Forum: Stil
Melonensalat mit Feta: 200 Gramm Käse und ein Mythos
Peter Wagner

Wagen wir uns an eines der letzten Geheimnisse der Küche: Warum schmeckt der Schafskäse aus Bulgarien meist viel besser als griechischer Feta? Zum Beispiel in spätsommerlicher Salatkombination mit Wassermelone.

Seite 2 von 2
mariakäfer 03.09.2016, 14:32
10. Ich möchte auch

gerne wissen, wo ich bulgarischen Schafskäse bekomme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 03.09.2016, 16:26
11. Überall

Zitat von mariakäfer
gerne wissen, wo ich bulgarischen Schafskäse bekomme.
Zb im Supermarkt neben dem griechischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpk 03.09.2016, 20:04
12. Bei uns gibts den

im Kaufland, grüne Packung. Schmeckt wirklich anders als griechischer, wenn ich mich recht erinnere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 04.09.2016, 05:28
13. Melone mit Schafskäse kann ich mir vorstellen.

Vielleicht auch noch mit Zitronengras. Aber mit Sicherheit nicht mit geröstetem Sesamöl und auch nicht mit Ingwer. Hurch igittibäh.

Sie haben jetzt aber nicht erklärt, warum bulgarischer Schafskäse besser sein soll als griechischer. Andere Bakterienkultur? Oder waren die Bakterien doch nur im Joghurt, und in Feta kommen gar keine rein?

Ich habe diverse griechische, türkische, deutsche und ich glaube auch bulgarische Feta- bzw Hirtenkäse probiert.
Ob der Käse aus Schafsmilch, Schafs- und Ziegenmilch oder Kuhmilch ist muss ja nun draufstehen, und klar, das macht einen großen Unterschied.
Ansonsten ist, denke ich, der Fettgehalt wichtig.
Am Land scheint es weniger zu liegen, da hat jedes intern noch viele verschiedene Sorten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greeneye 04.09.2016, 11:54
14. schöner Artikel

Sehr schön geschrieben, Herr Wagner. Ich habe selten so ein interessant und informativ geschriebenes Rezept bzw. Beschreibung eines Rezeptes gelesen wie dieses. Ich kann mir beim Lesen genau vorstellen, wie diese Zusammenstellung - Feta & Melone - schmecken könnte und mir läuft schon das Wasser im Munde zusammen. Und die Geschichte zum Feta war mir als durchschnittsdeutscher Goudaesser gänzlich unbekannt und deshalb sehr informativ. Sie schaffen es sogar, alte Bauerngeschichte mit moderner EU-Rechtssprechung zu verbinden. Großartig! Ich finde, man muss so ein journalistisches Highlight auch mal loben! Ob jetzt jemand den Feta oder diesen Käse lieber mag ist doch wirklich Geschmackssache. Aber ein Rezept dermaßen literarisch auszuschmücken, daß ist schon großes Können. Danke, Herr Wagner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bttfuture 04.09.2016, 15:03
15.

Man sollte Gurken nicht schälen. Damit gehen fast alle Vitamine und Nährstoffe verloren. Außerdem schmeckt es mit Schale viel besser. Verstehe diese Unsitte nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 05.09.2016, 16:40
16.

Zitat von bttfuture
Man sollte Gurken nicht schälen. Damit gehen fast alle Vitamine und Nährstoffe verloren. Außerdem schmeckt es mit Schale viel besser. Verstehe diese Unsitte nicht
Je nach Sorte sind speziell die Selbstgezogenen in der Schale sehr bitter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2