Forum: Stil
Rezept für Portobellopilze mit Blauschimmelkäse: Im siebten Schimmel
Peter Wagner/ Foodbild

Vergammelte Lebensmittel sind Müll! Doch manche werden erst durch gekonnte Verwesung zur Delikatesse, zum Beispiel Blauschimmelkäse. Als Füllung für Riesenchampignons taugt er sogar zum Hauptgericht.

dasfred 16.02.2019, 15:31
1. Da hab ich heute nix zu meckern

Die Idee mit den gefüllten Pilzen hat mich überzeugt. Dürfte aber genauso gut mit großen Champion Köpfen und Gorgonzola funktionieren. Die bekomme ich nämlich heute noch im Supermarkt gegenüber. Meine Großtante hat übrigens den Roquefort mit der gleichen Menge Butter verknetet und dabei etwas Cognac eingearbeitet. Mit Baguette sehr lecker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chilibär 16.02.2019, 17:30
2. Ich frage mich

Blauschimmelkäse entsteht also durch Verwesung. Interessant...
Und was soll der Neologismus "rass" bedeuten? Entsteht der nach Verwesung von "krass" oder "rassig"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erzwozettzwo 16.02.2019, 19:32
3. Kein Neologismus

Chilibär, rass ist ein süddeutsch-schweizerisches Wort für »scharf, streng schmeckend«.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 17.02.2019, 07:57
4. Hört sich gut. Schmeckt sicher gut. Und nicht kompliziert!

Das werde ich mal ausprobieren. Auch die "Verwesung" hält mich nicht davon ab. Hoffentlich finde ich alles im Supermarkt. Wenn es gut schmeckt melde ich mich. Wenn ich es nicht überlebe, melde ich mich wahrscheinlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 17.02.2019, 10:40
5. nicht so neu

Nichts so neu, das Rezept. Schmeckt wirklich sehr gut. Blauschimmelkäse sind hervorragend zu essen und schmecken köstlich, ebenso wie Rotschmierekäse. Dass diese jemand als Rotschimmelkäse bezeichnet, ist mir neu. Aber man lernt halt immer dazu. Und "rass" ist zur Zeit in Mode, so wie es vor einiger Zeit "deftig" war. Jedenfalls ist das Rezept zu empfehlen, und man sollte vielleicht etwas mehr machen, denn nach zwei Pilzen hat man bestimmt verstärkten Appetit darauf. Ach, noch etwas, bei den Blauschimmelkäsen darf man natürlich den hervorragenden Gorgonzola nicht vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 18.02.2019, 15:29
6.

Klingt gut. Werde also heute an der Supermarktinfo fragen, ob sie eine Verwesungsabteilung haben, oder wo sie sonst ihre verwesenden Lebensmittel anbieten.

Wie weiter oben schon jemand geschrieben hat, werde ich es wohl auch erstmal mit Champignons und Gorgonzola versuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 20.02.2019, 02:58
7. Das ist zu lang gekocht, da bin ich mir sicher.

Ich mache oft Champignons (man muss die Leser nicht künstlich mit "Portobello" verwirren) mit Käsefüllung, und ich bin mir sicher, wenn man sie erst 15 Minuten backt sind die schon völlig gar. Wenn man sie danach mit dem Käse noch 10 Minuten backt geben sie massig Wasser ab und schrumpfen zusammen. Ich würde immer den Käse gleich drauf tun, und dann vielleicht 15 Minuten für alles zusammen. Den Salat kann man sich sparen, wenn man die Pilze vor dem Zusammenschrumpfen bewahrt. Dafür fehlt wie so oft hier eine Sättigungsbeilage, wie Baguette oder Reis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren