Forum: Wirtschaft
Abgasaffäre: VW drohen Steuernachzahlungen
AP

Mit der Manipulation der Abgaswerte hat Volkswagen nicht nur Kunden, sondern auch den Staat getäuscht. Nach SPIEGEL-Informationen drohen dem Konzern deshalb möglicherweise Steuernachzahlungen in Millionenhöhe.

Seite 2 von 7
fritzyoski 01.10.2015, 19:52
10. Wolfsburg und Berlin

Zitat von tiefenrausch1968
Bestimmt sitzt im Bundestag schon ein Ausschuss bereit, der es verhindern wird, dass VW Steuern nachzahlt. Da laufen doch jetzt die Drähte heiß zwischen Wolfsburg und Berlin. Ich hoffe die MdB haben im Blick, dass die übliche Günstlingswirtschaft jetzt einen tiefen Fall nach sich ziehen kann. Die Aufmerksamkeit ist bei Medien und Öffentlichkeit geschärft.
Zwischen Wolfsburg und Berlin vielleicht aber zwischen Wolfsburg und Washington, Canberra, Ottawa, Bern, Warschau, Bruessel, ... wohl ehr nicht. Das schlauste was Berlin jetzt machen koennte ist VW so hart zu bestrafen das die anderen nichts mehr abkriegen da pleite. Aber so schlau ist man in Berlin natuerlich nicht. Vor allem die Amis werden den letzten Cent aus VW raus saugen und anschliessend den Kadaver dem deutschen Steuerzahler zur Rettung ueberlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scxy 01.10.2015, 19:58
11. @je_pense

Schlauer Gedanke, leider unzutreffend. Entscheidend sind die Schadstoffemissionen, darunter auch NOx. Vgl: http://www.juraforum.de/gesetze/stvzo/anlagexiv-zu-s-48emissionsklassen-fuer-kraftfahrzeuge

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 01.10.2015, 20:01
12. Und es fehlen die gewohnten

Milliarden an Ertragssteuern, die die schwarze NULLL in Gefahr bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syt 01.10.2015, 20:01
13.

erst mal ist das alles nur sehr viel heisse Luft,so etwas muss vw erst einmal nachgewiesen werden,das der konzern absichtlich betrogen,und wissentlich Luftverschmutzung betrieben hat,weil ja vw ,also der konzern ermittelt ja selbst gegen sich, gegen seine eigenen Abteilungsvorstände,wer da für haftbar zu machen ist,Abgaswerte schön zu rechnen.Warum sollte gesamt vw da für auf kommen,was vor jahren einige verbrochen haben ? Klar,sie werden alles was geht,austauschen,ersetzen,......Aber wie einige abdrehen,sie wollten schon immer das sauberste Autos fahren ? wo neben ihnen die schweren v 8 bollern ? soo ein schwachsinn,entweder sie geben sich mit einer nach Besserung zu frieden,oder vw sollte das Fahrzeug zurück nemen,und sie ausbezahlen,solln sie doch etwas anderes fahren,wenn sie meinen,das es besser ist.Diese vw s lassen sich dann immer noch gut günstig weiter verkaufen,muss ja nicht im ami land sein.Es wird mal Zeit,das die fetten v8 ,und natürlich auch alle anderen getestet werden,was die so an abgas haben,und ob ihr Versprechen die wirklichkeit ist.Das wird dann spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiefenrausch1968 01.10.2015, 20:02
14. Leider nur zu wahr

Zitat von fritzyoski
Zwischen Wolfsburg und Berlin vielleicht aber zwischen Wolfsburg und Washington, Canberra, Ottawa, Bern, Warschau, Bruessel, ... wohl ehr nicht. Das schlauste was Berlin jetzt machen koennte ist VW so hart zu bestrafen das die anderen nichts mehr abkriegen da pleite. Aber so schlau ist man in Berlin natuerlich nicht. Vor allem die Amis werden den letzten Cent aus VW raus saugen und anschliessend den Kadaver dem deutschen Steuerzahler zur Rettung ueberlassen.
Genau so wird's laufen. Das sind ja alle staatswichtige Unternehmen, wenn die pleite gehen, blabla.
Marktwirtschaft gilt nur für uns da unten, immer wenn der Markt ein paar Dinosaurier entsorgen will, greift die Politik erst mit unserem Geld unter die Arme und danach ein paar Pöstchen in Aufsichtsräten ab. Man mag echt nicht mehr hinsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halitd 01.10.2015, 20:03
15. Moment mal

es wird nur über "es könnte" diskutiert. Da VW der deutschen Automobilmafia angehört, wird in D nicht ein Cent fällig werden. Unsere Regierung wird schon die Gesetze, wenn nötig rückwirkend, ändern. In den USA wird mit Hilfe der Rechtsanwälte eine Billiglösung gefunden. Danach wird VW über Jahre hinweg in D fiktive Kosten in Milliardenhöhe von der Steuer absetzen und wir Steuerzahler bezahlen den Schaden mehrfach. Die Dreck schleudernden Autos haben lediglich, zum Schaden der Kunden, ihren Wiederverkaufswert verloren.

So ist es bisher immer gelaufen. Es glaubt doch niemand ernsthaft an eine Bestrafung der Schuldigen. Betrug ist in diesen Kreisen ein Geschäftsmodell. Hier wird mit Hilfe der Medien versucht ein gerechtes, funktionierendes und unabhängiges Rechtssystem vorzutäuschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 01.10.2015, 20:17
16. noch ein Rückzahlung

Muss der TÜV nun alle Gebühren der vergangenen Jahre an VW zurückzahlen? Der TÜV Süd sagt, dass die Abgaswerte bereits während der Produktion überwacht werden. Die Hersteller müssen entsprechend EU-Pflicht externe Kontrollen sicherstellen.
Zitat:
"Die Fahrzeuge werden nach dem Zufallsprinzip vom Band genomen und nachkontrolliert“, sagte er. Allein der TÜV Süd nehme pro Jahr mehr als tausend dieser Kontrollen vor."

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/tuev-sued-abgas-kontrollen-in-der-eu-klar-geregelt-a1270665.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
v.papschke 01.10.2015, 20:31
17. Mich würde mal interessieren

wie die Abgas-Werte bei anderen Auto Marken aussehen, wenn wirklich einmal objektiv und tatsächlich unabhängig ohne jeglichen Lobby-Einfluß getestet würde. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Techniker bei VW dümmer sind als andere. Das sie getrickst haben ist das Eine, aber deshalb müssen sie im Vergleich immer noch nicht schlechter sein. Und dann steht die Frage, wieso die Anderen mit ihren Abgas- Resultaten z.B. in den USA die Zulassung bekommen konnten. Diese Kuh ist noch lange nicht vom Eis. Eines geht wahrscheinlich nicht mehr (aus Kostengründen) , die netten Fahrten mit schicken Partys an der Copacabana mit den na ja.... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 01.10.2015, 20:35
18. .

"Nach SPIEGEL-Informationen drohen dem Konzern deshalb möglicherweise Steuernachzahlungen in Millionenhöhe."

Gut so. Wer durch Tricks umgeht, wozu er sich zuvor verpflichtet hat, muss zahlen. Abgesehen davon braucht Deutschland Milliarden Euro für die Flüchtlinge. Von Schulen, Straßen, Polizei etc. ganz abgesehen, aber das kann weiter warten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe-b 01.10.2015, 20:40
19. @mali123

999 Millionen wäre auch "Millionenhöhe"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7