Forum: Wirtschaft
A380: Airbus will Rest der Millionen-Staatskredite nicht zurückzahlen
REUTERS

Seit bekannt wurde, dass Airbus die Produktion des A380 einstellen würde, mutmaßen Beobachter, dass damit wohl auch der Regierung hunderte Millionen verloren gehen. Danach sieht es nun tatsächlich aus.

Seite 18 von 22
klichti 08.03.2019, 12:50
170. Ein Kredit ist keine Beteiligung

Blöderweise wird mal wieder das komplette Vokabular durcheinandergewürfelt, wir wissen also nach der Lektüre dieses Artikels exakt soviel wie vorher. Wenn das Risiko-Kapital war, dann ist es wohl futsch. Unter Geschäftsleuten ist es allerdings Usus, die Verluste entsprechend einem vorher geschlossenen Vertrag aufzuteilen, und den haben wir ja alle gelesen, oder? Mich regt die Qualität des Artikels mehr auf als die Informationen, die man darin unterzubringen versucht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darth-fool 08.03.2019, 12:51
171. Der Fisch stinkt vom Kopf

Die gesamte Luftverkehrsbranche ist so eng mit der Politik verwandt, wenn wundern solche Meldungen. Nicht nur die Hersteller, auch die Flughäfen und Fluglinien werden immer wieder von der Politik unterstützt. Und immer wieder im Namen der Heiligen Kuh "Arbeitsplätze." Trotzdem werden die Angestellten in der Branche von Jahr zu Jahr weniger, werden ganze Konzernsparten an billige Dienstleitungsfirmen "ausgesourced" und den immer weniger verbliebenen Angestellten mehr und mehr Arbeit aufgehalst. Das Ganze natürlich ohne nennenswerten Gehaltsausgleich. Die wenig verblieben Airlines nutzen dazu Ihre (quasi) Monopolstellungen in Ihren Geschäftsgebahren schamlos aus. Den Kunden sehen sie dabei schon lange nur noch als Milchkuh. Der dabei immer größer werdende Gewinn fliest nur an wenige, vor allem das Top Management mit seinen guten Beziehungen zur Politik. Der Wähler und Steuerzahler finanziert das Ganze. Ein Schelm der böses dabei denkt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zausi 08.03.2019, 12:58
172. Aha..

Damit meint Airbus aber doch nicht , dass die restlichen Milliönchen im Vorstand aufgeteilt werden, als Provision.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 08.03.2019, 12:59
173. Die Steuerzahler....

... würden niemals Menschen an die Macht wählen, die offen und ehrlich zu Ihrem Wort stehen, mit Taten und mit den entsprechenden Gesetzen, die verabschiedet würden.
Warum? Weil die Mehrheit von persönlichem Reichtum träumt, der allerdings basiert immer auf der Ausbeutung, nicht selten auch auf ganz banalem Betrug und gerade Politiker werden reich, weil sie systematisch Steuergeld schlicht veruntreuen.
Die Damen und Herren der Regierung sind schlicht die Handlanger, sie werden von uns fürstlich versorgt,damit sie uns gründlich verarschen.
So gesehen, scheint der gemeine Untertan, ein veritabler Masochist zu sein, da er eben genau diese Typus zu wählen, seine Art ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank57 08.03.2019, 12:59
174. Eine einzigartige Frechheit von Airbus

und Dummheit des Staates, wieder einmal zu Lasten der Steuerzahler! Schlimmer gehts nimmer! Ein Desaster jagt das Nächste und niemand will veranntwortlich sein, Hauptsache die Boni sind geflossen!
Bananenrepublik!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pharisaer 08.03.2019, 13:00
175. Die Bundesregierungen

Lassen sich zu gern verarschen, ähnlich sieht's mit den Rüstungsverträgen aus Die Bundesregierungen, laden auch förmlich dazu ein, sich verarschen zu lasen. So das der Steuerzahler immer der dumme ist. Würde man dies zu 80% ändern, wäre ein Wehretat von 60,5 Milliarden Euro drin gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachdenker3 08.03.2019, 13:01
176. Nacht Denker

Wäre schön zu wissen wer die direkt Verantwortlichen waren damals auf Seiten der Regierung...
Damit diese Leute nicht noch mehr Unheil anrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pensionskassen 08.03.2019, 13:04
177. Wie immer haftet der Bürger

Bei 10 Tsd Euro macht der Schuldner (der Kunde) sich Sorgen ab 1 Millionen bzw. Mrd Euro macht der Gläubiger (Bank bzw. der Staat) sich Sorgen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
latrodectus67 08.03.2019, 13:12
178. Verantwortliche

Zitat von nachdenker3
Wäre schön zu wissen wer die direkt Verantwortlichen waren damals auf Seiten der Regierung... Damit diese Leute nicht noch mehr Unheil anrichten.
Schröder und Fischer, also SPD und Grüne. Wirtschaftminister 2002 waren Werner Müller und Wolfgang Clement. Wenn sie also eine solche Situation künftig vermeiden wollen, da nicht das Kreuz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_linz 08.03.2019, 13:14
179. Durch eine Argumentation

Zitat von marcaurel1957
Das was Sie als Pampern bezeichne, sehe ich als ein sinnvolle Subvention an. Wen wir das nicht tun, gibt es bald nur noch das ebenfalls subventionierte Boeing.....
wie die Ihre, hat es Ariane Group geschafft, vom Marktführer zum innovationslosen, traegen und nicht konkurrenzfähigen Konzern zu verkommen. Das gleiche geschieht gerade mit der Konzernschwester Airbus. Die A350 ist keinesfalls so innovativ, wie gerne verkauft wird. Qatar hat sich darueber aehnlich wie zur A380 geaeussert. Zum Glück für Airbus nicht oeffentlich! Ihren Feldzug im Namen des Arbeitsplatzes koennen Sie sich wirklich schenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 22