Forum: Stil
Dosenweine: Von wegen Tankstellengesöff
Getty Images

Was nach Plörre klingt, bietet auch Vorteile: Wein aus der Dose. In Amerika steigt der Absatz von Alugebinden seit Jahren, in Deutschland geht es gerade los. Trinkempfehlungen für Neugierige.

Seite 1 von 10
baladin 07.09.2019, 13:53
1. Konträr

Dose: irgendwo „in der Fremde“ - Durst - was gibt es Kaltes zu trinken?

Wein: irgendwo - gutes Buch, gutes Essen oder gute Freunde - Genuss im GLAS

Wein und Dose passt nicht zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
besim 07.09.2019, 13:53
2. Konsequent

In Anbetracht dessen, wie ungezügelt wir Raubbau an der Natur treiben und selbst dann noch sehr engagiert das Wasser einheizen, in dem wir schon schwitzend sitzen, ist Wein in Dosen - auch noch garniert mit einem Plastikstrohhalm - nur konsequent. Gerade den dosenbefüllenden Winzern, deren Produkt ja nun extrem von guten klimatischen Bedingungen abhängen, wünsche ich da mehr Sachverstand und Mut zur Realität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kmoreth 07.09.2019, 13:56
3. Ökobilanz?

Na großartig! Jetzt wird ein weiteres Getränk in Behältnisse mit der mit Abstand schlechtesten Ökobilanz abgefüllt. Dazu noch der Plastikstrohhalm, voilá und dann in der Landschaft entsorgen.
Hoffentlich ist wenigstens Dosenpfand drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merk! 07.09.2019, 14:08
4. 3-L-Box

Ich habe mir die typischen 1-Weg-Flaschen aus Umweltschutzgründen abgewöhnt und greife immer zur Bag-in-Box. Die sind vergleichsweise auch preisgünstiger, aber geschmacklich gleich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UsuallyPositive 07.09.2019, 14:20
5. Na ja, Öko ist weniger das Problem

Die Dosen kann man leicht recyclen. Aber Bier aus der Dose schmeckt schon nach Alu/Blech, das wird dann den Spitzenwein (der dann auch noch hierher geschippert werden muss) im Bouquet kaum weiter verbessern.

Und welche Teenies trinken denn Sekt mit dem Strohhalm? Geht doch direkt in die Birne...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 07.09.2019, 14:22
6. Marketing-Bullshit

Abgesehen von der Ökobilanz der Dosen: Bei den genannten Weinen gibt es die 0,75 l Flasche für max. 5-8 €. Warum sollte man für die 0,25 l Dose also 7 € bezahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 07.09.2019, 14:30
7.

Ein passendes Getränk für den On-Line-Shopper. Für mich kommt aus Dosen allenfalls Bier in Frage und auch nur dann, wenn die Kühlkette lückenlos war. Wenn sich mal der Metallgeschmack in der Flüssigkeit aufgelöst hat, finde ich es nicht mehr genießbar.

Meine nächste Geschäftsidee jedoch ist ein Cross-over aus kalifonrischem Chardonnay und Red Bull in einer Dose, die mittels App und Ladekabel durch das Smart-Phone gekühlt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phthalo 07.09.2019, 14:35
8. diese Beschreibungen.....

Wenn ich sowas lese, dann weiß ich nicht, ob man einen verat... will oder was es sonst soll:

"Am Gaumen erinnert er an gelbes Kernobst, hat Schmelz und schmeckt ziemlich mild: "

Gelbes Kernobst, hat Schmelz, .... andere schreiben schmeckt nach dunklen Beeren oder Maracuja und und und ...

Die meisten Früchte sind pur überhaupt nicht als solche zu erschmecken, wenn man eine Blindverkostung macht und die Früchte vorher passiert hat, damit man die Frucht an sich nicht mit der Zunge ertastet.
Alles schon mit sogenannten Somaliers zu ihrer Peinlichkeit geprüft.
Aber klar .... schmeckt nach gelben Kernobst. ..... weil die Früchte von gelben Kernobst ja auch alle gleich schmecken.

Und Schmelz kenne ich vielleicht von Eis oder Schoko. Aber von Wein ....?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kommentator3 07.09.2019, 14:38
9. Alu tötet Regenwald

... und kein einziger Satz im Artikel über die Umweltzerstörung durch Alu. Lieber Author, kurze Google Recherche? "Die Verhüttung des Eisenerzes mit Holzkohle und nachfolgende Stahlproduktion als auch die Aluminiumgewinnung aus Bauxit sind extrem umweltschädlich und energieintensiv. Um eine Tonne Rohaluminium zu gewinnen, sind 14.000 Kilowattstunden Strom nötig. Für den Elektrizitätsbedarf der brasilianischen Aluminiumindustrie werden im Amazonasgebiet riesige Wasserkraftwerke gebaut." https://www.regenwald.org/petitionen/608/zerstoerung-durch-die-getraenkedose -- Abgesehen davon wird auch deshalb Regewald abgeholzt, um aus der roten Erde die Aluanteile zu gewinnen. -- Gehört soetwas nicht in jeden Artikel über Aludosen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10