Forum: Wirtschaft
42-Milliarden-Dollar-Projekt: China will längsten Untersee-Tunnel der Welt bauen
REUTERS

123 Kilometer lang und 42 Milliarden Dollar teuer - China will offenbar den längsten unter dem Meer verlaufenden Tunnel der Welt bauen. Das Bauwerk soll die Strecke zwischen den Wirtschaftsmetropolen Dalian und Yantai um rund tausend Kilometer verkürzen.

Seite 2 von 7
Robert_Rostock 11.07.2013, 18:19
10.

Zitat von tg923
...dass in diesem Tunnel eher was fährt, als dass Wowi und Platze in Berlin das Band für BER durchschneiden?
Bei aller berechtigten Kritik an BER, aber da wette ich dagegen.

Wobei, ich sehe gerade, Sie könnten möglicherweise gewinnen:

1. Könnte es ja sein, dass beim BER kein Band zerschnitten wird, sondern z.B. ein Strart-Knopf gedrückt wird oder dass es gar keine große Eröffnungsveranstaltung gibt.

2. Könnte es genauso passieren, dass bei der Inbetriebnahme des Flughafens Platzeck und/oder Wowereit nicht mehr im Amt sind. Bei der Gesundheit von Platzeck durchaus möglich.

3. Wird ziemlich sicher in Berlin kein Band zerschnitten, weil der Flughafen in Brandenburg liegt.

Aber mit Sicherheit wird man zur Eröffnungsfeier des chinesischen Mammut-Tunnels vom BER abfliegen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 11.07.2013, 18:23
11. Dream!

Vielleicht langen 420 Milliarden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outsider-realist 11.07.2013, 18:26
12.

Zitat von blob123y
die EU quatscht und streitet mit Protestler.
Populistisches Geschwätz. Europa besteht nicht nur aus BER und Elbphilharminie. Auch hier wird gebaut auf Teufel komm raus. Oftmals zuviel des Guten und da haben wir zum Glück Menschen, die ihren Hintern hochbekommen.
Wer mit Demokratie Schwierigkeiten hat, sollte sein Glück in Diktaturen suchen. Auf chinesische Zustände kann ich gerne verzichten.
Sie würden wahrscheinlich die verpestete Luft in Peking preisen.Bad Peking auf ihre Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 11.07.2013, 18:32
13. China

Zitat von sysop
123 Kilometer lang und 42 Milliarden Dollar teuer - China will offenbar den längsten unter dem Meer verlaufenden Tunnel der Welt bauen. Das Bauwerk soll die Strecke zwischen den Wirtschaftsmetropolen Dalian und Yantai um rund tausend Kilometer verkürzen.
Größer, weiter und....=China

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blitzunddonner 11.07.2013, 18:33
14. alles klar. bleibt nur noch die frage zu klären, ...

Zitat von sysop
123 Kilometer lang und 42 Milliarden Dollar teuer - China will offenbar den längsten unter dem Meer verlaufenden Tunnel der Welt bauen. Das Bauwerk soll die Strecke zwischen den Wirtschaftsmetropolen Dalian und Yantai um rund tausend Kilometer verkürzen.
alles klar. bleibt nur noch die frage zu klären, welche farbe die wandverkleidungen haben sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blitzunddonner 11.07.2013, 18:36
15. jo, genau. die absichtserklärung liegt ungefähr im bereich von stuttgart 21 ...

Zitat von jamguy
Vielleicht langen 420 Milliarden?
jo, genau. die absichtserklärung liegt ungefähr im bereich von stuttgart 21 nach vollendung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gehfott 11.07.2013, 18:39
16. Ja, ja

Zitat von blob123y
die EU quatscht und streitet mit Protestler.
blöde Demokratie, blöde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xebudig 11.07.2013, 18:45
17. Bautechnisch wenig anspruchsvoll

Zitat von jamguy
Vielleicht langen 420 Milliarden?
Ein Blick auf die Karte genügt.
Im Golf von Bohai liegt eine Inselkette, daher läßt sich einfach ein Not- und Belüftungszugang einrichten. Die Strecke ohne äußeren Zugang ist ca 45km lang, also mit Tunnel unter dem Ärmelkanal vergleichbar. Im 45km langen Abschnitt ist der Golf von Bohai ca 60m tief. Tiefer als der Ärmelkanel. Dies ist in diesem Fall günstig denn so kann man ein versenkten Tunnel bauen der tief genug liegt um die Schiffahrt nicht zu behindern. Der Ärmelkanal ist zu flach, dort mußte tiefer gebohrt werden.

Ingesamt sind die bautechnischen Herausforderungen weitaus geringer als beim Ärmelkanaltunnel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2013hm 11.07.2013, 18:47
18. ich denke, dass alle Regierungen der Erde versuchen

unterirdische Massnahmen zu treffen, bevor der Asteroid Apophis ankommt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abc-xyz 11.07.2013, 18:50
19. Kein Juchtenkäfer Gesabbel..

Während wir uns mit total deppertigen Themen wie den Juchtenkäfer beschäftigen, handelt China. Respekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7