Forum: Wirtschaft
1400 Kabinen: Bolivien bekommt Rekord-Seilbahn
REUTERS

Kabinen und Kabel stammen aus der Schweiz, die Masten aus Österreich und der Stahl aus Deutschland: Im bolivianischen La Paz entsteht die weltweit größte innerstädtische Seilbahn. Bis 2019 soll sie 1400 Kabinen umfassen.

Seite 1 von 2
mcvitus 22.07.2015, 14:44
1. Wie jetzt,

die Straßen sind verstopft, obwohl 85% der Bevölkerung kein Auto haben? Wie funktioniert das denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tharsonius 22.07.2015, 14:48
2. Interessant

der Stahl kommt aus Deutschland? Sind wir doch noch so interessant? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zusel 22.07.2015, 15:14
3. Straßen wie in einer italienischen Kleinstadt

@mcvitus: Ja, das funktioniert. Man nehme eine Großstadt, viele Menschen die auf Taxis angewiesen sind und Straßen wie in einem Dorf in Italien. In der Innenstadt. Rund um den Regierungssitz. Überall. Es gibt nur wenige 2-spurige Straßen in La Paz, eine davon verbindet El Alto (auch über eine Million Einwohner) mit La Paz.
Als Tourist kommt man übrigens dennoch wunderbar zu Fuß und mit Kleinbussen durch die Stadt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 22.07.2015, 15:23
4.

Zitat von mcvitus
die Straßen sind verstopft, obwohl 85% der Bevölkerung kein Auto haben? Wie funktioniert das denn?
Zusel hat schon was dazu geschrieben.

Dazu wird die arme Landbevölkerung eher kein Auto haben. Es leben jedoch 90% der Bevölkerung auf dem Land.
Demnach könnte theoretisch (!) jeder Einwohner von La Paz ein Auto haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donadoni 22.07.2015, 15:27
5. Ich möchte nicht wissen...

...wieviele dieser Kabinen abstürzen werden.
Die Seilkraft S ist abhängig vom Neigungswinkel alpha zum Zeitpunkt t und am Ort x, vom E - Modul in kN/m2 und von der Fläche A, wobei die Seile aus mehreren Litzen bestehen.

Meine Bedenken bestehen darin, dass in Bolivien...

- die Physik und die technische Mechanik nicht so verbreitet sind und
- dort sehr selten hochfester Stahl hergestellt wird.
Die Deutschen können auch kaum helfen, weil bei ihnen bald das letzte Stahlwerk dicht macht.
SPON hätte bei diesem Projekt kritischer hinterfragen sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
novoma 22.07.2015, 15:32
6. Das weltgrößte Seilbahnnetz

Das weltgrößte Seilbahnnetz dürfte sich wohl nach wie vor im georgischen Chiatura befinden. Dort gibt es 26 Seilbahnen für den öffentlichen Personenverkehr, dazu kommen noch weitere 50 Seilbahnen, die dem Transport von Arbeitern und Manganerz der Manganbergwerke dienen. Der Zustand dieser Bahnen ist allerdings, wie überhaupt die gesamte Infrastrukur der Stadt, katastrophal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrome_koran 22.07.2015, 15:43
7.

Zitat von donadoni
Meine Bedenken bestehen darin, dass in Bolivien... - die Physik und die technische Mechanik nicht so verbreitet sind […]
Physik und Mechanik sollen in Bolivien also nicht gelten? Was, bitte, sollen die Bolivianer auch noch nicht genügend haben? Mathematik? Biologie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diggatwigga 22.07.2015, 15:46
8. @Kommentar 5: Donadoni

Die Seilbahnen stammen von Doppelmayr aus Österreich und Doppelmayr ist der führende Seilbahnhersteller weltweit. Was soll da nach Ihrer Meinung kritisch hinterfragt werden? Denken Sie ein Weltmarktführer erlaubt es sich bei so einem Prestigeprojekt, dass Kabinen abstürzen könnten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1280943165745 22.07.2015, 16:22
9. Eine sinnvolle Investition

Zitat von Tharsonius
der Stahl kommt aus Deutschland? Sind wir doch noch so interessant? :)
Das kann ich Ihnen sagen, ich war 2013 in La Paz: 1. Sehr enge Straßen mit großen Schlaglöchern (bei Regen der mecklenburger Seeplatte gleichend) , 2. Keine oder schmale Bürgersteige auch belegt mit Verkaufsständen, so das viele Fußgänger die Straße benutzen müssen, 3. Viele LKW's, 4. Sehr viele Busse vom Klein Bus bis zum normalen Bus. Meines Erachtens eine sinnvolle Investition. Übrigens: La Paz ist für Flachländer durchaus anstrengend (3600 Meter) sind anstrengend aber La Paz ist eine interessanten Stadt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2