Forum: Wirtschaft
Abgang der Managerin: Hohmann-Dennhardt bekommt mehr als zwölf Millionen Euro von VW
AP

Christine Hohmann-Dennhardt sahnt bei Volkswagen ab: Die Managerin, die den Autokonzern nach nur einem Jahr verlässt, bekommt nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen insgesamt mehr als zwölf Millionen Euro.

Seite 1 von 41
K:F 30.01.2017, 17:50
1. Schulz übernehmen sie

Toller Vertrag. 12 Mio für ein Jahr. Das nennt sich Gerechtigkeit.

Beitrag melden
bienchen-maja 30.01.2017, 17:51
2. Immerhin

Na immerhin gelten solch absurde Finanzgebahren auch für Frauen... .

Beitrag melden
bw.voelker 30.01.2017, 17:51
3. Abwickeln hoch drei

Wenn ich als Arbeitnehmer meine Anstellung kündige enden meine Gehaltsansprueche mit meinem letzten Arbeitstag. Kein Wunder, dass für die betrogen VW Kunden in Deutschland kein Geld mehr vorhanden ist. Wer jetzt noch ein VW Produkt kauft, dem ist nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden
splitbrain 30.01.2017, 17:52
4. 12 Millionen

Soviel Abfindung nach einem Jahr ist einfach nur obszön. In welcher Welt leben wir denn?

Beitrag melden
bigroyaleddi 30.01.2017, 17:52
5. Bei solchen Nachrichten ...

... sollten sie denn stimmen, überkommt mich der ganz heiße Wunsch nach echter Verbesserung der Einkommensverhältnisse von den Menschen, welche solche Summen erst ermöglichen. Da könnte man ja direkt posthumer Kommunist werden.

Beitrag melden
H-Vollmilch 30.01.2017, 17:52
6.

Ich gebe ja gerne zu, von den Boni-Vereinbarungen in der Manageretage von Konzernen nichts zu verstehen.
Aber wie will ein Konzern, angesichts der immer noch laufenden Abgasbetrugs-Affäre solche Boni moralisch - auch vor den eigenen Angestellten - rechtfertigen?

Beitrag melden
fam.weber11 30.01.2017, 17:53
7. Durchgedreht

Dieser Konzern hat Maß und Mitte verloren. Verloren hat er auch einen treuen Stammkunden wie mich. Recht und Integrität, bei VW weiß man nicht mal mehr, wie das ausgesprochen wird.

Beitrag melden
Llares 30.01.2017, 17:53
8. Wofür

Die Dame ist doch freiwillig aus dem Vorstand ausgeschieden. Warum bekommt sie dafür eine Abfindung?

Beitrag melden
steveleader 30.01.2017, 17:53
9. In diesem Land...

ist etwas aus den Ruder gelaufen, so empfinden es die kleinen Bürger.
Es braucht Politiker die den Mut haben eisern dazwischen zu gehen.
Für den normalen Bürger gilt, pro Beschäftigungsjahr ein halbes Monatsgehalt als Abfindung.
Warum sollte das nicht für die Bosse gelten?

Beitrag melden
Seite 1 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!