Forum: Wirtschaft
123-Milliarden-Dollar-Deal: Araber bestellen US-Waffen in großem Stil

Megadeal für die amerikanische Waffenindustrie:*Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Kuwait haben in den USA*laut "Financial Times" Rüstungsgüter*für fast 123 Milliarden Dollar bestellt. Die arabischen Staaten wollen damit dem Iran die Stirn bieten.

Seite 1 von 2
Klo 21.09.2010, 09:41
1. ...

Zitat von sysop
Megadeal für die amerikanische Waffenindustrie:*Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Kuwait haben in den USA*laut "Financial Times" Rüstungsgüter*für fast 123 Milliarden Dollar bestellt. Die arabischen Staaten wollen damit dem Iran die Stirn bieten.
Prima. Da können wir uns schon auf den nächsten Waffengang freuen. Oder glaubt jemand, die bestellen das Zeugs zum spielen?

Beitrag melden
meinung888 21.09.2010, 09:41
2. Thema: 123-Milliarden-Dollar-Deal: Araber bestellen US-Waffen in großem Stil

Das ist ja niedlich! Waffen alleine genügen aber nicht um jemanden die Stirn bieten zu können. Die Streitkräfte Irans haben wesentlich mehr Kampferfahrung und sind viel mutiger als die dahergelaufenen "-Möchtegern" Söldner-Armeen von den Saudis und co.

Warum bin ich eigentlich kein Waffenhändler geworden? Werde mich sofort umschulen lassen!

Beitrag melden
frubi 21.09.2010, 09:56
3. .

Zitat von sysop
Megadeal für die amerikanische Waffenindustrie:*Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Kuwait haben in den USA*laut "Financial Times" Rüstungsgüter*für fast 123 Milliarden Dollar bestellt. Die arabischen Staaten wollen damit dem Iran die Stirn bieten.
Ghandi würde sich im Grabe umdrehen. Dieses ewige Machtspiel: Wer hat die größte Kanone?

Beitrag melden
Christian B. 21.09.2010, 10:29
4. rofl

Zitat von meinung888
Das ist ja niedlich! Waffen alleine genügen aber nicht um jemanden die Stirn bieten zu können. Die Streitkräfte Irans haben wesentlich mehr Kampferfahrung und sind viel mutiger als die dahergelaufenen "-Möchtegern" Söldner-Armeen von den Saudis und co. Warum bin ich eigentlich kein Waffenhändler geworden? Werde mich sofort umschulen lassen!
Was ist denn das für ne Aussage und woher nehmen Sie dieses Wissen? Wo haben denn die iranischen Truppen bitte Kampferfahrung gesammelt und woher kommt der größere Mut? Ich denke, dass Saudi-Arabien wesentlich mehr Geld in Ausbildung, Taktik und Equipment gesteckt hat, mit dem Know-How der größten Kriegstreiber der Erde, den USA.

Gegen High-Tech in Form von Marschflugkörper, Tarnkappenbomber, ferngesteuerten Drohnen, Satellitenüberwachung, usw. hilft auch kein größerer religiöser Eifer. Der Iran ist sicherlich für eine Invasion gerüstet, aber sicherlich keine große Gefahr als Aggressor, dafür fehlt es einfach an Technik.

Beitrag melden
Centurio X 21.09.2010, 10:37
5. Quatsch-Quatsch

Zitat von Klo
Prima. Da können wir uns schon auf den nächsten Waffengang freuen. Oder glaubt jemand, die bestellen das Zeugs zum spielen?
...und Sie glauben im Ernst, die dickleibigen Saudis haben vor, den Iran anzugreifen?
Die Welt-Realität hat sich seit Ciceros Zeiten nicht geändert, und noch immer gilt der Satz: "Willst Du den Frieden, bereite Dich auf den Krieg vor!"
...denn ein Gleichgewicht der Kräfte nimmt einem potentiellen Aggressor die Angriffslust.
Was die Geschichte des "Kalten Krieges" zwischen der NATO und dem Warschauer Pakt gezeigt hat, die Friedenserhaltung durch das Gleichgewicht des Schreckens nämlich, wird auch im Nahen Osten funktionieren.

Beitrag melden
tripler 21.09.2010, 10:45
6. waffenpumpen in den nahen osten

damit haben die USA ja wieder mal alles für Frieden in dieser Region getan.
Super, und die Araber danken es der USA in dem sie den USA in der Wirtschaftskrise beistehen und schön viel bestellen.

Später kann die USA noch etwas Teile und Herrsche spielen und die hochgerüsteten Länder gegen einander hetzen. Dann ist die weitere Nachfrage auch gesichert.

Beitrag melden
sukowsky 21.09.2010, 11:21
7. Wunderbar für die US Rüstungsschmiede

wunderbar für die US Rüstungsschmiede. Die hohe Politik schürt die Kriegsangst gefördert von der Waffenlobby.

Beitrag melden
j.schiffmann 21.09.2010, 11:34
8. Bildunterschrift

Zitat von
F-15-Kampfjet von Lockheed Martin: Neubestellung und Nachrüstung
Wundert mich nicht, das auch das wieder Blödsinn ist! Die F-15 wird von McDonnell Douglas gebaut, was seit 1997 zu Boeing gehört...

Beitrag melden
Kniefall 21.09.2010, 12:24
9. Sandkasten

Solange Araber und Perser ihr Spielzeug nur aneinander ausprobieren, soll mir das recht sein. Dann können sich beide mit "Allahu akbar"-Geschrei hochsprengen.

Aber sobald unser westlicher Vorposten Israel angegriffen wird, hoffe ich sehr auf einen US-Präsidenten, der bereit ist, Israel bedingungslos zu verteidigen. Also jemand anderen als Barack Hussein Obama. Europa würde in alter antisemitischer Manier wahrscheinlich keinen Finger für den jüdischen Staat rühren und sich in Protestnoten ergeben.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!