Forum: Wirtschaft
5,5 Milliarden Euro: Erzbistum München ist noch reicher als alle anderen
DPA

Das Erzbistum München legt erstmals sein Vermögen offen - und siehe da: Es ist noch reicher als alle anderen. Paderborn kommt nur noch auf den zweiten Platz.

Seite 1 von 20
bestpiet 20.06.2016, 11:56
1. Gut aufgehoben...

Das Vermögen hört sich riesig an. Es sind aber auch Millionen von Gläubigen und auch dazu Millionen von nicht Gläubigen, die davon begünstigt werden. Ohne die Kirchen würde der Staat die entsprechenden Dienstleistungen, die auch aus den Erträgen der Besitztümer fliessen, viel teurer produzieren.

Ausserdem ist ein Grossteil des Besitzes aus Erbschaften entstanden, die zweckgebunden sind. Es gehört zur Freiheit der Erblasser ihr Vermögen der Kirche zu überlassen.
Es wäre nur wünschenswert, wenn die Kirche an ihrem Reichtum nicht erstickt. Die Kritik von Papst Benedikt dahingehend (nicht eine Kirche der Funktionäre, sondern des Glaubens zu sein) hat an Berechtigung in vielen Fällen noch nichts verloren. Daran muss weiter gearbeitet werden. Das viele Geld macht die Arbeit nicht leichter...

Beitrag melden
The Realist 20.06.2016, 12:00
2. Sinnvolle Investitionen

Ich bin überzeugt, dass das Geld bei der katholischen Kirche in guten Händen ist. Die wissen es richtig zu investieren, sei es in First-Class Flüge für die Kirchenoberen oder in Prunkbauten für die Bischöfe.

Beitrag melden
fleischzerleger 20.06.2016, 12:01
3.

Bei der Summe sind ja eine Menge Wohltaten drin. Vor allem, wenn viele der laufenden Kosten wie z.B. bischöfliche Gehälter (10.000 Euro/Monat) vom Steuerzahler übernommen werden. Moslems finanzieren Christen, die Welt ist schräg.

Beitrag melden
misterknowitall2 20.06.2016, 12:01
4. unglaublich!

Und warum wird weiter Kirchensteuer kassiert? warum bezahlt der Staat weiter für die Kirche? aber die angestellten unter Tarif bezahlen. was für ein Verein..... schämen sollten die sich. verraten die eigenen glaubensgrundsaetze.

Beitrag melden
micsei 20.06.2016, 12:08
5. 15 Milliarden, 6 Bistümer

Wieviel Vermögen gibt es insgesamt? Woher kommt es, wem wurde es genommen?

Beitrag melden
oidahund 20.06.2016, 12:08
6.

München liegt im sehr katholischen Oberbayern und das Bistum profitiert schon seit langer Zeit von Erblassungen. Darunter sind viele Immobilien, und wenn ich sehe, wie die Immobilienpreis in und um München gestiegen sind, wundert mich ein so hohes Buchvermögen nicht. Das Geld liegt ja nicht auf dem Konto.

Beitrag melden
BSC 20.06.2016, 12:09
7. Ein Lob der Kirche

Im Gegensatz zum Staat (Bund, Länder, Kommunen) scheint die katholische Kirche mit Geld umgehen zu können. Da gibt es keine Prestige-Bauten, kein Gießkannenprinzip, keine Schuldenmacherei auf Kosten der nächsten Generation. Man sollte sich glatt ein Beispiel daran nehmen.

Beitrag melden
oidahund 20.06.2016, 12:13
8.

Zitat von misterknowitall2
Und warum wird weiter Kirchensteuer kassiert? warum bezahlt der Staat weiter für die Kirche? aber die angestellten unter Tarif bezahlen. was für ein Verein..... schämen sollten die sich. verraten die eigenen glaubensgrundsaetze.
Kirchensteuer zahlen Sie nur als Kirchenmitglied. für die Steuererhebung zahlen die Kirchen eine Art Gebühr.
Ich stimme Ihnen nur in dem Punkt zu, dass die AG-Privelegien der Kirchen fallen sollten - wie bei allen Tendenzbetrieben.

Beitrag melden
keinspiegel 20.06.2016, 12:14
9.

Ein riesen Topf, aus dem alle Priester etc. die sich vom Staat ihren Verdienst auszahlen lassen nun bedienen sollten. Warum müssen alle diejenigen die einen klaren Verstand haben und somit nicht zu einer Kirche gehören denen ihr Gehalt zahlen? Gott ist Privatsache und nicht Allgemeinlast.

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!