Forum: Wirtschaft
A380: Airbus will Rest der Millionen-Staatskredite nicht zurückzahlen
REUTERS

Seit bekannt wurde, dass Airbus die Produktion des A380 einstellen würde, mutmaßen Beobachter, dass damit wohl auch der Regierung hunderte Millionen verloren gehen. Danach sieht es nun tatsächlich aus.

Seite 8 von 22
TheFunk 08.03.2019, 10:16
70. Vergleichbar: VW hat riesigen Gewinn gemacht

und dennoch in 2018 mehrfach Kurzarbeit angemeldet. Also Löhne und Gehälter vom Steuerzahler finanzieren lassen.
Mit Sicherheit wurden diese Riesigen Beträge am Ende des Jahres NICHT vom Gewinn zurück gezahlt.

Aber Hauptsache einen großen uns teuren Deal mit dem DFB abschließen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joomee 08.03.2019, 10:16
71. Keine Rückzahlung bei Existenzgründung-Unterstützung

Jetzt rufen wieder alle acheinheilig Schiebung, weil es sich um die böse Industrie handelt.

Wenn ein Gründer in der Gründungsphase vom Arbeitsamt unterstützt wurde und es nicht funktioniert, muss er da Geld auch nicht zurückzahlen - und scheitern tun viele.

Man muss immer die Gesamtsituation betrachten und ob es sich unter dem Strich für den Subventionierer lohnt oder nicht und gesamtgesellschaftlich Sinn macht. Das ist aber nicht immer so einfach zu berechnen und schwarz oder weiß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_linz 08.03.2019, 10:16
72. Warum sollte Airbus

seine Darlehen zurückzahlen? Verstehe ich jetzt nicht? Wo kaemen wir hin, wenn jeder seine Schulden zahlt? Wichtig ist doch, dass nicht auch noch die Gewinne ans Volk verteilt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firstpedi 08.03.2019, 10:17
73. Fragt jetzt noch jemand,

warum solche Verträge nicht veröffentlicht werden? - Übrigens müßig zu fragen, wer damals regiert hat; bei der großzügigen Hingabe von Steuergeldern an Großkonzerne sind sich die Politiker "über Parteigrenzen hinweg" stets einig. Einige Forsiten hoffen auf Airbus-Konkorrenten. Natürlich werden die sich über die wahre Rechtsnatur der "Darlehen" an Airbus so ihre Gedanken machen und sicher auch schon damals gemacht haben. Allerdings, wir dürfen lebensnah annehmen, dass die selbst fleißig abkassieren, also kaum interesse daran haben, den Betrug am Steuerzahler (dazu reicht bereits eine Vermögensgefährdung! aus) aufzudecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 08.03.2019, 10:20
74.

Zitat von wardawas?
immer das gleiche.... wenn staatliche Förderung und Unterstützung zu Profiten führt, bleibt das Geld beim Unternehmen.
Wenn Airbus mit dem A380 Profite eingefahren hätte, dann wären die Kredite mit hohem Zins zurückgezahlt worden, der Staat hätte also ordentlich daran verdient. Tja, so ist das eben bei Risikokrediten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 08.03.2019, 10:22
75. Also dazu gibt es nur folgendes zu sagen.

1. Entweder ist im Vertrag festgehalten, dass zurückgezahlt werden muss, da Kredit. oder eben nicht.

2. Im ersten Fall einfach Vermögen pfänden, bis die Summe gedeckt ist. Basta. Macht das Finanzamt sonst auch mal gerne.

3. Fall Rückzahlung nicht vereinbart, sofort den Vollpfostgen verhaften und verklagen auf Schadenersatz.

Das gibt es doch nicht. Was leisten wir uns für Schwachmaten in den Behörden und Ministerien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sargent 08.03.2019, 10:23
76. Entscheidung

Wusste garnicht, dass man sich die Rückzahlung eines Kredits aussuchen kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oliver_krueger 08.03.2019, 10:23
77. Staatsbetrieb

zur Hälfte scheint Airbus ja wohl ein Staatsbetrieb zu sein, Geldgeber und Risikoträger sind die Staaten ja schon. Also bitte dann auch den letzten Schritt gehen, und den Staat auch die Gewinne einstreichen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Johann Dumont 08.03.2019, 10:24
78. schlechte Manager können nur eins Geld vom Staat organisieren

für Fehlentscheidungen - die bei privaten Unternehmen die Insolvenz nach sich ziehen - werden Manger mit Boni und Abfindungen bezahlt. Am Ende können sie dann noch im Kanzleramt Geburtstag feiern. Aber keine Neid das Kanzleramt ist hässlich - ich war drin. Überteuert war es außerdem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 08.03.2019, 10:25
79. Wenn Airbus nicht in der Lage ist, konkurrenztfähig zu sein,

Zitat von marcaurel1957
Diese Partei müsste dann aber akzeptieren, dass es keinen Flugzeugbauer in Europa mehr geben würde und man den globlalen Markt und die damit verbündende Hochtechnologien den Amerikanern überlassen würde. Nur noch Boeing, die übrigens mindestens genauso subventioniert werden.....halten Sie das für eine gute Idee? Nun ja, die von Ihnen zitierte Partei, hat vermutlich nicht genug Leute, die lesen und schreiben können und in der Lage wäre, die komplexe Materie zu begreifen
gehen sie eben ein. Dann ist das so.

Aber den Verein durch Steuergelder am Leben zu erhalten -. Schwachsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 22