nur Ronaldo oder Messi werden kann. Natürlich hätte Neuer den Titel verdient jedoch gibt es für Torhüter einen eigenen Preis.
Der Titel "Welttorhüter" wird nicht von der FIFA verliehen, sondern von der IFFHS. Das hat also überhaupt nichts miteinander zu tun. Das wäre ungefähr so, also dürfte ein Film, der einen Golden Globe gewonnen hat, nicht mehr bei den Oscars antreten.

Außerdem vergibt die IFFHS auch den Titel des "Welttorjägers". Nach derselben Logik dürften Stürmer also auch nicht für den Goldenen Ball in Frage kommen.

Im übrigen hat es meiner Meinung nach wenig mit "objektivem Denken" zu tun, wenn man allein Stürmerleistungen (Tore und Vorlagen) als Kriterien zulässt. Ein Philipp Lahm z.B. ist wahrscheinlich mit Beckenbauer der beste Defensivspieler, den Deutschland je hatte. Nicht umsonst bezeichnet in Guardiola als intelligentesten Fußballer, mit dem er je gearbeitet hat. Aber Lahms Qualitäten bieten halt nichts, was man bei YouTube liken kann. Deswegen werden brasilianische Verteidiger wie Roberto Carlos oder Marcelo, die ständig vorne rumhampeln und hinten riesige Lücken lassen, immer als Weltklassespieler angesehen, während ein Philipp Lahm noch nicht mal Fußballer des Jahres in Deutschland war. Und bei der Weltfußballer-Wahl hat er dann leider keine Chance gegen die Stürmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marinus_Ladegast 28.10.2014, 14:07
79.

Zitat von Broeselbub
Nationalstolz hin oder her, der beste Spieler momentan auf dem Planeten ist und bleibt C.Ronaldo. An diesen Spieler kommt doch kein deutscher Spieler ran. Und nur weil die Weltmeister geworden sind dürfen die in die engere Auswahl kommen? Warum kein Hummels oder ein Spieler von anderen deutschen Vereinen. Komisch das nur Bayernspieler vertreten sind. Aber wenn es fair und ehrlich zugeht dann kann am Ende nur C. Ronaldo gewinnen. Alles andere wäre ein Witz. Aber Platini hat ja schon gesagt das es mal ein Deutscher werden muss. Da kann man von ausgehen das bei der Wahl geschummelt wird. Wäre nicht verwunderlich.
Bei Hummels könnte man sicherlich diskutieren. Über Reus und eventuell Khedira auch, aber beide waren zu lange verletzt, v.a. Reus leider in der wichtigsten Phase im Jahr. Schürrle ist zwar inoffizieller K.O.-Phasen-WM-Torschützenkönig, sitzt aber im Verein und im DFB-Team zu viel auf der Bank. Özil war im Verein formschwach. Und mehr deutsche Kandidaten, die nicht für Bayern spielen, fallen mir nicht ein.

Platini ist UEFA-Präsident und kann den lieben langen Tag sagen, was er will. Die Weltfußballer-Wahl wird von der FIFA veranstaltet. Bitte erst nachdenken, bevor man Verschwörungstheorien in die Welt setzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 10