Forum: Wirtschaft
Abgasaffäre in den USA: VW will angeblich zehn Milliarden Dollar Entschädigung zahlen
DPA

Offiziell verhandelt Volkswagen noch mit den US-Behörden, doch Insidern zufolge steht das Ergebnis schon fest: Zehn Milliarden Dollar koste die Entschädigung, bis zu 7000 sollen einzelne VW-Besitzer bekommen.

Seite 3 von 3
irgeneinleser 24.06.2016, 07:54
20. Schmuggel Software?

Und wir können froh sein wenn der Rückruf mal startet...

Beitrag melden
markus.pfeiffer@gmx.com 24.06.2016, 08:12
21. ... und Europa?

10 Milliarden für die knappe halbe Million betroffener Fahrzeuge in den USA - und was ist mit den gut 8 Millionen Fahrzeugen in Europa??? Hochgerechnet wären hier dann 170 Milliarden Entschädigung fällig, aber der europäische VW-Kunde wird wieder mal in die Röhre schauen.

Beitrag melden
Chefredakteur 24.06.2016, 08:23
22. Angeblich zehn Milliarden!!!!

Um genau zu sein, werden die Entschädigungszahlen in der USA mehr als 17,8 Milliarden sein! Da hat anscheinend irgendjemand die Zahlen auf 10 Milliarden abgerundet, damit die Aktie nicht ins Turbulenten kommt! Die geheime Verhandlungen zwischen VW und US Aufsichtsbehörde haben schon vor zwei Monate diese Zahlen vereinbart, allerdings mit der Veröffentlichung haben sie bis zum Brexit gewartet, damit der Schlag durch Brexit abgefedert wird!!!!

Beitrag melden
piep00 24.06.2016, 08:24
23. Bitte?

Was macht die hier genannte Schmuggelsoftware? Vier-Augen-Prinzip!

Beitrag melden
SteveG 24.06.2016, 09:46
24. Wie heute schon jemand sagte

... hätte Volkswagen mit den Milliarden, die jetzt (zu Recht!) an Strafen gezahlt werden müssen, einen gewaltigen Technologie-Vorsprung erschaffen können. Statt in die Zukunft zu investieren hat man in Deutschland lieber in alte Sessel gepupst und weiter alles auf ein schon lange totes Pferd gesetzt: den stinkenden, nachweislich krebserregenden Diesel.

Jetzt ist VW endlich wach geworden und kündigt E-Autos im großen Stil an. Vielleicht ist es schon zu spät, wir werden sehen.

Beitrag melden
Worldwatch 24.06.2016, 10:13
25. Ja, unter anderem die, und ....

Zitat von wanniii
=Euro 8.800.000.000,00 nur für die US-Behörden! Hat ein Betrieb mit solchen Ausgaben eigentlich noch Überlebenschancen? Oder subventionieren die deutschen Autofahrer die Strafen, die VW ja irgendwie einnehmen muß?
... wozu gibt's -zukünftig- weltweit "freisetzbare" (Ex-)VW-Werksangehörige?

Beitrag melden
Seite 3 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!