Forum: Sport
Zoff um Champions-League-Übertragung: Schalke verweigert dem ZDF Interviews
Getty Images

Keine TV-Übertragung, keine Interviews: Schalke ist sauer auf das ZDF. Der Fernsehsender überträgt lieber Champions-League-Spiele des BVB, als Partien der "Königsblauen". S04-Manager Horst Heldt verbot Spielern und Trainer daraufhin, mit dem ZDF zu sprechen. Der Sender will den Streit schnell beilegen.

Seite 2 von 17
kon1cz 01.12.2013, 14:24
10. Schalke steht für unattraktiven Fußball

Sicherlich nicht die feine englische Art von der ZDF-Chefs sowas in der Öffentlichkeit zu behaupten. Allerdings muss man auch einsehen, das Schalke a.) keinen attraktiven Fußball spielt und b.) der BVB als Marke mit all seine. Komponenten (Klopp, schöner offensiver und erfolgreicher Fußball höhere Einschaltquoten bringt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swandue 01.12.2013, 14:26
11. Der BVB

. . . hat in den letzten drei Jahren drei Titel gewonnen und einmal das CL-Finale erreicht. Er gilt als klare Nr. 2 in Deutschland. Auch aktuell hat er ein paar Punkte mehr als Schalke 04. Spricht einiges für diese Entscheidung. PS: Wer zweimal gegen Chelsea gewinnt, hätte es eigentlich verdient, weiter zu kommen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pp25 01.12.2013, 14:26
12. Richtige Entscheidung

Die Entscheidung vom ZDF ist aus meiner Sicht absolut nachvollziehbar. Dortmund spielt einfach wesentlich schnelleren und attraktiveren Fußball als Schalke. Spiele mit dem BVB in der Champions-League waren immer hochinteressant und mitreißend. Bei Schalke? Na ja siehe Bukarest...
Und die Ausgangslage ist aus meiner Sicht bei beiden spannend. Schalke muss gewinnen und der BVB auch, im sicher weiter zu sein.
Deshalb ist es eine absolut richtige Entscheidung, Dortmund zu zeigen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc_dawson 01.12.2013, 14:30
13. optional

@Nemesis
Die Preispolitik für Mitgliedschaften bei Schalke dürfte bekannt sein, da wird sich zwar gernbe mit der Größe des Vereins gebrüstet - hat aber null Aussagekraft. Deutschlandweit besitz der BVB mehr Fans bzw. Interessierte. Mit Abstand. Und auch in den "Zweit"-Sympathien Fans anderer Mannschaften liegt er klar vorne.

Die ganze Aktion ist mal wieder typisch für die Uschis wie man sie seit 2001 kennt. Selbstmitleidig und gekränkt. Der ewige Underdog. Dazu nich die hochnotpeinliche Aussage "Sowas sagt man nicht öffentlich." Möchte HH etwa, dass irgendwelche Gründe vorgeschoben werden? Erbärmlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atavist 01.12.2013, 14:33
14.

Wichtig sollte dem Sender sein, was vereinsneutrale Zuschauer sehen wollen, und das hängt nun mal in erster Linie vom Unterhaltungswert ab (Spannung steckt in ja in beiden Spielen). Da liegen derzeit Welten zwischen BVB und S04, deshalb finde ich die Entscheidung völlig in Ordnung. Und wenn die ZDF-Verantwortlichen noch mehr Eier hätten, würde ihnen der trotzige Interviewboykott der blauweißen Leberwürste am Hintern vorbeigehen - auf Luftpumpen wie Heldt kann man auch prima verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1314890360 01.12.2013, 14:33
15. Eine Frechheit vom ZDF

Ich finde das eine Frechheit vom ZDF (gut ich bin Schalker aber ich versuche das Ganze mal so objektiv wie möglich zu betrachten). Meines Wissens nach wurden in dieser Champions League Saison Mittwochs ausschließlich Dortmund Spiele gezeigt und noch kein Einziges von Schalke.

Jetzt steht Dortmund schon so gut wie sicher im Achtelfinale, gegen die Sieglosen (die eh keine Chance mehr auf das Weiterkommen haben) aus Marseille werden sie sich schon durchsetzen können. Das ist kein Kracher. Schalke gegen den Meister aus Basel dagegen schon eher. Nur der Sieger kommt weiter, da ist wenigstens ein bisschen Spannung zu erwarten!

Ich kann es verstehen wenn das ZDF sagt sie wollen mehr Dortmund als Schalke übertragen (schließlich stand Dortmund im CL Finale) aber nur Dortmund zu übertragen finde ich unfair. Deswegen ist die Reaktion des Schalker Sportvorstanden genau richtig. Wir alle zahlen GEZ, Dortmunder wie Schalker, da darf man doch ein bisschen Ausgewogenheit erwarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ed rush 01.12.2013, 14:34
16. Richtig

Ich kann das ZDF absolut nachvollziehen und halte die Entscheidung für richtig.

Ich zähle mich seit 10 Jahren zu keinem Verein mehr, und ich habe über lange Strecken Fußball eher nur nebenher verfolgt.

Doch der BVB spielt so unglaublich begeisternden Fußball das ich in den letzten 3 Jahren mehr versehentlich als willentlich Fan geworden bin. Ich bin nicht als Mitglied eingetragen oder laufe mit Schals rum - aber ich schaue JEDES Spiel und fieber mit.

Darum geht es dem ZDF und ich denke sie haben Recht damit. Und mal abgesehen davon das es ein riesiges allgemeines Interesse an Dortmundspielen gibt:

Schalke spielt tatsächlich viel unattraktiver. Gerade international ist es unerträglich anzuschauen was die Jungs unter Jens Keller zusammenkicken.

Statt beleidigt zu sein könnte man das auch als Warnschuss auffassen und etwas ändern. Sich so zu äußern ist kindisch und sonst nichts.

BTW: Unter Stevens waren Schalkespiele, auch gerade die internationalen spannend. Und Schalke insgesamt erfolgreicher. Dann verliert die Mannschaft ein paar Spiele und er wird direkt gefeuert... Meines erachtens ist hier die Führungsetage extrem unfähig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 01.12.2013, 14:36
17. Zurück ins Mittelalter

Zitat von sysop
Keine TV-Übertragung, keine Interviews: Schalke ist sauer auf das ZDF. Der Fernsehsender überträgt lieber Champions-League-Spiele des BVB, als Partien der "Königsblauen". S04-Manager Horst Heldt verbot Spielern und Trainer daraufhin, mit dem ZDF zu sprechen. Der Sender will den Streit schnell beilegen.
Die Raffgier der Medien entscheidet letztlich darüber was Recht ist, bzw ob der Gebühren zahlende und Steuern zahlende Bürger sein Grundrecht auf Informationsfreiheit, so auch sportliche Informationsfreiheit, faktisch ausüben kann oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Triggi 01.12.2013, 14:38
18.

Ist die Manager-Niete Horst Heldt tatsächlich der Meinung das langweilige 0:0 bei Bukarest wäre Werbung für Schalke 04 gewesen?
Na die Meinung hat er aber mal wieder exklusiv!
Er sollte froh sein, dass nicht mehr Leute diesen Grottenkick gesehen haben.
Der Typ lebt auch in seiner eigenen Welt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eltviller 01.12.2013, 14:41
19. Der BVB spielt zur Zeit....

...den attraktiveren Fussball. Bin kein BvB Fan aber da muss ich der Argumentation des ZDF zustimmen. Schalke ist momentan einfach nicht so attraktiv wie der BvB oder die Bayern. Wenn sie zeitgleich mit Leverkusen spielen würden, wäre Vizekusen meine erste Wahl, einfach weil sie ebenfalls attraktiver spielen...das hat aber nichts mit den Vereinsfarben zu tun. verstehe natürlich die Reaktion des Vereins mal ein Zeichen zu setzen...gute Idee!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 17