Forum: Sport
Zwanziger-Anwalt: "Weil nur so die Wahrheit auf den Tisch kommt"
DPA

Theo Zwanziger greift Wolfgang Niersbach im SPIEGEL frontal an. Hier erzählt der Anwalt des Ex-DFB-Präsidenten, warum sein Mandant in die Offensive ging: "Die Täuschungsmaschinerie gewisser Herren nahm ihren Lauf", so Hans-Jörg Metz.

Seite 5 von 19
mumienschubser 24.10.2015, 05:04
40.

Bestechung verjährt nach 10 Jahren, es ist also kein Zufall, dass Zwanziger erst jetzt redet. Er selbst hat vermutlich die schwarzen Kassen angelegt denn schließlich war er damals der Chef. Jetzt, wo er juristisch nicht mehr belangt werden kann setzt sein Gedächtnis plötzlich wieder ein.......naja wer's glaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hj.binder@t-online.de 24.10.2015, 05:59
41. Warum

ist dem DFB die Gemeinnützigkeit immer noch nicht entzogen ?
Warum erfolgte immer noch nicht ein Verfahren wegen Bilanzfälschung und Steuerbetrug ?
Die schwarze Kasse war nicht in dem betreffenden Jahresabschluss aufgeführt, damit war die Bilanz gefälscht und die Gewinn-und Verlustrechnung als Grundlage der Steuererklärung auch (=Steuerbetrug)

Jeder Karnickelzuchtverein wäre die Gemeinnützigkeit (=Steuerbefreiung, Spendenprivileg) sofort los und könnte seine Mümmelmänner im nächsten Stadtpark aussetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 24.10.2015, 07:06
42.

Zitat von Currie Wurst
Wahrscheinlich war die WM gekauft. Und wahrscheinlich ging es nicht anders. Und wahrscheinlich war das schon immer so. ...Also, SPON, wenn jetzt schon exklusiv der zweite Titel hintereinander den Moralisten unter uns gewidmet wird .. Immerhin ein paar glauben Euch ja, dass das Sommermärchen jetzt zerstört ist. Bei soviel Theatralik.
Das "Sommermärchen" ist nun mal gekauft worden und der Spiegel (nicht der SPON) hat die Geschichte nicht der Moral gewidmet, sondern den Hintergründen.

Wer diese einfachen Dinge nicht in die Reihe kriegt und Kriminalität akzeptiert, der muß natürlich verbissen eine Legende verteidigen - sonst würde ja seine kleine Welt zusammenbrechen. Klassische Kleinkindreaktion - wenn es die Ereignisse nicht versteht, wird geplärrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BSC 24.10.2015, 07:07
43. unklar

War Herr Zwanziger nicht vom 2006 bis 2012 Präsident des DFB? Wieso kommt der nun damit um die Ecke? Ist der Zwanziger nicht auch schon Jahre vorher im Präsidium gewesen? Warum hat er vorher nichts gesagt? Also ich traue den Aussagen nicht. Der meint wohl, er hätte damit nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freb91 24.10.2015, 07:15
44. Zwanziger völlig unglaubwürdig

Da agiert ein vermeintlich gekränkter alter Mann.
Zwanziger agiert unaufrichtig, rachelüstig und
selbstherrlich-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johanni99 24.10.2015, 07:27
45. Sommermärchen

Und trotzdem war es ein phantastisches Sommermärchen....mit oder ohne 6,7 Mio. Bitte klären Sie doch auch mal Ihre Tätigkeit in der FIFA auf. Als Sie an der Spitze des DFB waren haben wir nichtsdie Wahrheit über die FIFA und Ihre Unterstützung von Herrn Blatter erfahren. Jetzt bitte alles auf den Tisch....und sich selber bitte nicht vergessen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfalscheprophet 24.10.2015, 07:32
46.

Ich verweise auf Martin Sonneborn. Er hat 2006 den Stein zum Rollen gebracht:D:D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bitdinger 24.10.2015, 07:35
47. SPON: Recherchieren Sie doch endlich mal Zwanzigers Rolle!

Immerhin war Zwanziger zwischen 2001 und 2004 Schatzmeisters des DFB und innerhalb des Organisationskomitees für die WM 2006 seit 2003 als Vizepräsident für Finanzen, Personal und Recht zuständig.
Danach war er von 2006 bis 2012 Präsident des Deutschen Fußball-Bundes.
Und da war er nicht an irgendwechen schwarzen Kassen beteiligt oder hat davon gewusst ?
Wer glaubt denn an solche Märchen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 24.10.2015, 07:54
48. Im DFB geht es zu wie beim Roman

Mag ein schwacher Vergleich sein, vielleicht sogar etwas beleidigend. Ein Zinker ist Theo Zwanziger mit Sicherheit nicht, wenn das interpretiert werden sollte.
Wir hören die ganze Zeit, diese 6,7 Mio. €, die wegen der Währungsumstellung aus 13,1 Mio. DM dem DFB als Darlehen von Louis-Dreyfus gegeben wurden, wurden ausgezahlt. Der hatte sein Geld logischerweise zurück gefordert. Jetzt hören wir von Theo Zwanziger, der Betrag wurde an die Fifa überwiesen. Aber nicht an den rechtmäßigen Besitzer ausgezahlt, sondern an das Fifa Mitglied bin-Hammam, der mittlerweile bei der Fifa gesperrt ist.
Was für ein Kuddelmuddel. Günter Netzer, der auch die Finger mit seiner Firma in der Schweiz die Finger im OK für diese 2006-WM hatte, sagte treuherzig aus, das Geld wäre für einen Stimmenkauf verwendet worden. Klar, es wurde katarisch damit eingekauft. Netzer streitet inzwischen sein treuherziges Eingeständnis ab. Nie gesagt!!
Vier eingebundene Personen beim DFB und dem OK, mit Beckenbauer als Präsident (der Beschaffung dieser WM), vier unterschiedliche Versionen über den Sinn und den Verbleib der 13,1 Mio. DM von Robert Louis-Dreyfus. Dann kann seine Witwe die Summe geltend machen, denn der Darlehensgeber hat seinen Betrag nie erhalten. Und Beckenbauer hätte über diese Summe einen Schuldschein ausstellen wollen aus seinem privaten Vermögen.
Man kann sich gut vorstellen, mittlerweile weiß keiner der Protagonisten aus dem DFB mehr so richtig, was er selbst, wann, wozu, zu welchem Thema er irgendwann sagte, als Notiz hinterließ. Oder einem missliebigen früheren Kollegen unterjubeln möchte als "Den Schwarzen Peter".
Und wer trägt jetzt die Verantwortung für diesen Korruptions-Akt? Vielleicht der Deutsche Steuerzahler? Oh Mann oh Mann, sind das Geigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trueffelschwein 24.10.2015, 07:59
49. Bla bla Blabla

Wenn schon sein Anwalt nicht in der lage ist, hier egotrips und persönliche Eitelkeiten vom Tisch zu bringen und auch nur einen versachlichenden Fakt zu nennen, ist dieses Interview nicht gerade förderlich. Zwanziger war DFB Präsident und hat trotz eingeräumten Wissens nichts zur Aufklärung beigetragen. Das ist doch das wirklich bemerkenswerte hier. Nun sieht er nur mehr als isolierter kauziger Nestbeschmutzer aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 19