Forum: Sport
Zweitliga-Aufsteiger: DFL lehnt Beschwerde von RB Leipzig ab
DPA

Aufregung um RB Leipzig: Die Deutsche Fußball-Liga hat den Einspruch des Vereins gegen die Lizenzauflagen für den Zweitliga-Aufsteiger abgelehnt. Club-Boss Mateschitz spricht jetzt sogar vom drohenden Aus für den Verein.

Seite 28 von 28
carlsoak2000 10.05.2014, 22:24
270. Tradition

da wollen herr watzke und rummenigge traditionsvereine

indes wer ist das ? Alsenborn, Hessen Kassel ?

die spielen doch in einer Profi Liga - oder ? Da zählt keine Tradition, sondern money - und die besten solllen gewinnen - Bale 90 mio€ -
tradition wo ? balotelli - tradition wo ? suarez -tradition wo ? arguero - tradition wo ?

lachhaft - den besten stürmer neben reus - volland/hoffenheim - keine tradition
but anyway

die besten sollen gewinnen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlsoak2000 10.05.2014, 22:30
271. Hoppenheim?

Ich wette mit ihnen, dass in 2 Jahren, wenn RB in der Bundesliga spielt, die Spiele gegen Dortmund, Schalke und Bayern nachgefragter sind, als gegen Wolfsburg und Hoppenheim..Warum? Weil jeder mit den drei erstgenannten eine Geschichte hat.


was nützt denn geschichte im profifussball ? da zählt nur erfolg und money ( BALE ) Red Bull ist stärker als die DFL
Ferrari hat auch Tradition in der Formel 1 - aber Siege bleiben aus

ich freue mich auf Leipzig / Hoffenheim und dass die Wolfsburger endlich aufwachen

ohne die Kollegen SUAREZ/ARGUERO/ BALOTELLI etc wird das nichts

tradition haben tausende in DEUTSCHLAND aber die haben keine Chance/ zero money

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huebler_zedler 10.05.2014, 22:53
272. optional

Keine Lizenz für ein intransparentes Marketingkunstobjekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gtoni 11.05.2014, 10:28
273. etwas neues

Zitat von kascnik
was bei RB-Anhängern ja häufig genannt wird ist das Argument dass soviel für die Region und die Jugend getan wird. Nur frage ich mich wieso das städnig erwähnt werden muss. Andere Vereine gehen damit ja auch nicht hausieren. Betrachten wir mal den SC Freiburg,alleine die letzten Jahe genügen um eine komplette Bundesligamannschaft aufzustellen, die der Freiburger Jugend entspringt. Oder was soll ich als KSC-Anhänger sagen.Ohne meinen Verein gäbe es die Erfolge des FC Bayern so wie sie in den 90ern waren, wohl kaum. Kein Oli Kahn, kein Mehment Scholl und auch keine Finks oder Tarnats die in Karlsruhe einen Karrieresprung machten. Nur was soll der KSC mit diesen Fakten denn rechtfertigen. Die Beispiele lassen sich beliebig auf andere Vereine ummüntzen. RB ist sehr selbstgerecht in seinen Argumenten und versucht damit sein unlauteres Handeln zu rechtfertigen. Wenn Ein Räuber in sozialen Projekten hilft und alten Frauen über die Straße hilft blebt er trotzdem auch ein Räuber.
Red Bull hat in Leipzig komplett neu angefangen.Den Standort hat man bewußt gewählt.Ganz ohne Vorleistung und Steuergeldern.Tolles Stadion und von den Traditionalisten abgewirtschaftetes Umfeld.Die U17 spielt bereits Bl.Man versucht mit den besten Trainern den Nachwuchs zu fördern.Man investiert Unsummen in den Fußball.Red Bull ist in vielen Sportarten erfolgreich weil sie ein Konzept haben.Ich wüßte nicht wem Red Bull jemals was geraubt hat.Was die DFL verlangt ist höchst fragwürdig.Den Vorstand neu zu besetzen,Putin läßt grüßen.Das Logo ändern,Mitglieder aunehmen.Die Liga ist ein Werbeportal.Was zuviel Fanabhängigkeit bedeutet sieht man in der BuLi.Es ist traurig wenn man für jeden Gästefan praktisch einen Polizisten braucht.Genau hinter diesen verstecken sich Watzke.Bruchhagen &Co.Übrigens,BMW,Mercedes aber auch VW beschäftigen über Leihfirmen Mitarbeiter die nach der Arbeit noch zum Sozialamt gehen müssen weil sie so wenig verdienen.Das ist Raub an der arbeitenden Bevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 11.05.2014, 14:31
274.

Zitat von gtoni
Ganz ohne Vorleistung und Steuergeldern.Tolles Stadion und von den Traditionalisten abgewirtschaftetes Umfeld..
Da hat der Österreicher den Deutschen mal ein wunderschönes Stadion geschenkt.
Das hat der sogar ganz allein von Hand gebaut und die U17 trainiert er auch noch nach Feierabend.
Und um die Märchenstunde komplett zu machen - sind alles Leipziger die dort spielen und als Lohn reicht die Begeisterung der Zuschauer (wenn sie nicht gerade von neidischen Ultras abgewirtschafteter Traditionsvereine verprügelt werden)

Ach wie schön kann die Welr sein wenn sie nur im eigenen Kopf passiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gelegenheitsleser2013 11.05.2014, 14:54
275. Tradition lebt

Keine Angst. Es gibt in Leipzig nicht nur das Operettenpublikum der 40.000 Zuschauer. Auch die Tradition lebt:

http://www.lvz-online.de/leipzig/pol...-a-238350.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayernpeppi 12.05.2014, 15:34
276. neid neid neid

Hoffentlich sterben diese Tradition heuchelnden Idioten endlich aus
Kapieren die es nicht das jeder Bundesliga Verein gesondert wird
Meine Familie wohnt in Freiburg .... in der öffentlichkeit redet niemand darüber
Aber wenn es jemand gäbe ein grosskonzern oder jemand wie Kind oder hopp ..... da wären dort doch alle froh drüber
Denn grössten Witz was ich bisher hier las war der Vergleich
Schalke / Hoffenheim
Schalke dieser Verein dürfte gar keine Lizenz mehr haben .... wettskandal in den 70 ....der Verein hätte aufgelöst gehört und heute wird er mit putin und russischen Geld gepuscht ..... wäre ich ein schalke r .... Trikot anziehen nie und nimmer
auf der anderen Seite ein Mann der eine ganze Region in eine blühende wirtschaftliche Landschaft ( Sap walldorf) verwandelt hat
incl Hoffenheim mit einem der besten leistungsakademien und modernsten trainingsgelaenden der Welt und und und und
Und nicht zu vergessen die über 400 000 000 Millionen die die Dietmar hopp Stiftung zur Rettung von Sportvereinen spendiert hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 28 von 28