Forum: Stil
Leicht und knusprig: Schlank durch Schnitzel
Peter Wagner/ Foodbild

Nach der rituellen Vielfresserei über die Feiertage ist der Jammer auf der Körperwaage groß. Doch jetzt bloß nicht ins Gegenteil kippen! Wichtig ist langsames Kaloriensenken. Wir beginnen mit Knusperschnitzel.

Seite 2 von 2
dasfred 07.01.2019, 04:21
10. Einfach köstlich

Das Forum unter Wagners Rezept ist jedes mal eine Überraschung für sich. Wenn ich noch an die Diskussion über Tomaten denke, dann sind es meistens die simplen Zutaten, die die größte Reaktion hervorrufen. Übrigens, die meisten dieser Rezepte lassen sich mit Phantasie auch vegan zubereiten. Aus ethischen Gründen sollte man aber auf Babymais verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 07.01.2019, 14:02
11. Kleine Anmerkung

Zitat von mariomeyer
Die Zensur hier wird immer unerträglicher. Also nochmal. Haferflocken. Mit Wasser. Sonst nichts. Wenn andere Leute hier schreiben, dass sie gerade fasten oder dass Saitan total dufte sei, dann sollte ich das doch auch schreiben dürfen. Oder warum nicht?
Mein Fasten hat nichts mit der Rubrik hier zu tun sondern u.a. mit einer bestimmten Kilozahl. Und für die moralische Zensur unseres Foristen Earthlings.de habe ich eher Mitleid.

Und für Haferflocken habe ich nur im Rahmen eines guten Müsli's was über. Nö, für Moralisten hatte ich noch nie was über, besonders, wenn sie sich in die falschen Rubriken verirren. Aber in ein Umerziehungslager in dem jeden Tag ein Steak mit Blattgold gegessen werden muß, würde ich ihn nicht stecken. Besonders, wenn der friedliebende Ribery sein Nachbar wäre. Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 07.01.2019, 20:36
12. Erstaunlich

Erstaunlich dieser Getraenketipp. Besonders im Zusammenhang mit "leichter Kueche".

Dass ein 1/4 Rotwein um die 200 Kalorien hat, wir offenbar komplett ausgeblendet. Das ist fast soviel wie ein Snickers Schokoriegel.

Wenn das Essen sehr gut schmeckt, dann passt m.M.n. Wasser als Getraenk am besten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrieFie 09.01.2019, 09:19
13.

Zitat von Eartlings.de
Leid, Schmerz an empfindsamen Tieren, sowie die Tötung von 37.200.000 Rinder jährlich in Deutschland (754.000.000 insgesamt). Da man nicht nur kritisieren sollte, sondern auch Lösungen anbieten sollte anbei eine leidfreie und gesündere Option: Saitanschnitzel. Rezepte.dafür gibt es zahlreich im Netz.
In dem Rezept geht es aber um Huhn... trotzdem halte ich es für sinnvoller, Hühner aus artgerechter Haltung zu propagieren als Fleischersatz. Wer kein Fleisch essen möchte, kann auch ohne den Fleischgeschmack glücklich werden und z.B. Auberginenscheiben panieren. Der Welt und den Tieren wäre schon geholfen, wenn wir den Fleischkonsum einschränken würden und das würde besser klappen, wenn der Fleischgeschmack nicht die Küche beherrschen würde.

Und wieder mal gibt´s Quinoa (das kommentierte ich schon das vorige mal), als würde es keine Alternativen zum kross panieren geben, und statt eines leichteren Gurkensalates auch gleich die Pilze in Rahmsauce... (wie kann man eigentlich bekannter machen, dass man für eine Sahnesauce keine ganzen Becher Sahne verkochen muss? Die Pilze in Brühe garen, mit Stärke binden und kurz vor dem Anrichten ein paar Löffel Sahne, Creme Fraiche, Schmand oder Frischkäse dazu geben.)
Aber ob man von der sehr übersichtlichen Portion satt wird, weil das Gericht so fettig ist? Oder hat man spätestens nach einer Stunde wieder Hunger, wie auch nach anderen fettigen Snacks?

Außerdem: Frittieren sollte man nicht mit Butter, sondern mit Butterschmalz. Das verbrennt auch bei hohen Temperaturen nicht, lässt sich leicht selbst herstellen und hält im Kühlschrank fast ewig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2