Forum: Wirtschaft
Abgasaffäre: VW-Tricks wecken Zweifel an Klimarechnungen
REUTERS

Noch vor kurzem lobte Volkswagen seine Diesel als "unverzichtbar" im Kampf gegen den Klimawandel. Die Manipulationen verstärken nun auch Zweifel an den CO2-Werten von Autos - und an den Klimaversprechen der Bundesregierung.

Seite 4 von 13
go-west 24.09.2015, 19:02
30. Die deutsche Bundesregierung

solllte nicht als Bremser auftreten, sondern diesen Ökowahn komplett boykottieren. In Deutschland Autos gebaut und keine Kleinwägelchen wie in gewissen Nachbarländern. Der Anteil des automobilen Individualverkehrs am gesamten CO2-Ausstoß in Deutschland beträgt gerade einmal 13 %., Weltweit liegt dieser Wert bei sagenhaften 0,4 %. unterm Strich kommt für die Umwelt so gut wie nichts dabei rum, es geht um reine Gewissensberuhigung. Leider hat Frau Merkel aufgrund von entsprechenden Meinungsumfragen den Quatsch der Grünen übernommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.flipper 24.09.2015, 19:05
31. VW kann gar nicht genug bestraft werden

Und ich habe keinen Zweifel, das der Rest der selbstgefälligen deutschen Autofirmen genauso lügt und hoffentlich enttarnt und bestraft wird.
Wer Poltiker kauft (aka Lobbyarbeit) ist null, null, null vertrauenswürdig. Und dem arroganten Dr. Wissmann würde ich auch gerne mal ein paar Takte im Dunkeln sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.flipper 24.09.2015, 19:06
32. VW kann gar nicht genug bestraft werden

Und ich habe keinen Zweifel, das der Rest der selbstgefälligen deutschen Autofirmen genauso lügt und hoffentlich enttarnt und bestraft wird.
Wer Poltiker kauft (aka Lobbyarbeit) ist null, null, null vertrauenswürdig. Und dem arroganten Dr. Wissmann würde ich auch gerne mal ein paar Takte im Dunkeln sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cinquecent 24.09.2015, 19:08
33. Betrügen

Das ganz, ganz Schlimme an dieser nun bekannt gewordenen VW-Affäre ist nicht nur die Sache selbst,sondern dass Betrügen Normalität ist! Wie z.B. agiert ein VW-Ingenieur in seinem Privatbereich, der an an einer solch fatalen Sache mitgearbeitet hat? Mit der Zeit findet er das ganz normal!! Dieses nur noch profitorientierte Denken der Vorstände zugunsten der Aktionäre und ihrer eigenen Position - auch auf die Gefahr hin, den Kunden, den normalen Mitarbeiter und letzten Endes noch viele, viele mehr zu betrügen (Klimaschutz in diesem Fall!) - ist nur noch widerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pluuto 24.09.2015, 19:09
34.

Zitat von nivh
schöne sch.... vielen Dank an die Kapitalisten dieser Welt. ich frage mich, was wird es noch alles brauchen bis die Menschen es verstehen. Hinterlasst euren geliebten Kindern nur einen sterbenden Planeten, aber vergesst nicht Ihnen beizubringen möglichst viel Geld anzuhäufen für eure Enkel. Macht ja Sinn.
Sie können ja schon mal anfangen, den Planeten zu retten. Also, Auto verkaufen und Fahrrad fahren. Seien Sie ein Vorbild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hilfe-deutsche-sprache&#1 24.09.2015, 19:11
35. Aha. Neue Behörde nötig.

Dorothee Saar von der Umwelthilfe: "Die Autos auf dem Markt müssen von einer unabhängigen Behörde überwacht werden."
Noch'n TÜV. Darum gehts also. Na prima.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michfisch00 24.09.2015, 19:12
36. Umweltschutz ist ein Milliardengeschäft,

um uns "kleinen Leuten" das sauer verdiente Geld aus den Taschen zu ziehen. Wer das nach diesem Skandal immer nich nicht begriffen hat und sich weiter mit missionarischem Eifer an diese Regeln hält, ist selber schuld. Umweltverträglichkeit und NeoLiberalismus gepaart mit Überbevölkerung passen nicht zusammen. So wird durch all die Gesetze und Gängelungen von Mülltrennung, über Glühbirnen, Bio Erzeugenisse bis hin zu Steuern auf Sprit und ähnlichem nicht wirklich die Umwelt geschont , sondern wird der angerichtete Schaden durch riesige Umverteilungen verschoben. Wenn wir dieses Spiel mitmachen , sind wir selber schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 24.09.2015, 19:12
37. Viel Rauch um nichts.

Noch mehr Rauch um überhaupt nichts.

So könnte man das Zeter und Mordio, das momentan durch die Medienlandschaft wabert in Bezug auf Abgaswerte von PKW am treffendsten beschreiben.

Ich wüsste keine Branche, im Inland wie selbstverständlich auch im Ausland, in der nicht getrickst würde, wenn es um die Einhaltung von Bürokratenrichtlinien geht.

Das Selbstzerfleischen und Selbstgeißeln ist allerdings eine Eigenschaft, die man explizit einzig bei den Deutschen vorfindet.

Na bravo! Dann noch die desaströse Politik der GroKotz und "Gute Nacht Deutschland"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cotti 24.09.2015, 19:13
38.

Zitat von
millionenfache Manipulation von VW-Dieseln in den USA bekannt wurde. Die Fahrzeuge erkennen dank einer speziellen Software, wann sie sich auf einem Prüfstand befinden und reduzieren dann ihren Abgasausstoß.
Also so habe ich die Berichterstattung der letzten Tage nicht verstanden. Was bisher bekannt wurde, ist dass bei Tests die Software die Abgasreinigung wieder so einstellte, dass der Schadstoffausstoß in die Normbereiche zurückkehrte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Überfünfzig 24.09.2015, 19:13
39. @Paul Panda

Man braucht sich hier nur einige Kommentare, die bis zum Weltuntergang gehen, mit was für fanatischen Anhänger der Klimareligion die Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft es mittlerweile zu tun hat. Schaudern wir heute vielleicht noch über die exsessiven Auswüchse religiöser Verzückung im Europa des Mittelalter, so sind aber die modernen Nachfahren der Irrationalen kein Deut besser. Geschichte wiederholt sich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 13