Forum: Wirtschaft
86 Milliarden für Griechenland: So viele Nullen
AFP

Bis zu 86 Milliarden Euro braucht Griechenland in den kommenden drei Jahren - viel mehr als noch vor wenigen Wochen angegeben. Woher kommt die neue Summe? Und wie viel davon muss Deutschland am Ende zahlen?

Seite 34 von 41
vivare 13.07.2015, 19:11
330. 17,8 Milliarden Zinsen an Gläubiger.Griechenlandrettung?

Schön, die EZB machte als Jahr für Jahr Milliardengewinne mit den griechischen Staatsanleihen, die sie aufkaufte, und die Gläubiger bekommen aus dem "Rettungspaket" für GRIECHENLAND auch noch 17,8 Milliarden Euro an Zinsen ausgeschüttet, also ca 20% der gesammten Summe der "Hilfspakete" für Griechenland.

Das sag nochmal einer die Griechen wären die Profiteure. Denen bleibt nämlich ein Betrag von 12,5 Milliarden Euro ( von 86 Milliarden) um die griechische Wirtschaft anzukurbeln Anteil aus dem "Treuhandfonds", bei gleichzeiter Ausdehnung der Austeritätspolitik und in der Folge bei weiterem Wegbrechen der Nachfrageseite der griechischen Bevölkerung.

Dieses Program ist das genaue Gegenteil von einem Konjunkturprogram, wie schon die letzten 5 Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scotty_mueller 13.07.2015, 19:11
331.

Zitat von mulli3105
jeder der beiden wäre die bessere Wahl als Kanzler als die zaudernde, entscheidungsscheue Merkel, die glaubt, wenn sie nur ihre weiße Kanzlerschaftsweste vom Makel eines Grexit befreien kann, wäre das für die Wähler Grund genug, um in Jubel auszubrechen. Weit gefehlt. Kein noch so redegewandter Politiker kann dem Wahlvolk erklären, wie es möglich sein soll, mit noch mehr Brandbeschleuniger ein in Flammen stehendes Haus zu löschen. Incl. der Target2-Salden und der nun ausge"handelten" 86Mrd (die sich in Kürze nochmal um ein Drittel vermehren werden) hat GR um die 800Mrd an EU-Subventionen (243 Mrd) und Hilfsgeldern, Schuldenschnitten usw. erhalten - mehr als jedes Land in Europa. Mit einem absoluten NULL-Ergebnis. In GR funktioniert vielleicht die Korruption, die Fakilakibezahlung, aber ansonsten nichts. Die H4-Empfänger und Rentner hierzulande werden sich die Augen wischen über soviel politischen "Weitsicht", die Eltern von Kleinkindern, die immer noch auf Kitas warten, die Bürgermeister der klammen Kommunen - sie alle fallen wohl auf den Hintern angesichts der märchenhaften Summen, für die D mit 27% bürgt, bzw. die zusammen mit all den anderen Zahlungen verbrannt sind. Ich hätte mir gewünscht, eine CSU-Regierung zu haben, die hätten sich diese Trickspielereien nicht lange angesehen. Aber auch die haben nichts zu sagen in der sog. "Union", in denen die Nullen die Anzahl der Nullen auf den Überweisungen bestimmen.
Mit Bosbach als Kanzler könnten wir uns den teuren Reichstag sparen. Wie brauchten nur noch einen Stammtisch.
Schäuble könnte sich endlich seinem Koffer widmen. Nur mit dem Amtseid gäbe es ein kleines Problem.
Und die entscheidungsscheue Madame wird gegen ihren Willen vom deutschen Michel wiedergewählt.
Nur der "Ikarus" ist der Sonne zu nahe gekommen und wird von der Macht der sogenannten "Arbeitsplatzzurverfügungsteller" aus dem Spiel genommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drreggie 13.07.2015, 19:12
332. Moderne Diktatur

"Alle Macht geht vom Volk aus!" Ach wirklich? Bei was genau hat das Volk denn noch Mitspracherecht. Bei gar nix. Wir dürfen alle 4 Jahre zwischen Pest und Cholera wählen. Das wars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinnerk.albert 13.07.2015, 19:12
333. es reicht

die merkel mit ihrer macke dass während ihrer regierungszeit kein eu mitglied die eu verlässt geht mir auf den nerv.
es wird die leidenszeit der eu und des deutschen steuerzahlers nur verlängern. ob ''energiewende'', bundeswehrkatastrophe, bildungs- und forschungsniedergang, ukraine-chaos--die frau baut nur mist und lebt ausschliesslich davon dass die spd praktisch nicht existent ist.

trotzdem oder gerade deshalb muss daran gearbeitet werden, sie abzulösen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard29 13.07.2015, 19:13
334. Mutti ist wie immer eingeknickt

Das war doch vollkommen klar, das Mutti Angela einknickt.Das Geld ist futsch, zudem der Ruf Deutschlands weltweit ramponiert. Die Art wie die Griechen uns hassen und uns letztendlich die Schuld für Ihr Versagen geben wird weiterhin mit Euros honoriert. Merkwürdig, wenn Rentenerhöhungen anstehen ist kein Geld da. Mensch, haben wir eine schwache Regierung, da geht man besser nie mehr wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freesprit 13.07.2015, 19:14
335. Originaltext Schäuble :

Zitat von ackergold
Die Summe ist deshalb so hoch, weil durch die Vorgänge der letzten 3 Wochen die Banken in Mitleidenschaft gezogen worden sind? Das ist doch wohl nicht Merkels Ernst, oder? Jetzt geht es also schon wieder um eine Bankrettung zusätzlich zum 3. Rettungspaket. Dabei hatten unsere Politiker, allen voran Schäuble und Merkel, Stein und Bein geschworen, dass es nie wieder einer Bankenrettung durch Steuergeld und schon gar keines 3. Rettungspaketes für Griechenland bedürfe. Was soll jetzt der Bürger anderes fordern, als den sofortigen Rücktritt der Bundesregierung? Mehr und teurer hat wohl noch nie jemand sein Volk belogen, als unsere Pinocchia.
" Mit mir wird es kein weiteres Hilfspaket geben !"

Na dann : Tschüss Wolfgang !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 13.07.2015, 19:14
336. Strategie aufgegangen

Die Strategie von Merkel und Schäuble ging auf. Die Griechen haben strenge Auflagen akzeptiert, wodurch sichergestellt werden soll, dass die Kredite auch sachgemäß verwendet werden. Das ist ihr gutes Recht als wichtigster Kreditgeber Griechenlands. Nicht der Stärkere hat sich durchgesetzt, sondern wirtschaftliche Vernunft unter dem Druck der größten und erfolgreichsten Volkswirtschaft Europas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
experiencedsailor 13.07.2015, 19:16
337. Ich kann mir so richtig bildlich vorstellen,

wie die griechische Oligarchen sich auf ihren schicken Yachten den Ouzo jetzt so richtig munden lassen und über den deutschen Steuerdeppen totlachen. Weitere 86 Milliarden zum frhlichen umverteilen in ihre Taschen. Nur besoffene deutsche Linlke glauben, daß davon etwas beim griechischen Volk ankommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allonsenfants 13.07.2015, 19:16
338.

Meine Sympathie für die Bundesregierung ist inzwischen bei Null angelangt. Sie liefert Deutschland auf unabsehbare Zeit an die Eurokraten aus, versenkt weitere zig-Milliarden in einen Schuldenstaat und finanziert auf Dauer den künstlichen Lebensstandard von dessen Bürgern. Ich habe von Anfang an diese "großzügige" Haltung der Bundesregierung richtig eingeschätzt und prophezeit, dass GR fünf Minuten vor 12 seine Milliarden bekommen wird.
Es muss nur von bestimmten Seiten ausreichender Druck aufgebaut werden. Der Schuldenstaat macht sogar ein Referendum, was die Eurokraten uni sono als legitim ansehen. In Deutschland, dem größten Zahler und Bürgen, ist ein Referendum dagegen ein ehernes politisches Tabu - vielleicht ein Zeichen für den niedrigen Stellenwert der Demokratie. Um die Meinung der Bürger zur GR-Krise hat sich die Merkel-Regierung in den zurückliegenden Wochen überhaupt nicht geschert! Die Bürgermeinung wurde durch eine Mainstream-Propaganda in den Medien ersetzt. Das macht mir deutlich, welchen Rang Bürgermeinungen für die Regierung haben.
Italien und Frankreich haben zum Grexit nein gesagt und sind bei dieser Meinung geblieben. Die deutsche Regierung knickt ein, marschiert mit und demnächst wird wohl planmäßig die Versenkung von Hilfsmilliarden in ein Fass ohne Boden im BT abgenickt.
Bekanntlich waren einige Euro-Staaten gegen eine weitere Alimentierung von GR. Plötzlich hört man nichts mehr davon. Da frage ich mich, ob man diesen Ländern für ein Stillhalten finanzielle Zusagen gemacht hat- wenn ja - vielleicht auf Kosten von D?
PS. In D. verrottet die Infrastruktur, Stadtteile vieler Großstädte sind nur noch Schrott, Universitäten und Schulen sind marode, Miete und Energie sind kaum noch bezahlbar, Lohnerhöhungen sind nur noch mit Dauerstreiks zu erzielen, die Altersarmut in D nimmt immer mehr zu, die Regierung zieht gnadenlos die "schwarze Null" durch - gleichzeitig versenkt sie ohne Skrupel zig-Steuermilliarden in viele Fässer ohne Boden. Jetzt weiß ich auch, wo die durch stolze Exportgewinne erzielten Steuerüberschüsse abbleiben - leider nicht bei den Bürgern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
93160 13.07.2015, 19:17
339. Lieber Herr Joseph griller

Zitat von Joseph E.Grillenberger
Wann zahlen eigentlich endlich die Deutschen ihre Schulden? Nach dem 1. Weltkrieg haben sie lieber den zweiten angefangen, als ihre Schulden zu zahlen. Den Griechen haben sie einen Zwangskrdit abgeknöpft, den sie nie zurückgezahlt haben. 1953 haben sie einen Schuldenschnitt bekommen, die Griechen wurden auf die Wiedervereinigung vertröstet. Als der St. Nimmerleinstag doch noch kam, haben sie mit Amerikanern und Russen, Franzosen & Briten ihre Schulden gestrichen - auf Kosten Dritter.
Ist alles richtig was Sie schreiben. Aber heute ist das Finanzsystem auch wieder am Ende. Und jeder wird Ihnen sagen, es gibt nur drei Moeglichkeiten um aus dieser Schuldenfalle zu kommen.

1. Die interne Abwertung und Enteignung.
2. Schuldenschnitt.
3.Krieg

Man hat sich ersteinmal fuer den Weg 1 in der EU entschieden.

Krieg und Schuldenschnitt kommt noch frueh genug.
Das nennt man dann in der EU Friedensmission.Und ich schreibe nicht umsonst den Krieg vor dem Schuldenschnitt. Der Mensch ist zu gierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 34 von 41