Forum: Wirtschaft
Ab dem 1. Juli: Standardbrief kostet ab sofort 80 Cent
HAYOUNG JEON/EPA-EFE/REX

Das Verschicken von Briefen wird teurer: Die Deutsche Post hat die Portopreise um mehr als 10 Prozent erhöht. Das Unternehmen begründet den Schritt mit sinkenden Briefmengen.

Seite 1 von 4
Bala Clava 30.06.2019, 12:07
1. Wiso?

Was mach der geschickte Verkäufer, wenn sein Produkt nicht mehr so richtig läuft? Na klar, er erhöht die Preise. Dann kommen die Kunden wieder in Scharen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 30.06.2019, 12:11
2. gut so

Post ist in D immer noch extrem billig....80cent fuer ein brief ist ein witz.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eronica 30.06.2019, 12:43
3. Das ist angesichts des Services

Wucher, die Massensendungen werden unter dem Kostenaufwand an die Konzerne abgegeben und das bezahlt der Privatkunde. Dadurch werden die Privatkunden zum Email vertrieben und die Post verliert die Privatkunden. Das einzige was ich dabei unterstütze ist dass die Post Elektrofahrzeuge vermehrt einsetzt, doch das müssten die Konzernkunden genauso unterstützen. Ich sehe hier eine Umverteilung von unten nach oben, weil die kleinen Unternehmer höhere Kosten haben als die großen und das ist Ungleichbehandlung. So werden kleine Unternehmen, die ohne Massenversand auskommen müssen vom Markt vertrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 30.06.2019, 13:23
4. Der neue Preis ist mehr als gerechtfertigt.

Im Ausland, vor allem in Italien ist das Porto wesentlich teurer, und die Post dazu noch langsamer. Bei uns ist ein Brief in der Regel am nächsten Tag beim Empfänger. Hinzu kommt, dass trotz rückläufiger Briefpost, dank Email, die Effizienz weiter gesteigert werden muss. Alles okay. Lieber 80 Cent für einen Brief als 9,20 für eine A-Vignette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jkleinmann 30.06.2019, 13:51
5. Angemessen.

Die meisten Briefsendungen sind heutzutage schlicht und ergreifend überflüssig und Papier- sowie Ressourcenverschwendung. Die Logistik und das Personal wollen zudem auch bezahlt werden. Ich wäre nicht traurig, wenn unsinnige Postsendungen vieler Unternehmen, bei denen ich Kunde bin weniger würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eddy_Duane 30.06.2019, 14:00
6.

Zitat von Bala Clava
Was mach der geschickte Verkäufer, wenn sein Produkt nicht mehr so richtig läuft? Na klar, er erhöht die Preise. Dann kommen die Kunden wieder in Scharen.
Glauben Sie denn ernsthaft, wenn das Porto auf - sagen wir mal - 50 Cent gesenkt werden würde, dass dann wieder mehr geschrieben würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Objectives 30.06.2019, 14:12
7. Meine monatlichen Portoausgaben

lagen eigentlich immer so gut wie bei Null und werden auch in den kommenden Jahren nicht ansteigen. Überhaupt kenne ich keinen jungen Menschen unter 30, der Briefe verschickt. Alle paa Jahre muss man mal noch für ein paar unsägliche Behörden, die noch in der Steinzeit zurückgeblieben sind, einen Brief verschicken. Soll die Post doch machen, was sie will. Dieses Geschäftsmodell wird in absehbarer Zeit nur noch für Firmenkunden existieren und selbst da stellen manche mittlerweile um.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuvalu2004 30.06.2019, 14:50
8. Wie immer vergessen ...

... wurden die Warensendungen und Büchersendungen für Minishops und Ebay-Verkäufer. Da wurde die Umsetzung der Erhöhung jetzt drei Tage vor dem 1.7. ausgesetzt und auf den 1.1.2020 verschoben (wg. Kartellrechtsbeschwerde). Portoerhöhungen von über 200% und die Formateinschränkung auf 5 cm Sendungshöhe müssen übrigens Amazon und Co sowie Behörden nicht zahlen, die bekommen reichlich Rabatte und sollen auch nach dem 1.1.20 nicht mehr als jetzt zahlen. Die Kleinen sollen gefälligst teure DHL-Produkte benutzen. Die entsprechenden internationalen Produkte sind bereits abgeschafft worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 30.06.2019, 14:55
9.

Zitat von Nonvaio01
Post ist in D immer noch extrem billig....80cent fuer ein brief ist ein witz.....
So ein Schmarrn. In den USA kostet ein Standardbrief 55 US-Cent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4