Forum: Wirtschaft
Abgasaffäre: Scheuer droht Daimler mit Milliardenstrafe
REUTERS

Wie teuer wird die Dieselaffäre für Daimler? Verkehrsminister Scheuer könnte dem Konzern nach SPIEGEL-Informationen wegen eines unzulässigen Abgasreinigungssystems 5000 Euro Strafe pro Wagen berechnen.

Seite 7 von 10
haraldbuderath 01.06.2018, 16:49
60. Steuerabschreibung

Wird Mercedes über die Steuer abrechnen,die Abgasabschaltungen hat jeder Diesel egal welcher Autobauer Weltweit ist allgemein bekannt, Umwelt wird auch von diesen Milliarden nicht profitieren, Kunden sind auch von Spekulationen in Spiegel und Bild verunsichert, wirklich Wissenswertes über Verschmutzung eines Diesel sind spekulativ und Voreingenommen .....Elektroauto,s haben keine Zukunft das hat die Vergangenheit schon bewiesen,

Beitrag melden
anonym187 01.06.2018, 17:10
61. das ist doch nur einfach peinlich,

was die deutschen Autobauer abliefern! Der Ruf made by germany wird von geldgeilen Manager ruiniert! Da muss endlich eine andere Unternehmens Kultur entstehen bevor solche renommierte Unternehmen gegen die Wand gefahren werden

Beitrag melden
shardan 01.06.2018, 17:20
62. Passiert nichts

Is dürfte wohl sehr fraglich sein, ob hier wirklich Strafen drohen, wie der Artikel reißerisch ankündigt. VW, Audi Porsche... keiner hat bisher einen einzigen Cent bezahlen müssen. Wenn nun Daimler zahlen müsste , wäre die Ungleichbehandlung etwas zu offensichtlich. Da wird Autoknzlette Merkel wohl vorher eingreifen und "mäßigen". Der Dumme ist nachher der Kunde, der einen Wertverlust und die Kosten für eine Umrüstung tragen darf - oder wg. Fahrverbot gleich ein anderes KFZ braucht.

Beitrag melden
ronalds 01.06.2018, 17:26
63. liege gerade unterm Tisch...

...und kann nicht mehr aufhören zum Lachen....Scheuer und Strafe....so ein geiler, toller Witz....mich haut es um....Scheuer kann dumm daherreden, aber sonst tut und macht er nichts...Scheuer und Dobri sind doch big friends...
muss wieder vom Tisch hochkommen...Bitte keine solchen Witze mehr!!! Bauch tut weh...

Beitrag melden
Der Pragmatist 01.06.2018, 17:27
64. Gegenbewegung

Sollte die Regierung diese Milliardenstrafen gegen die Automobilindustrie wirklich einführen, werden die Firmen wohl keine andere Wahl haben und Zehntausende von Mitarbeitern entlassen. Was wuerden die Foristen vorziehen?

Beitrag melden
db2016 01.06.2018, 17:32
65. Diesel Hetze

Ich finde diese ganze Diesel Hetze übertrieben. Die Autofabrikanten haben alle betrogen, die Aufsichtsbehörden und Politiker haben geschlafen oder die Augen aus anderen Gründen geschlossen. Aber: technisch / physikalisch ist es möglich saubere Dieselaggregate zu bauen. In der ganzen - auch in den heiligen USA- qualmen die Auspuffe. Diese ganze stinkende Hetze schadet nur dem Standort Deitschland! Und: die Presse / Journalisten - vor allem die sog. Grünen Vertreter- mischen kräftig mit

Beitrag melden
gerd0210 01.06.2018, 17:34
66.

Zitat von Der Pragmatist
Sollte die Regierung diese Milliardenstrafen gegen die Automobilindustrie wirklich einführen, werden die Firmen wohl keine andere Wahl haben und Zehntausende von Mitarbeitern entlassen. Was wuerden die Foristen vorziehen?
Bei Daimler ist die Zukunft doch erkennbar. Immer mehr chinesische Aktionäre steigen bei Daimler ein. Irgendwann findet die Produktion in China statt und in Stuttgart gibt es noch einen von Daimler finanzierten Kindergarten für ehemalige Mitarbeiter.

Beitrag melden
frenchie3 01.06.2018, 17:37
67. Alles schön und gut

Aber sind es wirklich und ausschließlich nur deutsche Autos bei denen besch... wurde?

Beitrag melden
thinkof-it 01.06.2018, 17:38
68. Vorher ist nicht nachher

Zitat von oliviaöl
Alles klar!!!! Der Staat will 5000€ Strafe pro Auto kassieren aber 3000€ für ein Hardware-Update ist den Konzernen nicht zuzumuten!
1. Runde KBA - Dobrindt hat durchgewunken ?
2. Runde KBA - Scheuer will und wird nicht durchwinken... ???... !!!
Die CSU mit dem Kreuz, die ist nicht korrupt oder sie muss zur Beichte und dann büßen.
Die Kollekte nach dem Gottesdienst schafft Spielraum.
Passivtausch: Gesenkte Körperschaftssteuer-US versus Strafzölle

Beitrag melden
kobold17 01.06.2018, 17:38
69. Mercedes, nur ein kleiner Baustein.

Jahrelanges Gemauschel gedeckt durch die überqualifizierte Regierung, danach ein gelähmter Lachmuskel und ein leises Du…Du…Du…Was sollte sich großartig verändern solang es der Endverbraucher bezahlt. Pokale werden weiter überreicht und die Millionen schweren Abfindungen sind doch auch schon mit eingespeist. Die Aktionäre freuen sich über die Dividenden und die Spender der Parteien geben weiter Gas, damit ihre Lobbyisten den Druck auf die Regierung aufrechterhalten können. Viele Menschen im Euroland können nicht so dumm sein um nichts zu tun wie z.B. in England, Italien, Spanien, Ungarn, Polen etc., sie alle wollen einfach nur mal wieder ernst genommen werden.

Beitrag melden
Seite 7 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!