Forum: Stil
Chenin Blanc: Die besten Weißweine, von denen Sie nichts wissen
Getty Images

Chenin Blanc kennt der deutsche Verbraucher eher als braven Alltagswein aus Südafrika. Falls überhaupt. Nahezu unbekannt sind französische Spitzenprodukte, die zeigen, was in dieser weißen Rebsorte steckt.

Seite 1 von 2
CharlySmith 20.10.2019, 17:58
1. Soll das etwa eine Werbung für Alkohol sein?

Zweifellos gibt es in Frankreich hervorragende Weine - aber deren Preise dürften ebenso hervorragend hoch sein. Bier ist dort schon teuer, aber ganz durchschnittliche Weine kosten nach unserer Erfahrung im angeblichen Weinland Frankreich etwa das 3-fache. Wer soll denn dann diese tollen Weine bezahlen können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 20.10.2019, 18:57
2. @charly smith,

wenns um frankreich - kulinarisch gesehen - geht, spricht man besser nicht über "bier": kronenbourg ist, na ja, selbst für die düsseldorfer altstadt zu schlecht (es gibt aber einen netten song von lemmy & motorhead, gesponsort von dieser marke). ansonsten: weine (in frankreich und anderswo) sind nun mal alkoholische getränke - warum beschweren, wenn man >maßvoll >genießen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denker0815 20.10.2019, 21:57
3. abgefahrene Preise ab 40 Euro aufwärts

Gerne bin ich bereit, für einen guten Wein mehr Geld auszugeben, gerne auch bis 30 Euro pro Flasche für einen wirklich sehr guten Wein. Leider sind die meisten der im Artikel besprochenen Weine erst ab 40 Euro/Flasche erhältlich. Es fragt sich, wer hier die Zielgruppe des Artikels sein soll: Menschen/Weinliebhaber, die für eine Flasche Wein über 40 Euro bezahlen?Ich glaube, dass dies wohl nur einem kleinen Teil der Spiegel Abonnenten entspricht. Mag ja sein, dass die Weine gut sind, aber das ist dann preislich doch etwas übertrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 20.10.2019, 22:11
4.

Zitat von CharlySmith
Zweifellos gibt es in Frankreich hervorragende Weine - aber deren Preise dürften ebenso hervorragend hoch sein. Bier ist dort schon teuer, aber ganz durchschnittliche Weine kosten nach unserer Erfahrung im angeblichen Weinland Frankreich etwa das 3-fache. Wer soll denn dann diese tollen Weine bezahlen können?
Ihre Erfahrung kann nicht sehr umfassend sein.
Wo ich lebe, im Minervois, kostet ein sehr guter roter oder weisser nicht mehr als 7 Euro pro Flasche.
Einen wirklich guten Rotwein mit 6 Monaten Lagerung im Eichenfass gibt es für 10 Euro. Mehr als 20 Euro verlangt kein Winzer und das sind dann wirklich Spitzenweine.
Und das sind die normalen Preise. Im Herbst, wenn die Keller für die neue Ernte geräumt werden müssen, sind 50% Rabatt durchaus üblich.
Wein ähnlicher Qualität kostet in Deutschland deutlich mehr und etwas weniger in Spanien.
Die Einheimischen hier trinken übrigens vom Fass für 1.50 Euro pro Liter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
satissa 20.10.2019, 22:28
5. @3

Gute Saumur Champigny blanc gibt es schon ab 12 Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denker0815 20.10.2019, 22:49
6. @satissa

Es ist erfreulich (und war auch anzunehmen), dass es gute Weisweine aus der Region auch ab 12 Euro gibt. Mein Kommentar bezieht sich auch konkret auf die im Artikel besprochenen Weine, denn die gibt es leider erst ab 40 Euro. Insofern wäre ich dem Auto auch dankbar gewesen, wenn er eher die unentdeckten guten und preis"werten" Chenin blancs besprochen hätte, anstatt nur die Spitzengewächse der jeweiligen Weingüter bzw. Weine von teuren Erzeugern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponcon 21.10.2019, 10:28
7. Wozu ...

... braucht man ausländische Weine? Sind wir ein rares Weinanbaugebiet oder verstehen hiesige Winzer nicht ihr Handwerk?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 21.10.2019, 11:21
8. @sponcon,

Zitat von sponcon
... braucht man ausländische Weine? Sind wir ein rares Weinanbaugebiet oder verstehen hiesige Winzer nicht ihr Handwerk?
weder - noch. in deutschland wird zwar mehr wein aus dem ausland getrunken (so groß sind wir sowieso nicht, allein das medoc/bordeaux ist ungefähr so groß wie ganz deutschland - anbaumäßig), dafür sind die preise im inland besser als die für importware. gut für deutsche winzer, die sich inzwischen auch weiterentwickelt und stark verbessert haben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 21.10.2019, 11:39
9. Naja,

... ein guter Wein muss schmecken. Ob es die überteuerten französischen Weine sein müssen, darf jeder selber entscheiden. Ich bin eher für die 'wärmeren' Weine aus Spanien oder Portugal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2