Forum: Sport
Wolfsburg-Sieg in Braunschweig: "Das ist Hardcore"
DPA

In feindseliger Atmosphäre in Braunschweig hat Wolfsburg den Abstieg verhindert. Großen Anteil daran hatte Torjäger Mario Gomez. Ob er beim VfL bleibt, ist ungewiss. Der Klub steht vor einem Umbruch.

Seite 1 von 6
tmhamacher1 30.05.2017, 09:30
1. Verdient!

Wolfsburg hat es verdient, in der Bundesliga zu bleiben ... und in der Relegation zu spielen. Sie haben durch Fehlentscheidungen alles zerstört, das sie sich in den Jahren zuvor aufgebaut haben. Allgemein kann man sagen, dass VW offenkundig zu solchen zu neigen scheint, ob es um Abgase geht oder um Fußball. Leider braucht kaum jemand einen solch seelenlosen Retortenverein. Da muss man anerkennen, das RB Leipzig mehr Menschen begeistert, von der Region und auch vom Stil des Fußballs her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marekors 30.05.2017, 09:35
2. Verdient nicht aufgestiegen

Bei den Fans hat es Braunschweig schlicht nicht verdient in die 1. Bundesliga aufzusteigen. Spielerisch übrigens auch nicht, nach dem, was die Eintracht in der Relegation gezeigt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Institutsmitarbeiter 30.05.2017, 09:39
3. Braunschweigs Fans berüchtigt

Soweit mir bekannt, sind Ausschreitungen mit Braunschweiger Fans nicht die Ausnahme, sondern eher normal. Von daher bin ich froh, dass der Verein nicht in die erste Liga aufgestiegen ist.
Mir scheint, manche Vereine ignorieren entweder die Gewaltprobleme oder verharmlosen sie. Mein Gott, es ist doch nur Fußball und nichts ernstes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
interessierter10 30.05.2017, 09:45
4. Herr Gomez kann...

Beitrag... sich nicht erklären, woher die Anfeindungen kommen? Wenn er sein unsportliches Verhalten auf dem Platz (Handspiel nicht zugeben - ja in anderen Amateursportarten ist das Usus) und nach dem Spiel (Tenor: "Ist mir doch egal") ignoriert, kann er sich noch ewig wundern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberkellnerkarl 30.05.2017, 09:48
5. grauenhaft

Schade um die Fernsehzeit die man mit solchen Spielen verschwendet. Schlechter Fußball, hässliche Fans und ein Effenberg der sich laufend wiederholt. Daumen runter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Athlonpower 30.05.2017, 09:57
6. Es besteht nicht der kleinste Anlaß etwas zu feiern.

Mein Gott, was gibt es dann da überhaupt zu feiern, nicht mal im entferntesten ist ein einziger klitzekleiner Grund dafür vorhanden, die hochbezahlten VW-Kicker haben nur den absoluten Super-Gau für den Club gerade noch abwenden können,

wenn das für die sogenannten Fußballgötter und ihre sogenannten Fans schon ein Grund ist, ausgiebig und ausgelassen zu feiern, wie armseelig sind dann die Ansprüche und das Selbstverständnis in Wolfsburg geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zett 30.05.2017, 10:05
7.

Zitat von interessierter10
Beitrag... sich nicht erklären, woher die Anfeindungen kommen? Wenn er sein unsportliches Verhalten auf dem Platz (Handspiel nicht zugeben - ja in anderen Amateursportarten ist das Usus) und nach dem Spiel (Tenor: "Ist mir doch egal") ignoriert, kann er sich noch ewig wundern...
Er wird es sich schon erklären können, hat aber weder das Rückgrad noch den Anstand seinen Anteil an der Eskalation in den Relegations-Spielen zu benennen und sein diesbezügliches Bedauern auszudrücken.
Trotzdem, was Braunschweiger-Kleinbürger, die sich Fans nennen veranstaltet haben geht gar nicht, einschließlich irgendwelcher flachhirnigen Schmähgesänge.
Aalglatte Heuchler wie Gomez kann man am besten durch Nichtachtung strafen, gilt auch für die Medien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moabitmoe 30.05.2017, 10:15
8. Relegation? Braucht kein Mensch!

Unschöne Spiele, Platzstürme, Nachteile für alle Beteiligten. Diese rein kommerzorientierte Verlängerung der Saison sollte schnell abgeschafft werden. Und wie Wolfsburg mit einem Monsteretat jetzt diesen Quatsch feiert ist nur peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 30.05.2017, 10:18
9.

Zitat von Athlonpower
Mein Gott, was gibt es dann da überhaupt zu feiern, nicht mal im entferntesten ist ein einziger klitzekleiner Grund dafür vorhanden, die hochbezahlten VW-Kicker haben nur den absoluten Super-Gau für den Club gerade noch abwenden können,
Hamburg feiert den Klassenehalt, wie die Meisterschaft. Dortmund den Loser-Pokal wie einen WM-Titel. Wolfburg spritzt mit Champagner nach überstandener Relegation. So ist das leider inzwischen in der Bundesliga, wenn kein Verein (bis auf ggf. Leipzig) seine Hausaufgaben machen kann. Achso, ich hatte vergessen: Liegt ja nur am "Leerkaufen" eines anderen Vereins.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6