Forum: Sport
Zukunft des FC Bayern: Bloß keine Rücksicht mehr
REUTERS

Der Bundestrainer ist beim FC Bayern zur Reizfigur geworden. Dabei könnte Joachim Löw einen Lerneffekt bieten: Wie der Umbruch in einer überalterten Mannschaft schnell und radikal vollzogen werden muss.

Seite 3 von 7
rösti 14.03.2019, 16:57
20. so ist es

Zitat von Orthoklas
Solange Kovac bei Bayern auf der Bank sitzt, gewinnen die allerhöchstens einen feuchten Kehricht. Der Mann, Stallgeruch hin oder her, ist maximal überfordert. Frankfurt nicht Bayern. Die eigenen Spieler haben die Taktik gestern nach Abpfiff kritisiert.
Kovac hat in Frankfurt den Fussball der Zukunft spielen lassen! Viele junge Spieler sind heute begehrt in Europa... warum ? --Ja weil sie den neuen Power Fussball verstanden haben und ihn spielen , Haller,Jovic usw. sind heute das Mass aller Dinge was Power Fussball bedeutet...laufen, schnell reagieren, nach hinten mitarbeiten und immer in Bewegung das war Kovac Fussball und wurde von seinem Nachfolger übernommen und verstärkt!!!
Das Spiel kann man mit den alten Herren von Bayern nicht machen, die wollen den Ball lange halten um ihn irgend wann ins Tor zu bekommen!
Das langt noch für die Liga weil die Herren Fussball spielen können, nur haben Sie übersehen, das sich die Zeiten ändern.. Intenational schon jetzt und viele B.L. Mannschaften sind grade dabei den neuen Power Fussball zu beherrschen!
Trainer Löw hat das erkannt und zieht die Notbremse, die alten Spieler raus und mit jungen Spielern wie Werner, Sane und Kollegen eine neue Ära beginnen!
Alles Geld der Welt nützt nichts, wenn die Spieler nicht laufen wollen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aberlour A ' Bunadh 14.03.2019, 16:59
21. Das Alter allein kann es nicht sein

Zitat von Tavlaret
Das Alter allein kann es nicht sein: Neuer 32, Müller 29, Boateng 30, Hummels 30, Lewandowski 30 ... In einem anderen Spiel schaltete der 34jährige Ronaldo Altético Madrid im Alleingang aus. Wie kann das gehen?
Sehe ich auch so. Am Alter allein kann es nicht liegen. Denn der Kader des FC Bayern ist sogar geringfügig jünger als der des FC Liverpool. 26,5 Jahre zu 26,6 Jahre. Entscheidend ist natürlich die Qualität in der Breite. Sonst würde ein Ronaldo genauso in der Luft hängen wie gestern Lewandowski. Der Hauptgrund ist aber ein anderer. Die Bundesliga ist schlichtweg nicht mehr konkurrenzfähig. Folglich mangelt es an der "Wettkampfhärte". Wenn der FC Liverpool in der Liga gegen West Ham, Leicester oder Everton ran muss, dann wird Kloppo und Co. alles abverlangt. Bei Bayern gegen Wolfsburg kommt noch nicht mal ein Trainingsspielchen bei raus, weil die Spieler des FC Bayern im Training mehr gefordert werden, als bei Spielen gegen das Bundesligamittelmaß, dass international nur zweitklassig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Direwolf 14.03.2019, 16:59
22. Pipedream

Zitat von gnarze
Die Bayern haben 900 Mio Euro durch den BMW Deal eingetütet. Ich befürchte, dass Sie in der Sommerpause diverse Male schlucken werden. Das letzte Mal, nachdem die Bayern so früh ausgeschieden sind, wurde groß investiert, mit bekannten Ergebnissen...
Die kolportierte Zahl von 800 Mio. basiert vor allem auf der These, dass Audi seine Anteile an BMW verkauft. Davon würde Bayern aber nichts sehen. Bleibt ein sponsoring Vetrag. Allerdings hat Audi schon erklärt seinen Sponsoringvertrag bis zu seinem Ende 2025 auszusitzen.
Soweit ich weiß steigt BMW nur als Sponsor der Basketballabteilung ein und wird dafür gewiß keine 900 Mio. zahlen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amasan 14.03.2019, 17:05
23. Achtelfinale 2010/11

Letztmals scheiterten die Bayern im CL Achtelfinale 2010/2011. Danach folgte eine Era in der man immer zum Favoritenkreis auf den Gewinn der CL gehörte. Die Vorzeichen deuten sich an, dass die Bayern wieder aufrüsten werden um ganz oben zu stehen. Da wird die Konkurrenz vor allem national wenig zu lachen haben. Ich bin gespannt, wer so alles kommen wird und wie die Bayern in den nächsten Saisons spielen werden vom Spielsystem her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 14.03.2019, 17:09
24. Wie

alle anderen Wirtschaftsunternehmen haben sich auch die Profi-Clubs
mit ihren Investitionen in neue Spieler sowie den Zufall im Fußball
schon längst der Spekulation unterworfen.
Deshalb gibt es auch im Fußball keine Berechenbarkeit und keine Garantie
für Dauererfolg. Menschen sind eben keine Ware und kein Material.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 14.03.2019, 17:13
25. Wann endlich

wird mal wieder mit Augenmaß und weniger reisserisch berichtet? Ist es wirklich so, dass die Mannschaft, die in den letzten Wochen in der Buli 9 Punkte auf den Spitzenreiter aufholte, im DFB-Pokal im Viertelfinale gute Chancen hat, weiter zu kommen und in der CL im Achtelfinale am letztjährigen Finalisten scheiterte, kein Gerüst mehr hat, auf dem man aufbauen kann?
Und wenn das hier: "Und die Abmoderation der ernüchternden Erkenntnis - wir waren nicht gut genug, um mit der Spitze mithalten zu können - geriet den Bayern ähnlich unelegant wie seinerzeit den Verantwortlichen der Nationalmannschaft. Zumindest am Mittwochabend. Da sagte Präsident Uli Hoeneß nur einen einzigen Satz: "Liverpool hat einfach besser gespielt und deshalb verdient gewonnen."" als Selbstkritik unmittelbar nach dem Spiel nicht ausreicht - was denn dann? Ich könnte mich übrigens mit dem Rausschmiss von Hummels, Boateng und Müller durchaus anfreunden, wenn wirkliche Alternativen da wären. Aber gibt es ausser Süle wirklich bessere IV als Hummels / Boateng? T. Müller ist im gleichen Alter wie M. Reus - was soll da das alberne Argument der Überalterung, wenn der eine ausgemustert wird und der andere als Hoffnungsträger herhält? Gut, Rafinha hat gestern einen Fehler gemacht - der ist eh weg im Sommer. Ribery hält nicht mehr mit - deshalb ist er auch kein Stammspieler mehr, wenn Coman fitt ist. Robben wird auch noch erwähnt, spielt aber seit Monaten ja schon keine Rolle mehr. Sorry, aber ich kann an Kimmich, Alaba, Thiago, James, Goretzka, Gnabry, Coman und Süle wirklich keine "Überalterung" feststellen. Man mag das Training kritisieren können, die Taktik, die Einstellung - alles okay. Aber am Alter lags nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kayhuder 14.03.2019, 17:13
26. Genau so ist es!

Zitat von Orthoklas
Solange Kovac bei Bayern auf der Bank sitzt, gewinnen die allerhöchstens einen feuchten Kehricht. Der Mann, Stallgeruch hin oder her, ist maximal überfordert. Frankfurt nicht Bayern. Die eigenen Spieler haben die Taktik gestern nach Abpfiff kritisiert.
Es lag nicht an den angeblich uralten Spielern von Bayern, sondern an der Taktik vom Trainer Kovac.
Sicher ist ein 0:0 vom Hinspiel ein gefährliches Ergebnis, allerdings hat Kovac schon in Liverpool nur mauern lassen, um es als tolle Ausgangslage zu feiern.
So wurde im Rückspiel viel zu abwartend taktiert. Das hat Klopp voll in die Karten gespielt.
Auch mit neuen Spielern bekommt es Kovac in der Zukunft nicht hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegerlguckerl 14.03.2019, 17:18
27. Die Grosskopfeten

beim FC Bayern sollten sich in das üben, zu was sie intrinsisch fast völlig unfähig sind: Demut. Hoeness & Co. ist die Altmännerriege die schleunigst abtreten soll, genauso wie die Altherren der Alt-Mannschaft, die von Liverpool groosartig vorgeführt wurde

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 14.03.2019, 17:18
28. Kovac ist m.E. nicht der richtige Mann für Bayern...

Auch der Pokal u. die Meisterschaft (da sind noch Dortmund, Leipzig...) sind längst nicht erreicht.
Er hat schlicht noch zu wenig Erfahrung um z.B. in einem entscheidenden (internat.) Spiel gut umzuschalten bzw. umzugruppieren.

Nicht zu unterschätzen sind allf. Querelen bei der Ablösung dieses überalterten u. eher stumpfen Diven-Kaders (Ribery, Robben, Alaba, Lewy, Hummels, Boateng, Müller, Neuer...)
Auch ein wenig zuviel Ballgeschiebe u. andererseits zuwenig überfallartige Spielzüge macht es nicht besser...
Kovac sollte vielleicht zuerst im Ausland seinen nötigen Erfahrungsreichtum sammeln.
Stattdessen? Tja..., vielleicht wäre Adi Hütter von Frankfurt aktuell in dieser Situation für den FC Hollywood nicht der 'Schlechteste'...

Ein späterer Klopp wäre nicht unbedingt gut. Da würden früher o. später urchige Naturen (wie Kloppo u. Höhness/Rumenigge nun mal sind...) gegeneinander knallen (Unter einem Kahn würde es evtl. klappen. Vielleicht wäre auch ein Löw (nach der EM) als Bayern-Trainer nicht schlecht, wenn andere Leute im Bayern-Vorstand am Ruder wären (Lahm, Schweinsteiger o. Kahn).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
camshaft_in_head 14.03.2019, 17:22
29. wird langsam mal Zeit

das der FC Bayern auf dem Boden landet. Es wird Zeit für einen Umbruch im deutschen Fussballgeschäft. Es können nicht ewig die gleichen oben stehen! Das hier jetzt im Artikel nur auf den internationalen Bereich umzubrechen ist recht engstirnig. Deutschland ist nicht nur der FcB oder BVB es gibt genügend andere gute Mannschaften die auch ohne millionenschwere Zuwendungen guten Fussball spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7