Forum: Sport
Zum Tode Joe Fraziers: Der Zweitgrößte

Joe Frazier zählte zu den ganz Großen im Boxsport. Er war einer der wenigen, die sogar Muhammad Ali auf die Bretter schickten. Dem übermächtigen Schatten seines Hassgegners konnte*er dennoch*nie wirklich entkommen. Nun*erlag Frazier einem Krebsleiden.

Seite 1 von 4
gambio 08.11.2011, 08:28
1. Mein Beileid

Zitat von sysop
Joe Frazier zählte zu den ganz Großen im Boxsport. Er war einer der wenigen, die sogar Muhammad Ali auf die Bretter schickten. Dem übermächtigen Schatten seines Hassgegners konnte*er dennoch*nie wirklich entkommen. Nun*erlag Frazier einem Krebsleiden.
den Angehörigen und ein "Ruhe sanft" für Steamin Joe. Hat mich oft nachts aus dem Bett geholt damit ich als Kind seine Fights im TV sehen konnte.

Den ewigen Streit zwischen Ali und Frazier gab es eigentlich nicht und war mehr Show. Frazier hatte Ali sogar während seiner Box-Sperre jahrelang finanziell unterstützt und ich denke mal es war eher eine nicht an die Öffentlichkeit durchgedrungene Liebe zwischen den beiden.

Dazu mal dieses Video:

http://www.youtube.com/watch?v=QJk_PvCunFQ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfman11 08.11.2011, 08:40
2. Danke

Zitat von sysop
Joe Frazier zählte zu den ganz Großen im Boxsport. Er war einer der wenigen, die sogar Muhammad Ali auf die Bretter schickten. Dem übermächtigen Schatten seines Hassgegners konnte*er dennoch*nie wirklich entkommen. Nun*erlag Frazier einem Krebsleiden.
Smokin´ Joe Frazier hat uns einige der besten Kämpfe aller Zeiten geschenkt. Er war ein unglaublicher Fighter in einer Zeit, als es um das Schwergewicht noch besser bestellt war. Und das sage ich als bekennender Ali-Fan. Ohne Joe Frazier, Ken Norton und George Foreman wäre auch ein Ali niemals so groß geworden.

Danke Joe Frazier und magst Du Deinen Frieden finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratbag 08.11.2011, 08:59
3. .

Auch ich durfte als Kind "nachts aufbleiben" wenn es einen Kampf mit einem der beiden, oder mit beiden zusammen gab.

Frazier war ein Großer Sportler. Und wie mein Vorgäger es schon erwähnte: Dieser "Hass" war teil der Show!

Mein Beileid an seine Familie und seine Angehörigen sowie an seine Ringgegner.

RIP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nilmim 08.11.2011, 09:03
4. c

...und dann diese Show Affen, wie Klitschko un Co. von heute...da kommt mir die Galle hoch...

R.I.P. Smokin Joe...ein wahrer Champ...

Danke für die schlaflosen Nächte...
Danke für großen Sport...
Danke für eine große, ehrliche Rivalität...

Danke für "Thrilla in Manila"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 08.11.2011, 09:12
5. R.i.p.

Goodbye, Smoking Joe.

War mir eine Ehre, bereits als etwa Zehnjähriger für deine Kämpfe mitten in der Nacht aufzustehen.
Besonders den "Thrilla in Manila" werde ich nie vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1277755831106 08.11.2011, 09:38
6. traurig

Eine Legende hat den schwersten Kampf seines Lebens verloren. Hochachtung vor diesem außerordentlichen Sportler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitschka 08.11.2011, 09:47
7. ..

Zitat von Pepito_Sbazzagutti
Goodbye, Smoking Joe. Besonders den "Thrilla in Manila" werde ich nie vergessen.
den wird keiner vergessen, der dabei war..
R.I.P. Joe Frazier

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hubert Rudnick 08.11.2011, 09:53
8. Ein Showman geht seinen letzten Weg

Zitat von sysop
Joe Frazier zählte zu den ganz Großen im Boxsport. Er war einer der wenigen, die sogar Muhammad Ali auf die Bretter schickten. Dem übermächtigen Schatten seines Hassgegners konnte*er dennoch*nie wirklich entkommen. Nun*erlag Frazier einem Krebsleiden.
Ist es denn nicht immer traurig wenn Menschen ihren letzten weg gehen und so ist es auch bei Joe Frazier.
Aber bevor einige ihm glorifizieren, sollten wir daran denken, dass er nur ein Teil eines Showgeschäfts war, der immer nur seine Rolle gespielt hatte.
Sterben müssen wir alle und viele von uns haben vorher sich dann auch mit Krankheiten umherzukämpfen, aber so ergeht es uns nun mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linksdummer 08.11.2011, 10:13
9. Hier muss einiges

geradegerückt werden.
Ich habe seit Ende der 50er Jahre praktisch alle Kämpfe Alis (Clays) und auch andere gesehen...Daher meine ich:
Smoking Joe hatte außer seinem schweren linken Haken wenig zu bieten und wurde von George Foreman zweimal fürchterlich verprügelt wie ein kleines Kind.
Zudem war Ali 1971 nicht in der Blüte seiner Karriere, das war er vorher, als Cassius Clay. Danach lebte er mehr von seiner Eigenwerbung und seinen politischen Aktionen.
Ob Ken Norton, Frazier oder andere...nur selten konnte er wirklich klar gewinnen, bis auf den legendären Fight gegen Foreman in Kinshasa.
Sein Kampf gegen Mildenberger war wohl sein bester...aber auch kurz vorher gegen Cooper gewann er nur knapp durch dessen Verletzung.
Ali war ein Kämpfer neueren Stils, aber sicher nicht DER Boxer des Jahrhunderts.
Gegen die Klitschkos hätte er höchstens in der Form gegen Mildenberger oder evtl. gegen Sonny Liston eine Chance gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4