Forum: Wirtschaft
Abgas-Skandal: Volkswagen-Aktie verliert 15 Prozent
DPA

Der Skandal um manipulierte Abgaswerte in den USA hat Folgen an den Märkten: Die Aktie von VW bricht zeitweise um mehr als 15 Prozent ein.

Seite 1 von 20
tommit 21.09.2015, 10:00
1. Interessant ist wohl eher

warum das alles viel vorher schon eingebrochen ist...
Man schaue sich bitte mal den Kurs seit einer, zwei drei Wochen an...

Böse Menschen könnten da schon wieder einen Ermittlungsgrund sehen..

Beitrag melden
Na Sigoreng 21.09.2015, 10:00
2. Mein Anlagetipp:

Kauft Aktien!
Gold ist viel zu unsicher!

Beitrag melden
nivh 21.09.2015, 10:06
3.

mir gefällt das nicht, aber jetzt gehören schlichtweg alle überprüft. VW ist vielleicht nicht der einzige Hersteller der das tut. Vorallem aber gehören Audi & Co. überprüft, gehören sie doch schließlich auch zum VW Konzern. Ich halte es für extrem unwahrscheinlich, dass in diesem Fall die Marke VW ohne wissen des Konzerns VW gehandelt hat.

Beitrag melden
seneca55 21.09.2015, 10:09
4. Die Elite der TTIP-Befürworter beim Kapitalverbrechen-Betrug

erwischt. Merkel nennt die Autobranche auch "Repräsentanten der Wertegemeinschaft der EU" und es geht denen nur um Profitmaximierung durch systematischen Betrug für Wenige und die Lasten auf die Schultern von fast allen. TTIP soll diese von Merkel permanent zitiert nicht in der EU sondern weltweit verbreiten zu Lasten der Rest-Welt, oder? Alles faul!

Beitrag melden
Dosenpirat 21.09.2015, 10:10
5. Winterkorn womöglich sauer?

Der VW-Chef war wahrscheinlich am Wochenende aufgebracht über Merkel. Warum kann man im Merkelland Abgaswerte manipulieren und in den USA nicht?.

Beitrag melden
didi2212 21.09.2015, 10:11
6. Es wird auch Kasse gemacht!

Da klingelt wohl bei Insider aus den Staaten, die rechtzeitig Put-Optionen auf VW gekauft haben, die Kasse so laut, dass Ohrenschützer zu empfehlen sind.

Beitrag melden
A. Schneider 21.09.2015, 10:13
7. betrifft

das wiklich nur den US Markt, oder ist auch der europäische Markt betroffen? Eine extra für diese Zwecke erstellete Software, wird doch wohl als Feature in alle Fahrzeuge implementiert worden sein. Bekannt war ja, dass bei den Abgas- und Verbrauchswerten getrickst wird. War ja immer schon bekannt. Aber da ging es um die legale Auslegung von Vorschriften. Das was hier lief/läuft ist aber eindeutig Betrug. Bin gespannt, was da noch kommt.

Beitrag melden
rexsayer 21.09.2015, 10:14
8. Ja, was sagt Herr Piëch dazu ?

Wie konnte die Porsche Familie diesem Treiben zuschauen?
Wenn Herr DI Piëch als jahrzehntelanger Beherrscher von VW da seine Hände mit im Spiel hatte, dann trägt er jetzt die Verantwortung.
Reich genug ist er mit 60 Milliarden.
Warum sollen dieses Desaster die unwissenden Mitarbeiter und Kleinaktionäre aussitzen?

Beitrag melden
byte-you 21.09.2015, 10:14
9. Sollte Herr...

...Piech damals Recht gehabt haben ? Falls ja ist jemand reif zum Abschuss !

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!