Forum: Stil
Haarmode für Herren: Mann um die 40 sucht... Frisur
Getty Images

Darf's ein Igelschnitt sein? Oder ordentlich Pomade? Was tun, wenn die Glatze droht? Unser Autor Dirk Brichzi hat sich ein paar Gedanken gemacht - über den Mann um die 40 und seine Haarpracht.

Seite 1 von 7
Q9653 20.05.2016, 10:27
1. Platte ist Platte

Hab nen Stylisten als Frisör, der selbst licht wird. Läuft nur noch "jugendlich" mit Batschkappe rum und sperrt die Resthaare verschämt im verschwitzten Dunkel ein. Mir will er immer Strähnchen über die Platte frisieren, weil "sie ihn stört". Ich sag dann immer: "Dich stört DEINE Platte. Meine kannste leuchten lassen ..." - da flippt er fast aus, der Vogel. Ich find´s ja lustig ....;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teddy0 20.05.2016, 10:28
2.

Wenn ich jemals meine Haare teilweise verlieren sollte dann mach ich mir eine Glatze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morph2k8 20.05.2016, 10:36
3. Wenn Glatze dann Glatze :)

Mit 21 habe ich mir beim Bund ne Glatze scheren lassen. Mit 25 musste ich obenrum immer weniger scheren und jetzt mit 29 muss ich ganz dabei bleiben. Macht mir aber nichts, denn ich liebe diese Frisur seit 8 Jahren und werde das auch weiterhin tun ;)
Männers, steht dazu, alles andere wirkt nur peinlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tombrok 20.05.2016, 10:45
4.

Das Ding mit der Glatze und das man das unveränderliche stoisch hinnehmen muss, habe ich auch gedacht, bis ich die ersten lichten Stellen erblickte. Danach rettet man, was möglich ist und hofft, dass es nicht in Richtung Halbglatze geht, denn dann hilft wirklich nur der Griff zum Rasierer- eventuell, vielleicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colinchapman 20.05.2016, 10:47
5. Männer akzeptiert es

Ich kommentiere meinen sich langsam vergrößernden Hubschrauberlandeplatz auf dem Hinterkopf immer mit dem Zitat von Sean Connery, es sei nichts so erotisch wie von einer schönen Frau auf die Glatze geküßt zu werden. Ich habe damit bislang noch jedes Date zum Lachen gebracht, zur Nachahmung empfohlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger2013 20.05.2016, 10:49
6.

Liebe Leute Ihr seit mal wieder nicht im BILDe...nehmt für die Geheimratsecken und das dünne Haar am Hinter- oder Vorderkopf "Super Million". Es ist kinderleicht und man kann keinen Unterschied zum richtigen Haar sehen. Schaut Euch dann in den SPIEGEL und Ihr werdet begeistert sein :-) Nichts mit "Mann über 40" "Midlife-Crisis" oder "Mr. Sparkasse".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 20.05.2016, 10:52
7. Hmmpf...

"Mit 40 ertappt man sich ja immer öfter dabei, in der Vergangenheit zu schwelgen. Ach, war das Leben mit Mitte 20 doch unbeschwert! Als man sich bestenfalls mal kurz um den Biernachschub für die WG-Küche sorgte. Als an ein Nachhausegehen vor zwei Uhr morgens nicht zu denken war, auch unter der Woche. Oder als man sich nach dem Sport richtig frisch fühlte und nicht wie Methusalix. Und dann ist da die Sache mit den Haaren."

Danke, jetzt bin ich deprimiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 20.05.2016, 10:59
8. ...

Ich, als schon Halbglatzenträger mit Ende zwanzig habe mir nie Gedanken darüber gemacht wie das aussieht. An alle die damit Probleme haben können sich mit dem Spruch trösten: " Wo der Verstand wächst, müssen die Haare weichen!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
al2510 20.05.2016, 11:01
9. Haare sind Wurst

Hauptsache kein Bart, weil man das Gesicht sehen will um Gefühlsregungen zu erkennen. Die sind ehrlicher als die Worte. Und das Wichtigste ist eh Aufrichtigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7