Forum: Wirtschaft
Abgas-Skandal: VW verliert Marktanteile in Europa
dpa

Der Abgasskandal schadet dem Geschäft von Volkswagen: Die Absätze brechen weltweit ein - die Marktanteile in Europa schwinden.

Seite 1 von 7
windpillow 15.12.2015, 11:46
1. Wird schon wieder...

nachdem die Auto-Lobbyisten in Brüssel im Moment gerade heftig dran arbeiten -wie es aussieht mit Erfolg- daß die Diesel-Abgastests nicht ganz so korrekt durchgeführt werden wie anfangs gewollt, sprich: Alles verläuft im Sand oder wird unter den Teppich gekehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cicero_muc 15.12.2015, 11:52
2. Gier und Autokratie essen Verstand auf

Wie diversen Autozeitschriften zu entnehmen ist
wäre es für den Autofahrer ein Leichtes
AdBlue nach zu tanken.

Die Hersteller haben es so schwierig wie möglich gemacht dass der Kunde selbst AdBlue selbst nachfüllen kann und haben allerlei mögliche Tricks, Bedingungen und Hindernisse eingebaut.

Eigentlich wäre alles "ganz einfach",
Stickoxide hätten nie ein Thema sein müssen
und der Diesel könnte durch eine großzügigere Einspritzung von AdBlue (bei allen Herstellern).

Nun aber erstickt der Diesel an der Gier und der ausgesprochen Unverschämtheit, Narzissmus und offensichtlichen Psychopathie der Autohersteller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 15.12.2015, 11:56
3. Eigentlich ist

VW noch gut weggekommen angesichts der grösse des Skandals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 15.12.2015, 11:57
4. Das Vertrauen schwindet.

Diese Informationspolitik in Deutschland ist doch nur von Mauschelei gekennzeichnet. Ich habe einen neuen Audi Benziner und wollte wissen ob ich vom CO2 betroffen bin. Ws hört man da für Ausflüchte und Vertröstungen, aber nirgens etwas Konkretes. Und ADAC und TÜV halten sich äusserst verdächtig zurück. Von wegen Verbraucherinteressen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 15.12.2015, 11:58
5. Macht nichts

Wer offensichtlich betrügt muss bestraft werden. Da die deutschen Politker das Thema verniedlichen, muss der Verbraucher handeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 15.12.2015, 12:04
6. Das war zu erwarten

Nicht alle Deutschen und Europäer sind so doof und kaufen weiterhin brav die ollen Karren aus'm VW-Konzern.

Viel interessanter ist jedoch folgender Punkt:

Martin Winterkorn vor finanziellem Ruin? Seine gesamte Existenz steht auf dem Spiel

siehe: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8199717-vw-skandal-martin-winterkorn-finanziellem-ruin-gesamte-existenz-spiel

Ich persönlich glaube daran zwar nicht (das wäre ja ein Novum), aber dieser Herr sollte mal ordentlich zur Kasse gebeten werden. So ein Versager, der den VW-Konzern teuer zu stehen kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiner-rolfes 15.12.2015, 12:07
7. Das Vertrauen verschwindet?

Den Anleger scheint's nicht groß zu interessieren. Die Aktie steigt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ungebetener_gast 15.12.2015, 12:33
8. Können Sie nicht rechnen?

Zitat von kritischer-spiegelleser
Diese Informationspolitik in Deutschland ist doch nur von Mauschelei gekennzeichnet. Ich habe einen neuen Audi Benziner und wollte wissen ob ich vom CO2 betroffen bin. Ws hört man da für Ausflüchte und Vertröstungen, aber nirgens etwas Konkretes. Und ADAC und TÜV halten sich äusserst verdächtig zurück. Von wegen Verbraucherinteressen!
Rechnen Sie doch einfach den Realverbrauch aus!
Scheinbar fällt Ihnen erst jetzt auf, dass Ihr Verbrauch über dem angegeben Verbrauch liegt...
Mit zu wenig NEFZ-Verbrauch sparen Sie im Zweifel sogar Steuern. Es hindert Sie niemand an Herrn Schäuble zu spenden, wenn Sie zu viel Geld haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 15.12.2015, 12:33
9. Die Spitze des Eisbergs

Die langfristigen Folgen für VW werden dramatischer sein als die kurzzfristigen. Was wir jetzt erleben sind die Auswirkungen der paar wenigen Kaufentscheidungen, die schon getroffen waren, als der Skandal aufkam, aber revidiert werden konnten. Zukünftig wird VW die Abneigung derjenigen zu spüren kommen, die jetzt erst anfangen zu überlegen, welches Autos sie sich kaufen sollen. Da wird VW keine Rolle mehr spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7