Forum: Stil
Body Positivity: "Ich male dicke Mädchen in allen Hautfarben"
Cécile Dormeau

Die Zeichnerin Cécile Dormeau gilt als Vorreiterin einer Bewegung, deren Ziel es ist, den eigenen Körper zu respektieren. Sie zeigt Frauen wie sie sind: unrasiert, blutend, nicht perfekt. Hier erklärt sie, was sie antreibt.

Seite 1 von 3
lupenreinerdemokrat 04.11.2019, 17:12
1. Wäre auch mal Zeit,

dass man bei Männern nicht nur auf das Aussehen und das Einkommen als Frau schaut.
Auch Männer verdienen es, so respektiert zu werden, wie sie sind:
unrasiert, haarig, nicht perfekt, manchmal schwitzend......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willem_vonwegen 04.11.2019, 17:22
2.

Ich bin selbst übergewichtig und ich mag es nicht. Ich hab häufig Rückenschmerzen, einfache Tätigkeiten können schnell anstrengend werden weil mein Bauch im weg ist und ich noch zusätzliches Gewicht mit mir rumtrage. Aber ich weiss genau dass es in meiner Verantwortung liegt was dagegen zu machen. Fakt ist: ich esse viel, gerne und häufig eher wohlschmeckend als Gesund und ich bewege mich zu wenig. Und dafür bin ich verantwortlich, ist nunmal so. Und ich bin es der damit leben muss, solange ich nicht selber etwas daran ändere. Meine Verantwortung, meine Entscheidung. Aber mir würde im Leben nicht einfallen vom Rest der Menschheit zu erwarten dass alle mich in meiner Selbstverschuldetwn Fettleibigkeit noch bestärken. Gehts noch? Fett sein ist unangenehm, es ist ungesund, meinetwegen auch uncool und unattraktiv. Aber das ist nicht die Schuld aller anderen, schon garnicht weil es selbstverschuldet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augapfel 04.11.2019, 17:50
3. @willem, vielen Dank !

Ja, weil Dein Statement das Ehrlichste und leider auch seltenste Statement eines Betroffenen zum Thema ist. Ich kann all die selbstmitleidigen Lipödemdiagnostizierten, sich selbst als "kräftig" verharmlosend bezeichnende Übergewichtige nicht mehr "hören", will sagen lesen; und Dein Geschriebenes lässt mich Dir Ehre und Respekt erweisen , einfach weil Du abseits aller "political correctness" sagst, was wirklich Sache ist. Nun ziehe ich mit meinem mangelnden Selbstbewusstsein und meiner anderen psychischen Macken, deren Beschreibung hier den Rahmen sprengen würde, von dannen; ich tue sie hier ansatzweise kund, um eigene Schwächen darzulegen.
Dir von Herzen alles Gute !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
philosophus 04.11.2019, 17:58
4. Soziales Phänomen ?...

Das Schöne erfülle keinen äusseren Zweck, nicht mal den Zweck schön zu sein. Es bildet ganz naturgemäss ein in sich stimmiges, harmonisches Ganzes, dem man nichts hinzufügen oder wegnehmen kann.DAS ist Schönheit und ist an sich zeitlos: war, ist und wird immer so sein. Schönheit als "soziales Phänomen" zu bezeichnen, ist eine Herabwürdigung und hat NUR mit der Vermarktung der "Schönheit" und nicht mit der eigentlichen Schönheit zu tun !...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kanalysiert 04.11.2019, 18:33
5.

Man muss es nicht schön finden, wenn sich Jemand um seinen Körper nicht kümmert. Man muss aber auch keine abfälligen Bemerkungen dazu machen. Beides sollte kein Problem sein, wenn man nicht deppert im Schädel ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quacochicherichi 04.11.2019, 19:12
6. Erschreckend

Jedes Mal wenn ich Privatfilme oder Dokumentationen aus den 60er und 70er Jahre sehe, fällt mir auf wie schlank die Menschen damals waren, und wie herrlich unperfekt. Es ist erschreckend wohin uns die Industrielle Ernährung geführt hat. Abhilfe schaffen wir uns mit operativen Eingriffen, oder wir erfinden so was wie Body Positivity. Das Problem der Übergewichtigkeit wird so zwar nicht verschwinden, aber die Ernährungsbranche kann munter weitermachen. Nicht falsch verstehen, um perfekte Körper oder Schönheitsideale geht es mir nicht. Perfekt gibt es nicht und Ideale ändern sich, und niemand war je gezwungen diesen zu entsprechen. Vor 60 Jahren hätten die Wenigsten ein Tattoo als schön empfunden, heute sehe ich kaum noch Leute ohne Körperbemalung. Ich finde es scheusslich, aber da gehöre ich wohl mittlerweile zu einer Minderheit. Zur Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remedias.cortes 04.11.2019, 19:28
7. Hallo willem@von wegen

Zitat von willem_vonwegen
Ich bin selbst übergewichtig und ich mag es nicht. Ich hab häufig Rückenschmerzen, einfache Tätigkeiten können schnell anstrengend werden weil mein Bauch im weg ist und ich noch zusätzliches Gewicht mit mir rumtrage. Aber ich weiss genau dass es in meiner Verantwortung liegt was dagegen zu machen. Fakt ist: ich esse viel, gerne und häufig eher wohlschmeckend als Gesund und ich bewege mich zu wenig. Und dafür bin ich verantwortlich, ist nunmal so. Und ich bin es der damit leben muss, solange ich nicht selber etwas daran ändere. Meine Verantwortung, meine Entscheidung. Aber mir würde im Leben nicht einfallen vom Rest der Menschheit zu erwarten dass alle mich in meiner Selbstverschuldetwn Fettleibigkeit noch bestärken. Gehts noch? Fett sein ist unangenehm, es ist ungesund, meinetwegen auch uncool und unattraktiv. Aber das ist nicht die Schuld aller anderen, schon garnicht weil es selbstverschuldet ist.
Body Positivity bedeutet nicht , dass Sie Ihren Körper gut finden müssen ( Sie müssen gar nix !) , sondern dass Ihr Körper gut IST ,
egal wie Sie und andere ihn finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jane A. 04.11.2019, 19:42
8. Auch Männer wollen gut aussehen!

Body positivy hin und her- extremes Übergewicht sieht einfach hässlich aus- bei Frauen und Männern! Außerdem schadet es nicht nur der Gesundheit, es verursacht durch die Folgekrankheiten auch hohe Kosten für die Solidargemeinschaft.
Im übrigen wollen auch Männer schön sein, denn finanziell unabhängige attraktive Frauen schauen genauso nach dem Aussehen wie die Männer umgekehrt auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schattenriss 04.11.2019, 20:12
9.

"... ein großer Schritt in Richtung Akzeptanz der Andersartigkeit." - Nun ja, 2/3 der Männer und die Hälfte der Frauen in Deutschland sind übergewichtig, mittlerweile ist ja eher Schlanksein schon wieder das offensive Statement für Andersartigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3