Forum: Wirtschaft
Abgasaffäre: Techniker belastet VW-Topmanager schwer
Volkswagen

Schwere Vorwürfe gegen den früheren Chef der VW-Motorenentwicklung: Einem Zeitungsbericht zufolge hat ein Techniker ihn bereits 2011 vor fragwürdigen Praktiken gewarnt.

Seite 6 von 13
black-out 29.09.2015, 21:37
50. Ohne Verbrauchertäuschung keine Erfüllung der EU-Abgasvorgaben

BMW, Audi, Mercedes haben im Flottendurchschnitt Jahr 2014 ++193,182,179 PS gehabt -- und Autos werden immer schwerer. Da sind die EU-Vorgaben doch wohl nur durch wirklichkeitsferne Meßverfahren und betrugsnahe Tricks und vorteilhafte Auslegung von Gesetzeslücken pseudo einzuhalten -- das mit dem Wohlwollen vieler Auto-Lobby-Politiker. Und die 10.000 oder mehr Abgastoten bereiten niemandem dieser Leute ein schlechtes Gewissen -- HALLELUJAH

Beitrag melden
Ein_denkender_Querulant 29.09.2015, 21:39
51. Natürlich

Zitat von quader
Software fällt ja nicht vom Himmel. Da muss es Aufträge, Pflichtenhefte, die den Funktionsumfang festlegen, Unterlagen zu Entwicklungsschritten, Dokumentation, usw. geben.
Für sicherheitsrelevante Bauteile gibt es SPICE-Level, die Art und Umfang der Dokumentation definieren. Motorsteuergeräte unterliegen der höchsten Dokumentaionspflicht ähnlich ABS- oder ESP-Systemen.

Es findet sich problemlos heraus, wer wann warum welche Änderung vorgenommen hat.

Beitrag melden
silverhair 29.09.2015, 21:40
52. Na so ist das auch nicht

Zitat von THINK
Die Software wurde bekanntlich von BOSCH entwickelt. VW hat bestimmte Module missbräuchlich eingesetzt.
Auch das ist falsch einfach.. sorry

Aber wir haben eine gigantische Arbeitteilung auf diesem Planeten, und die einzelnen Komponenten werden nach Baukastenprinzipien wie bei Legobausteinen von hunderten verschiedenen Firmen für zigtausende von Anwendungen vorgefertigt!
Es ist prozessteuerung wie in einer Heizungsanlage, dafür gibts einfach fertige Bibliotheken, und diese werden auf die Konfektionierten Bausteine eines Zulieferes etwas angepaßt, und dann mit Klick Klack Oberflächen wie bei Windows oder Photoshop einzeln zusammengeklickt!

Irgendwer in den Entwicklungsabteilungen der Motoren , oder der Testabteilungen schnappt sich so ein Designprogramm, probiert aus wie sich das verhält . und wenns dann irgendwie mal paßt wird das abgelegt als Datei , oder per Adapter auf den /die Chips überspielt!

Das Wort missbräuchlich ist unglücklich, weil diese Software ja das tut was sie soll, nämlich sich unterschiedlichen Umgebungsverhältnissen anpassen.. Nur das eine Anpassung gesetztlich verboten ist .. das ist eben der Hacken an dem Problem!

Nebenbei ..die Bibliotheken auf denen diese Prozesssteuerungsbausteine beruhen sind oft schon 30 oder mehr jahre alt .. nix neues letztlich!

Computer und Software "altern nicht, sie vergessen nichts .. sie bauen wie Pyramiden eines auf das andere auf"..

Beitrag melden
Helmius 29.09.2015, 21:45
53.

Ich würde ja vermuten, daß VW nur das gemacht hat, was allgemein Usus in der Automobilbranche war oder ist, aber VW wurde nunmal als prominentes und potentes Opfer auserkoren, da kann man nichts mehr machen.
Was aber VW für die Zukunft machen könnte, wäre, sich gänzlich vom USA-Markt zurückzuziehen, denn ich würde mich nicht wundern, wenn sämtliche bisher erzielten Gewinne durch die zu erwartende Strafe mehr als aufgezehrt würden. Warum soll eine Firma diesen gierigen Kraken dort ständig Strafzahlungen leisten?
Im gleichen Atemzug wäre TTIPP zu erwähnen, welches uns diesen Halunken dort ebenfalls auf Gedeih und Verderb ausliefern würde.

Beitrag melden
silverhair 29.09.2015, 21:48
54. Nein, da fällt nix auf..

Zitat von jin.jott
vielleicht waren die chips leer und wurden bei vw geflashed. Dennoch seltsam das es so oft aufgespielt wurde, von bosch oder sonstwem. Software wird doch auch öfter mal überarbeitet, da hätte es doch auch auffallen müssen.
Ähm, was soll da auffallen? Das sind prozessmodelle , die auf "Wahrnehmungsensoren" eine bestimmte Prozessverarbeitung durchführen die auf unterschiedliche Umgebungsverhältnisse unterschiedlich reagiert"!

Ihrem PC können sie auch nicht ansehen ob er als email program, oder als Programmierumgebung oder als Hackertool verwendet wird .. und dem Windows Betriebsytem auch nicht!

Das ist alles klick klack technik inzwischen, und was sich da tun soll, das weiß höchstens noch derjenige der das Prozessmodel mal zu Anfang entworfen hat!

Streichen sie die Vorstellung das da ein Mensch irgendwo alleine im Kämmerchen irgendwo am PC sitzt und Software programmiert .. alle und jeder verwenden vorgefertigte Bausteine die von anderen wiederum irgendwo - irgendwann mal erstellt wurden!

Beitrag melden
kabuum 29.09.2015, 21:49
55.

Zitat von forrest84
Bosch soll die Software geliefert haben, hat aber darauf hingewiesen, dass diese nur für Tests ist und nicht im regulären Betrieb verwendet werden darf, da illegal. Das ist der Stand der aktuellen Medienberichte.
Schwer zu glauben,und hat trotzdem dieser tausende Software weiter geliefert,ohne zu wissen dass die nicht zum Testen genutzt wurden.

Beitrag melden
d_grat 29.09.2015, 21:49
56. Die Programmierer machen sowas sicher nur auf Anfrage ..

.. die Abteilungsleiter der Entwickler, machen sowas auch nur auf Verlangen oder nur mit Absprache.
Von daher, wird die oberste Chefetage davon gewusst haben und nachher wird wieder versucht einen Sündenbock zu finden. Meist natürlich ganz unten in der Hierachie :D
So läuft das doch immer.

Beitrag melden
hahewo 29.09.2015, 22:00
57. Programm

von Bosch geliefert, ohne den Quellcode zur Manipulation mitzuliefern, eher unwahrscheinlich. Dann hätte VW wohl dankend für diesen Bereich auf die Dienste von Bosch verzichtet. Bosch trifft genauso eine Schuld wie VW.

Beitrag melden
monsineur 29.09.2015, 22:00
58. Programmierung ist bekannt

Zitat von argonaut-10
wer hat tatsächlich diese Software auf Anfrage und Beauftragung programmiert? Wer hat die Anweisung gegeben? Und am Ende... wer hat alles geschwiegen und wer war informiert? Erst dann kann man das Bild komplett machen. Dass da jemand ein Memo absetzt und es nicht weiter verfolgt, ist doch äußerst dünn.
Ist eine Software von Bosch die zu Testzwecken gedacht ist. Bosch schreibt da aber drauf das man sie nicht für den echten Straßenverkehr verwenden darf.

Beitrag melden
spassmann 29.09.2015, 22:05
59.

so so die kleinen hängt man die grossen lässt man laufen. Meister es gibt Probleme mit den Werten. ja mach mal elektronische fein Abstimmung. und für den Test reicht es aus.was sagte der Lehrer, wir lernen fürs leben und nicht für die Prüfung. ja andere können es, wir können nur noch mit dem Munde.Qualität made in Germany wird leider immer weniger.

Beitrag melden
Seite 6 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!