Forum: Stil
Kulturgeschichte der Kopfbedeckung: Mut zum Hut
ddp images

Ausdruck des Glaubens, politisches Statement, Statussymbol oder Stigma - ein Blick auf die Hutmode vom 19. Jahrhundert bis heute beweist: Hüte sind selten nur Accessoire.

troy_mcclure 11.08.2016, 07:16
1. Hm

Und das Bild zum Artikel zeigt einen tapischen Hipster mit Fahrradhelm, gab es keine besseren bzw. passenderen Bilder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 11.08.2016, 07:20
2. Haha

Und Udo Lindenberg versteckt damit ne Narbe, ist klar...
Genau so wie beim Sänger der Scorpioms dient der Hut wohl eher dazu, die Glatze zu verdecken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksdoc 11.08.2016, 08:24
3. Mainzelmännchen unterwegs

Es gibt keine bessere Methode, sich vor allen Menschen lächerlich zu machen, als mit so einem scheusslichen Fahrradhelm auf dem Kopf. Motorradfahrer, Soldaten, Bergsteiger, sogar Kanuten haben 1000 verschiedene Helme. Nur die Radfahrer scheinen designtechnisch in der Steinzeit leben zu wollen. Das spricht nicht gerade für Dynamik im Denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren