Forum: Wirtschaft
+++ Griechenland-Krise im Newsblog +++: Mehrheit der Griechen will Euro behalten

Wie stehen die Griechen zum Euro? Nach einer neuen Umfrage ist eine deutliche Mehrheit für den Verbleib in der Euro-Zone. Alle Entwicklungen im Newsblog.

Seite 1 von 11
jonas4711 03.07.2015, 06:57
1. klar doch

solange sie im Euro bleiben ...."Rollt der Rubel"

und solange Merkel am Ruder ist alternativlos.
Allerdings muss man zugeben. ..bei den Sozen, Grünen und Roten würde er noch schneller nach Süden rollen. .....armer Michel. ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mreuss 03.07.2015, 07:01
2. Es geht nicht darum, was die Griechen wollen

Genauso gut könnte man fragen, ob die Deutschen lieber gutes oder schlechtes Wetter hätten. Natürlich wollen die Griechen den Euro behalten. Sie lehnen es aber mehrheitlich ab, die notwendigen Grundlagen zu schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hhv45699 03.07.2015, 07:01
3.

Die Mehrheit der Griechen würde gerne den Euro behalten und ich hätte gerne 1 Million.

Schluss, Ende. Auch weil diese Dauerkrise ein Arbeitsbeschaffungsprogramm für EU Bürokraten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UweZ+ 03.07.2015, 08:02
4. ... Anschauungen ohne Begriffe sind blind.

Der ARD-Deutschlandtrend hat in der causa Griechenland versus Troika-Götter explizit NICHT nach einer "Schuld" gefragt, sondern nach dem Tragen von (Haupt)Verantwortung.

Warum NUR 68 % der Deutschen mit der griechischen Regierung übereinstimmen, dass diese die Verantwortung für ihr Handeln trägt, ist mir ein Rätsel.
Denn letztere betont ihre Verantwortung, insbesondere für die Notwendigkeit eines griechischen Referendums, doch tagtäglich und ist sichtbar stolz darauf, diese auf ihre Schultern zu tragen.

Und nach selbigem ARD-Deutschlandtrend finden fast eben so viele der Deutsche (60 %) das von der griechischen Regierung verantwortete Referendum RICHTIG, wie Deutsche (68 %) die Verantwortung für dieses RICHTIGE bei der griechischen Regierung sehen.

Dafür, dass, nach wiederum selbigem ARD-Deutschlandtrend, mittlerweile nur noch ein gutes Drittel der Deutschen (37 %) die Mitgliedschaft Deutschlands in der EU als vorteilhaft betrachten (also relative 15 % weniger als bei der letzten Befragung) trägt die griechische Regierung nebenbei keine Verantwortung, die tragen logischerweise wir Deutschen selbst, respektive ggf. unsere deutsche Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 03.07.2015, 08:52
5. EURO behalten? Sicher!

Aber was wollen sie dafür tun? Es ist wohl vielen noch nicht klar, dass selbst der jetzige Lebensstandard aus eigener Kraft nicht finanzierbar ist. Und den Differenzbetrag den EU-Partnern "abzupressen" kann eigentlich kein Businessmodell für Griechenland sein. Obwohl Syriza schon von diversen Umverteilungsmodellen für die EU träumt. Aber da sollte sich die EU konsequent dagegen verwehren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bio4Life 03.07.2015, 09:01
6.

Man mag der griech. Bevölkerung zwar wünschen, daß sie gegen ihre ruinöse Regierung ist, aber ein "Nein" würde endlich aus Sicht der Rest-EU einen Schlußstrich ermöglichen: Hasta la vista. Die EU kann ja dann Griechenland wie andere Entwicklungsländer beraten und etwas unterstützen, also so 1-10 Mio. EUR pro Jahr, aber nicht mehr Milliardenbeträge nur um nicht-kämpfendes Militär und die faule Verwaltung (z.B. vergebliche Steuerbehörden) zu subventionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 03.07.2015, 09:09
7. Dumme Frage ...

... die Griechen wollen nicht den Euro, sondern die ihrer Meinung nach damit obligatorische Dauer-Alimentierung behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 03.07.2015, 09:18
8. Ich würde auch mit JA stimmen

Bloss nicht raus aus der eigenen Verantwortung. Die blöden Deutschen werden es schon richten und die restlichen blöden Europäer auch. Kein Grieche ist daran interessiert eine Eigenleistung zu erbringen. Nur bei entsprechender Gegenleistung und das wird dann Korruption genannt. Übrigens: Griechenland ist auch das Unwort des Jahres 2015. Wenn ich das Wort Griechenland nur höre bekomme ich eine Gänsehaut und Wutanfälle. Wann hört das endlich auf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echo12345 03.07.2015, 09:31
9. Falsche Überschrift

Einzig die deutschen Staats- und Mainstreammedien behaupten dass Griechenland im Euro und Euroraum bleiben wolle. Richtig müsste es heißen: Mehrheit der Europäer will sich nicht mehr zwangsverschulden lassen und sieht Griechenland nicht mehr in der Eurozone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11