Forum: Treffpunkt
Lyrik

Was hier noch fehlt, ist ein Forum wo man sich vom drögen und harten Alltag des Internet - Surfens erholen kann um sich den Harfenklängen der Poesie hinzugeben. Alles ist erlaubt : sowohl selbstverfaßte Zeilen, wie auch die berühmter Poeten, ob politisch oder unpolitisch, ob satirisch oder ernst, ob Goethe, Schiller, Rilke, Wedler oder Morath: Nur keine Hemmungen!

Seite 1405 von 2669
Carl 11.11.2011, 16:34
14040. Noch'n Winter

Der stiebend Tanz der Flockenpracht
mir ganz weiße Locken macht,
denn Wintersturm in blinder Wut
riß vom Schädel mir den Hut.

Beitrag melden
oberteil 11.11.2011, 16:58
14041.

Zitat von Carl
"Was zitterst Du denn, Mariellsche? Bist Du geil?" "Nö, mir ist kalt."

Beitrag melden
Parzival v. d. Dräuen 11.11.2011, 17:48
14042.

Zitat von Carl
Gut, dann Jahresendzeitverse...

Kommst Du nicht in die Foren
der Monitor ist hart wie ein Brett
alles scheint wie eingefroren
dann liegt das wohl am Winternet.

Beitrag melden
Mollero 11.11.2011, 17:56
14043.

Zitat von Carl
Sei auf der Hut und sei gescheit,
trag' nie mehr, wenn es stürmt und schneit
auf deinen Locken einen Hut.
Du hast erlebt, das geht nicht gut,
denn des Hutes große Schwäche,
ist seine Krempenangriffsfläche.
Trage lieber woll'ne Mützen!
Sieht Scheiße aus, doch glaub' sie schützen.

Beitrag melden
DirkDD 11.11.2011, 18:19
14044. 11.11. Alternativlos ganzjährig

Zitat von HeinrichMatten
Am elften Elften Elf beginnen ‚Tolle Tage’. Am zwölften Zwölften Zwölf stellt niemand mehr die Frage, warum im dann vergang’nen Jahr die Narrenzeit so anders war. HM 11.11.11
Narrenzeit...,- das ganze Jahr
fließt planlos zu den Rändern!
Und die Brühe läuft Gefahr
die Landschaft zu verändern.

Beitrag melden
Mollero 11.11.2011, 18:21
14045.

Zitat von Mollero
Sei auf der Hut und sei gescheit, trag' nie mehr, wenn es stürmt und schneit auf deinen Locken einen Hut. Du hast erlebt, das geht nicht gut, denn des Hutes große Schwäche, ist seine Krempenangriffsfläche. Trage lieber woll'ne Mützen! Sieht Scheiße aus, doch glaub' sie schützen.
Diese beiden , , fehlen in obigem Text.

Beitrag melden
Parzival v. d. Dräuen 11.11.2011, 18:41
14046.

Zitat von Mollero
Diese beiden , , fehlen in obigem Text.
Sein wir doch mal ehrlich
Kommas sind entbehrlich
wer sie vermisst trotz Zeilen
der ist nicht mehr zu heilen Punkt

Beitrag melden
Carl 11.11.2011, 18:58
14047.

Zitat von Mollero
Sei auf der Hut und sei gescheit, trag' nie mehr, wenn es stürmt und schneit auf deinen Locken einen Hut. Du hast erlebt, das geht nicht gut, denn des Hutes große Schwäche, ist seine Krempenangriffsfläche. Trage lieber woll'ne Mützen! Sieht Scheiße aus, doch glaub' sie schützen.
Dank für den Rat -- werd' mich dran halten,
wenn Winterwinde sich entfalten!

;-)

Beitrag melden
Carl 11.11.2011, 19:16
14048.

Zitat von Carl
Mensch Carl, Trotti, hier drängte sich doch wohl eine Alliteration auf:

Dank für den Rat -- werd' mich dran halten,
wenn Winterwinde wütig walten.

Beitrag melden
Mollero 12.11.2011, 09:56
14049. Dreimonatsleben

Jammern im November,
fressen im Dezember,
ausrutschen im Januar,
Steißbruch bis zum Februar.
März, April wird im Stand by
Modus gelebt, man hofft auf Mai.
Juni, Juli und August,
Monate ganz ohne Frust,
denn Haut und Hirn und den Verstand
verbrennt man sich am Badestrand.
September und Oktober schreiten
durchs Land, gefolgt von neuem Leiden.

Beitrag melden
Seite 1405 von 2669
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!