Forum: Stil
Fahrradladen 10Bici in Hamburg: Radel verpflichtet
SPIEGEL ONLINE

Peer Hanslik handelt mit Stahl und Storys. Wer in seinem Hamburger Laden ein altes Rennrad kauft, lernt auch dessen Vorbesitzer kennen. Für die besten Räder mit Geschichte reist er Tausende Kilometer.

Seite 3 von 5
ctwalt 16.02.2016, 19:11
20. Rahmenmaterial

es gibt nur einen endgültigen Rahmenwerkstoff: Titan ! Am Besten bei Merlin gefertigt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sändling 16.02.2016, 19:29
21. Alt gibt's auch in Neu

Die Nachfrage nach historischen Rädern ist so stark, dass einer der großen italienischen Traditionshersteller, nämlich Bianchi, ein Stahlmodell im Look der 50er-Jahre ins Programm genommen hat. Es heißt L'Eroica und ist so dicht am Original, dass man damit sogar beim gleichnamigen Traditionsrennen in der Toskana antreten darf (obwohl dort sonst nur „echte“ Klassiker erlaubt sind). Das neue alte Stahlross kostet 3.149 Euro, aber im Rennradbereich ist das ja gerade mal Mittelklasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohgottogott 16.02.2016, 19:49
22.

Zitat von dummmichel
Für dieses Altmetall werden immer absurdere Preise fällig. Seit ein paar Jahren gilt offenbar auch hier, Je älter, umso besser ?! Ich habe vor kurzem mein Uralt Fahrrad für 500 € verkloppt, wo sich über Jahrzehnte kein Schwein mehr für interessiert hat und ich es vor Jahren schon zum Schrott geben wollte.
Schade das ich meine letzten Räder mit Stahlrahmen schon vor 5 Jahren verkloppt habe - die wären heute ein Vielfaches wert.

Verstehen allerdings kann ich das nicht ansatzweise. Die Räder waren ok und im Wettbewerb reichlich im Einsatz - ich würde allerdings immer heute aktuelles Material vorziehen, weil es durchweg um Längen praktischer und technisch durchdachter ist.

Es soll ja aber auch Leute geben, die freiwillig Trikots von anno 70 tragen anstelle moderner Sporttextilfasern. Muss Masochismus sein. Oder Hipstertum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frechsprech 16.02.2016, 20:58
23. Hipster

Ich muss immer in mich hinein lachen,
wenn ich sie durch die Universitätsstadt
mit hochgekrempelter Jeans radeln sehe.
Rennradler trifft man woanders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salsabiker 16.02.2016, 21:58
24. Fahrradfahren ist Geschmackssache

Zitat von der_seher59
vorm Bildschirm, liest und weiss nicht, ob er der Dummheit der Leute wegen lachen oder weinen soll. Solange die Hipster den alten Stahlschrott für teures Geld an den Mann bringen, warum nicht ? Ich seh sie dann in meiner Werkstatt LOL
Ich sah in meiner Werkstatt immer nur den ganzen ZEG-Schrott, Bauxitbomber, also den ganzen Normalo-Mist (Preislage egal).

Diese Fahrräder sieht in ein paar Jahren keiner mehr auf der Strasse, weil die Bikes nicht mehr auf Haltbarkeit gebaut werden(Kunststoffteile ohne Ende).

Wo ist außerdem der Unterschied zwischen einem Hipster und solchen Äffchenkunden die sich dumme E-Bikes kaufen ?

Doppel-LOL

Only steel is real

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 17.02.2016, 01:02
25. Wer einmal...

mit einem Rennrad mit ultra light Stahlrahmen in Größe 64 cm schnell ein Gefälle herunter donnert,
wird die Erfindung der dicken und steifen Alu Rahmen huldigen.

Ansonsten ist jeder Kult um die wohl genialste Erfindung der Menschheit berechtigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 17.02.2016, 06:03
26.

Zitat von großwolke
Stahl ist zeitlos und schön, wobei die Qualität von Schaltungen aus den 70ern oder 80ern mich schon abschrecken würde. Aber lasst bloß die Finger von altem Alu! Alurahmen haben ein Verfallsdatum, was da älter ist als zehn Jahre (vor allem wenn es mal intensiv genutzt wurde) sollte aus Sicherheitsgründen in den Schrott. Oder eben ausschließlich als Schauobjekt in die Galerie.
Hab ein Allegro mit Shimano 600 40 000km bewegt. Unglaublich wertig und problemlos. 30 Jahre hats gehalten. Dann hats jemand geklaut. Just 1 Woche später im Keller eines Provinzhändlers 2 italienische Reynoldsrahmen mit kompletter Campagnolo Gruppe aus den frühen Achtzigern. Ungebraucht. Neu. Fährt sich sehr angenehm. Schaltungen sind angenehm und nicht schlechter als heute. Alurahmen sind i.o. Aufpassen muss man bei Alu und Carbongabeln, Druckgussvorbauten und Lenkern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackebeilchen 17.02.2016, 10:30
27. Merkwürdig....

so viele selbsternannte Experten hier...und keiner versteht was an Klassikern besonders ist. Wem nicht klar ist , warum moderne Motorrräder und PKWs mit elektron. Einspritzanlage niemals echte (!) Klassiker werden können der versteht wohl auch nicht was es mit alten Rädern auf sich hat. Und an den "mitlesenden Fahrradhändler"... nur weil einer Bananen verkauft versteht er noch lange nix von Obst....
Hipster: die stehen halt auf Retrodesign und Klassik-Look, das ist nicht die Schuld der alten Stahlrenner. Ein alter Käfer ohne Airbag und ohne Kopfstütze , ohne Servo und anderen Schickschnack mag weder ein vernünftiges noch ein mit Carbon und elektronisch verstellbarem Fahrwerk modern gestyltes Fahrzeug sein. Aber allemal geiler als der ganze Schrott der heute sonst so produziert wird. Ich muss immer lachen wenn Männer mit Wampe und 20 kg Übergewicht sich Carbonrenner für 3000 € und mehr kaufen weil die ja so schön leicht sind. Und das neue Kurbelset...boahh 50 g leichter als das Vorjahremodell. Ne is klar oder ? Wie bei Ulli Stein wo der dicke Mann das Kleine Kätzchen mit auf die Waage nimmt und ruft "Schatz die Katze hat schon wieder zugenommen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackebeilchen 17.02.2016, 10:33
28. Merkwürdig....

so viele selbsternannte Experten hier...und keiner versteht was an Klassikern besonders ist. Wem nicht klar ist , warum moderne Motorrräder und PKWs mit elektron. Einspritzanlage niemals echte (!) Klassiker werden können der versteht wohl auch nicht was es mit alten Rädern auf sich hat. Und an den "mitlesenden Fahrradhändler"... nur weil einer Bananen verkauft versteht er noch lange nix von Obst....
Hipster: die stehen halt auf Retrodesign und Klassik-Look, das ist nicht die Schuld der alten Stahlrenner. Ein alter Käfer ohne Airbag und ohne Kopfstütze , ohne Servo und anderen Schickschnack mag weder ein vernünftiges noch ein mit Carbon und elektronisch verstellbarem Fahrwerk modern gestyltes Fahrzeug sein. Aber allemal geiler als der ganze Schrott der heute sonst so produziert wird. Ich muss immer lachen wenn Männer mit Wampe und 20 kg Übergewicht sich Carbonrenner für 3000 € und mehr kaufen weil die ja so schön leicht sind. Und das neue Kurbelset...boahh 50 g leichter als das Vorjahremodell. Ne is klar oder ? Wie bei Ulli Stein wo der dicke Mann das Kleine Kätzchen mit auf die Waage nimmt und ruft "Schatz die Katze hat schon wieder zugenommen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cemi 17.02.2016, 11:56
29. @hackebeilchen

Alles richtig, endlich sagt's mal einer.
Und noch eine Ergänzung zum Thema Hipster: Berlin ist nicht überall. Ich z.B. fahre jetzt im 27. Jahr mein zweites Stahlross. Das erste ist nach 20 Jahren, ca. 6000 km/Jahr (inklusive Winter) und zwei Zentnern Lebengewicht auf dem Sattel durch Materialermüdung unten am Sattelholm einfach durchgebrochen. Der innere Flugrost war sicher nicht schuld. Ich glaube keinesfalls, dass Alu oder Carbon das auf Dauer auch so ausgehalten hätten.
DAS ist der Grund warum ich jetzt wieder einen Stahlrohrrahmen fahre. Ein schönes Diamant aus der Ehemaligen. Und obwohl ich nach wie vor mit Jeans fahre, hat das nix mit Hipster zu tun. ICH lache nämlich im Gegenzug immer innerlich, wenn im Sommer wieder die ganzen "Sportler" mit ihren Strumpfhosen um mich rum faren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5