Forum: Sport
Zukunft der Formel 1: Die Großen haben zu viel Macht
Mark Thompson/ Getty Images

Die neuen Regeln zur Saison 2021 müssten längst feststehen. Doch die Formel 1 tut sich schwer, für mehr Spannung bei den Rennen zu sorgen. Die Budgets bevorteilen die Topteams.

Seite 1 von 3
watcher57 31.08.2019, 11:57
1.

Fakt ist und bleibt : Wer in so was wie Formel 1, Fußball, etc die meiste Kohle pumpen kann wird letztendlich
damit auch die meiste Kohle scheffeln. Der ganze Schmodder hat mit Sport schon lange nichts mehr zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marclarsen 31.08.2019, 12:24
2.

alle, die ich kenne...privat oder vom job.....f1 interessiert seit einigen jahren keinen mehr.
mich übrigens auch nicht.
sollen die machen, was sie wollen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 31.08.2019, 12:32
3. Erlaubt...

...das Nachtanken wieder. Ist zwar aufwendig, bringt aber mehr Boxenstopps und mehr Spannung. Dazu schmalere Reifen die in Kurven mehr vom Fahrer verlangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
next 31.08.2019, 12:37
4.

Zitat von watcher57
Fakt ist und bleibt : Wer in so was wie Formel 1, Fußball, etc die meiste Kohle pumpen kann wird letztendlich damit auch die meiste Kohle scheffeln. Der ganze Schmodder hat mit Sport schon lange nichts mehr zu tun.
Fakt ist und bleibt? Nö!
Mit Geld alleine erreicht man in der F1 auf Dauer [!] nicht viel, siehe
- BMW
- Toyota
- Honda
- Ford
- Jaguar
- BAR
- LOTUS
Das who-is-who der Automobilindustrie der Welt hat sich schon in der F1 versucht. Trotz hoher Personalstärke und großen Budgets sind sie heute Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Interzoni 31.08.2019, 12:51
5. Thrill is gone

F1 ist so langweilig geworden wie Sportwagen mit Automatik und ESP. Die letzten echten Rennfahrer sind bei Rallyes und Moto GP zu sehen, dagegen ist F1 ein verschnarchtes Kaffeekränzchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterka60 31.08.2019, 12:58
6. Ich mag Formel 1

Zitat von marclarsen
alle, die ich kenne...privat oder vom job.....f1 interessiert seit einigen jahren keinen mehr. mich übrigens auch nicht. sollen die machen, was sie wollen....
Alle, die ich kenne, sind nach wie vor begeistert und die letzten Rennen waren sehr spannend. Sehr sogar. Und 52 Punkte Vorsprung hatten manchmal die zukünftigen Weltmeister schon oft. Und das mit dem Geld ist auch sehr einfach zu beantworten, egal welche Sportart, genug oder viel Geld ist immer einer der wichtigsten Punkte. Wie im normalen Leben wird es immer Arme und Reiche geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laxness 31.08.2019, 13:25
8. wenn das stimmen würde...

Zitat von watcher57
Fakt ist und bleibt : Wer in so was wie Formel 1, Fußball, etc die meiste Kohle pumpen kann wird letztendlich damit auch die meiste Kohle scheffeln. Der ganze Schmodder hat mit Sport schon lange nichts mehr zu tun.
...dann müsste Ferrari auch ab und zu mal gewinnen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laxness 31.08.2019, 13:26
9. mich

Zitat von marclarsen
alle, die ich kenne...privat oder vom job.....f1 interessiert seit einigen jahren keinen mehr. mich übrigens auch nicht. sollen die machen, was sie wollen....
interessierts immer noch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3