Forum: Stil
Wie sich Politikerinnen kleiden: Neuer Führungs-Stil
Win McNamee/ Getty Images

Power Dressing bedeutet nicht mehr mausgrauer, breitschultriger Blazer und dreifach umgelegte Perlenkette. Politikerinnen kleiden sich heute individueller und zeigen: Selbstbewusstsein sieht jetzt anders aus.

Seite 1 von 3
roenga 22.10.2019, 14:50
1.

Wer erfahren will wie die (veröffentlichende) Meinung auf männliche Politiker reagiert, die auch nur geringfügig vom üblichen (Uniform) Dresscode abweichen d. h. Anzug mit Hemd und passender Krawatte in den Farben schwarz, anthrazit, grau oder mittelblau, der soll einfach mal die Begriffe "Obama tan suit" googeln. Damals haben alle Medien nur über Obama und seinen beigefarbenen und geringfügig zu großen Sommeranzug berichtet. Niemanden hat der Inhalt seiner Pressekonferenz interessiert. Ein Politiker der sich auch nur farblich an den genannten Damen und ihrer Mode orientieren würde, könnte einpacken und seine Karriere vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 22.10.2019, 14:58
2. Kleidung ist nicht alles

Der Hosenanzug oder das strenge Kostüm sind zwar als Damen Berufskleidung etabliert, aber eine Frau, die durch ihre Persönlichkeit und Ausstrahlung Präsenz zeigt, kann auch auf feminine Kleidung zurückgreifen, ohne an Autorität zu verlieren. Es gab schon immer eine klassische Eleganz, die sich nicht bei der Herrengarderobe ihre Anleihen holt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelskipper 22.10.2019, 15:18
3. AOC for president!

AOC - Alexandria Ocasio-Cortez zeigt das Frauenbild, das eigentlich schon immer ganz normal sein sollte, aber leider erst im Jahre 2020+ langsam durchzudringen scheint. Nämlich, dass Frauen jedes Recht haben sich feminin und auch sexy zu kleiden ohne dass ihnen deshalb von der Gesellschaft Intellekt, Würde oder Respekt abgesprochen werden und sie sich deshalb auch keine dummen Sprüche aus der Männer und Frauenwelt anhören müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelskipper 22.10.2019, 15:21
4.

Zitat von roenga
Ein Politiker der sich auch nur farblich an den genannten Damen und ihrer Mode orientieren würde, könnte einpacken und seine Karriere vergessen.
Das halte ich für sehr übertrieben! Wer was im Kopf hat wird sicherlich nicht wegen seiner Kleidung keine Karriere machen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegerlguckerl 22.10.2019, 15:55
5. Nach der Kleidung zu urteilen

wird die Welt von einfallslosen Männern beherrscht. Vor allem in DC, wo die Vichy-Republikaner wie Totengräber mit Parteikrawatte aussehen: sie sind ja auch dabei, die US Demokratie Stück um Stück zu begraben (wie das auch Demokraten machen, wie die Clintons).

Höchste Zeit für Frauen in den Regierungs- und Machtzentren.

Go, AOC!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giftzwerg 22.10.2019, 17:03
6.

Andere Interpretation: Wenn man durch Kleidung auffallen muss, weil es bei den Taten nicht reicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tonila 22.10.2019, 17:21
7. Ernsthaft?

Brauchen wir wirklich Artikel über die Kleidung von Politikerinnen? Wollen wir uns nicht lieber (wie bei ihren männlichen Kollegen) darauf konzentrieren, wie gut sie ihren Job machen, unabhängig von ihrem Aussehen? Willkommen im 21. Jahrhundert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaldarie 22.10.2019, 17:21
8. Das Motiv war Rassismus

Zitat von roenga
Wer erfahren will wie die (veröffentlichende) Meinung auf männliche Politiker reagiert, die auch nur geringfügig vom üblichen (Uniform) Dresscode abweichen d. h. Anzug mit Hemd und passender Krawatte in den Farben schwarz, anthrazit, grau oder mittelblau, der soll einfach mal die Begriffe "Obama tan suit" googeln. Damals haben alle Medien nur über Obama und seinen beigefarbenen und geringfügig zu großen Sommeranzug berichtet. Niemanden hat der Inhalt seiner Pressekonferenz interessiert. Ein Politiker der sich auch nur farblich an den genannten Damen und ihrer Mode orientieren würde, könnte einpacken und seine Karriere vergessen.
Man ersetze "männlich" mit "schwarz" und "alle Medien" mit "konservative Medien" und schon stimmt dieser Kommentar. Eigentlich ist damals nur Fox News durchgedreht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 22.10.2019, 17:23
9.

Zitat von vogelskipper
AOC - Alexandria Ocasio-Cortez zeigt das Frauenbild, das eigentlich schon immer ganz normal sein sollte, aber leider erst im Jahre 2020+ langsam durchzudringen scheint. Nämlich, dass Frauen jedes Recht haben sich feminin und auch sexy zu kleiden ohne dass ihnen deshalb von der Gesellschaft Intellekt, Würde oder Respekt abgesprochen werden und sie sich deshalb auch keine dummen Sprüche aus der Männer und Frauenwelt anhören müssen.
Das hat weniger mit dem Jahr 2020 zu tun sondern damit dass die Frauen in der Politik in Führungspositionen jünger werden und sich damit ohnehin anders anziehen.

Oder vereinfacht gesagt: Frau Ocasio-Cortez hat grundsätzlich einen anderen Kleidungsstil als Frau Pelosi und Frau Merkel wird sich sehr wahrscheinlich nie so anziehen wie Frau Krumwiede oder Frau Wagenknecht.

Die dummen Sprüche kriegen doch Männer die ohne Anzug und Krawatte im Parlament auftreten genau so serviert.

https://www.gq.com/story/barack-obama-tan-suit-anniversary

Also kurz gesagt die Nachricht ist: Frauen ziehen an was Sie wollen, das ist supertoll und mutig und eine Handvoll Idioten mault und das ist gemein und böse.

Sagenhaft ... also so etwa das selbe wie 'Es regnet, die Leute benutzen Regenschirme, das ist schlau, und eine Handvoll Idioten mault (wahrscheinlich Leute die ausgerechnet haben wie viel CO2 bei der Produktionen eines Regenschirms anfällt und das man ruhig der Umwelt zuliebe nass werden könnte) und das ist gemein und böse.'

Immer wieder beruhigend zu sehen wie gut es den Menschen geht, denn das muss es wenn man sich über sowas ernsthaft Gedanken macht :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3