Forum: Wirtschaft
Abgas-Skandal: VW bezahlt Ex-Chef Winterkorn weiterhin Millionengehalt
REUTERS

Der frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn steht Insidern zufolge nach wie vor auf der Gehaltsliste des Autobauers. Noch bis Ende 2016 soll Winterkorn unter Vertrag stehen - obwohl er im September zurückgetreten war.

Seite 5 von 11
suelzer 17.12.2015, 23:40
40.

Dieser absolute Hochleistungsmanager, dieses Vorbild eines Megaleisters, bekommt ein Hochleistungsgehalt. Ich finde, er hat noch ein paar Millionen als Bonus verdient. Vielleicht auch das Bundesverdienstkreuz? Wer weiß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
si-ar 17.12.2015, 23:42
41.

Zitat von Steve Holmes
Das ist doch eine schöne Motivation um Karriere zu machen.
Aber sicher doch. Jetzt werden wir alle Vorstand in einem Großunternehmen. Bei der mittleren Ebene wird schon nicht mehr so großzügig verfahren und selbst dort dürfte es ziemlich viel Gedränge geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalerOptimist 17.12.2015, 23:50
42. Auf eine bessere Unternehmensführung

Zitat von hyichbindas
Bleibt also alles beim Alten! Schade, hatte wirklich auf eine bessere Unternehmensführung gehofft!
können Sie weiter hoffen. Vor allem werden bestimmt die Pläne realistischer.

Aber wenn einer einen Flugplatz baut, der nicht in Betrieb gehen kann und Monat für Monat 30 Mio Euro Steuergeld kosten, was erwarten Sie dann von VW.
Erst wenn alles bekannt ist, kann man Winterkorn qualifiziert an die Karre fahren. Das wird zu geeigneten Zeit geschehen. Keine Angst.
P.S.: Die Flughafenbauer beziehen derweil üppige Versorgung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watch15 17.12.2015, 23:54
43. Ehre?

Wenn es um die Kohle geht ... drauf gepfiffen. Mach Dir nur schön die Taschen voll Winterkorn. Ich würde es auch so machen. Hauptsache noch einmal abräumen. .. was mit dem einfachen Arbeiter wird ist egal. Wieder ein Grund, diese Automarkt zu boykottieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firefox34 18.12.2015, 00:08
44. Der letzte VW

Nach gut einem dutzend Autos aus dem VW Konzern kommt der nächste nicht mehr aus dem Staatskonzern. Irgendwie haben die den Schuß nicht gehört. Aufgeklärt haben die bis jetzt gar nichts und die Verursacher werden auch noch mit Samthandschuhen angefasst... und soll mir keiner erzählen der Winterkorn hat nichts gewußt bei seinem peniblen Führungsstil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaindsleena 18.12.2015, 00:23
45. Jau.

Zitat von dietmar0402
Warum auch nicht der Steuerzahler hat genügend Geld und in Deutschland geht bei Gesetzen die Uhr anders herum .
Und selbst wenn Herr Winterkorn hundert Milliarden verdient stört den Steuerzahler genau inwiefern?

Das genaue Gegenteil ist der Fall: Wenn Herr Winterkorn Geld generiert verdient die Steuer automatisch mit - und das kommt jedem Steuerzahler zumindest rechnerisch eher zugute, als wenn er nichts verdienen würde.

Wenn man keine Ahnung hat...mann mann mann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaindsleena 18.12.2015, 00:24
46. Was hat wer nicht nötig?

Zitat von calle11
dann habe ich zum letzten Mal einen VW gekauft. Denn offensichtlich haben die's nicht nötig!
Soll VW einfach Verträge brechen?

Pacta sunt servanda, schonmal davon gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d.selle 18.12.2015, 00:28
47. 10Millionen (Erfolgs)Bonus, 5 Millionen Gehalt , viele Milliarden Schaden

Ein Lehrstück

1. Ab einer höheren Ebene im Unternehmen gibt es also neben der Lohnforzahlung im Krankheitsfall auch die Entgeltfortzahlung bei Aufgabe der Tätigkeit.

2a. Ein Arbeitnehmer der kündigt bekommt eine Sperre beim ALG, ein Arbeitnehmer der sich unternehmensschädigend verhält, arbeitet mit Abmahnung weiter oder wird fristlos entlassen. Die Sperre beim ALG ist beiden gemein.

2b.Ein Vorstandsmitglied dagegen, das seine Tätigkeit aufgibt, weil es für das Unternehmen nicht mehr tragbar ist, bleibt voll in Lohn und Brot und obendrein gibt es noch den Bonus!

3. Einen Bonus für außerordentliche Leistung und Erfolg erhält, nur wer erhebliche Verantwortung für einen Konzern trägt
und unter dessen Verantwortlichkeit dem Konzern gigantische Miliardenverluste beschert.


Schöne Bescherung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaindsleena 18.12.2015, 00:30
48. Bullshit.

Zitat von Bueckstueck
Er ist natürlich kein Bauernopfer. Er kriegt Millionen für "die schwere Last der Gesamtverantwortung" - die kann man nicht abstreifen wenn die Sonne nicht mehr scheint. Und es ist ein Skandal, dass er zwar angeblich die Verantwortung übernimmt und *selbst zurücktritt*, aber noch mehr als ein Jahr lang fürs nichts tun bezahlt wird. Solche Abmachungen darf es nicht geben, sind aber in der "Oberschicht" üblich. Und das ist skandalös.
Daran ist gar nichts skandalös.

Man hätte den Vertrag auf Seiten von VW nicht eingehen müssen (Stichwort Vertragsfreiheit), und GF- bzw. VS-Verträge laufen normalerweise auf ein, drei oder fünf Jahre, und die Luft "da oben" ist sehr, sehr dünn.

Wenn Sie sich als "Vertragsnehmer" nicht in gewisser Weise über die rein monetäre Schiene absichern, dann sind Sie gekniffen, wenn die Verträge nicht verlängert werden. Dann sitzen Sie nämlich geschasst mit Mitte 50 da und haben keinen Anschlussvertrag, aber ne Menge Verpflichtungen.

Das hat mit "skandalös" nichts zu tun - alle, die ihre Haut billiger verkaufen sind dumm, so sieht's mal aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 18.12.2015, 00:52
49. Hat halt jetzt hohe Arztrechnungen.

Wer so tief fällt und alle Macht verliert, die nötig war, um das ohnehin schwaches Ego nur durch Alpha-Tier-Gehabe und maßlose Gier aufrecht zu erhalten, muss jetzt halt viel Geld für personal-trainer und Psychotherapeuten bezahlen, um die Psyche zu stabilisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 11