Forum: Wirtschaft
Abgasausstoß: VW-Manipulation betrifft auch Transporter
Volkswagen

Volkswagen hat offenbar nicht nur bei Diesel-Pkw den Abgasausstoß manipuliert. Laut Verkehrsminister Dobrindt sind auch leichte Nutzfahrzeuge betroffen.

Seite 4 von 9
quertreiber0001 25.09.2015, 15:07
30. Diesel-Raser gibt es nur in Deutschland!

In den USA lässt das Tempolimit eine "Dreckschleuder" gar nicht aufkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clemensbarono 25.09.2015, 15:09
31. Der Schaden ist immens !

Die künftigen Neuwageninteresseten werden sich bestimmt bei anderen Autoherstellern bedienen... Welch primitives Denbken bei diesen kriminellen Machenschaften zu Grunde liegt - unglaublich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thinking_about 25.09.2015, 15:09
32. Ifo-Chef Sinn kritisiert US-Automobilwirtschaft scharf:

Ifo-Chef Sinn kritisiert US-Automobilwirtschaft scharf:

Über Jahrzehnte haben die Amerikaner versucht, die kleinen und effizienten Dieselmotoren für Pkw durch immer weiter verschärfte Stickoxid-Grenzen vom Markt fernzuhalten, weil sie die Technologie selbst nicht beherrschen.
Gegen die Stickoxid-Schleuderei der eigenen Trucks habe die USA hingegen nichts.
vor 24 Min (14:26) - Echtzeitnachricht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommahawk 25.09.2015, 15:10
33. Peu à peu, anders geht's nicht

Die sensations- und klickgeile Presse á la SPON braucht den Skandal. Da wird im Stundentakt weiter entlarvt. Hauptsache, es dient der eigenen Sache.

Mr. Dax hat bei NTV den bislang einzig sinnvollen Beitrag geschrieben und ist der Meinung, dass dieser Skandal ohne Tote oder verletzte VW-Fahrer total überzogen daherkommt.

Mobbt ruhig weiter, Foristen, das ist schließlich der Zeitgeist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironbutt 25.09.2015, 15:11
34. Es betrifft ALLE Hersteller und Alle Motoren

man darf sich da nicht einreden, dass es VW irgendwie bunter treibt, als der Rest der Branche. Ich wette einen Kasten Bier, dass wir in vier Wochen lesen werden, dass auch Renault und Fiat und XYZ ein Vielfaches der angegebenen Schadstoffe ausstossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermi16 25.09.2015, 15:11
35. das

ist passiert, Klärung nötig, konsequenzen erforderlich. Was jetzt aus anderen Ländern wie Indien kommt ist abzocke.
Lasst die Kirche mal im Dorf. Wie weit geht bei uns die Scheinheiligkeit? Bei uns gilt das Geschrei nach Klimaschutz von Montag 7 Uhr bis Freitag 12 Uhr. Dann ab ins Wochenende, mit dem Auto natuerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggiii 25.09.2015, 15:12
36. Titel

Zitat von happy2010
Sie liegen prinzipiell richtig, aber dennoch falsch Zum einen ist es nicht nur VW, welche dem Bürer "zumuten" höhere Schadstoffemmissionen einzuatmen als "erlaubt", zum zweiten stellt sich eher die Frage, .....
... nun ja, die Hersteller schaffen es sehr wohl Motoren zu bauen welche die Normen erfüllen.

Die Normen sind dann erfüllt, wenn bei den vorgegebenen Prüfläufen die Höchstwerte eingehalten werden.

Das Problem ist aber der Umstand, dass man von den Prüfläufen auf die Werte im Normalbetrieb schliesst. Dies war in der Vergangenheit auch durchaus plausibel, aber mit der Motorsteuerung durch Software und verschiedenste Sensorik passt dfas eben nicht mehr zusammen. Es ist problemlos möglich die Eigenschaften an bestimmte Szenarien anzupassen.
Wo Sie aber falsch liegen ist die Vermutung dass großvolumigere Motoren schwerer dazu zu bringen sind die Normen einzuhalten, das Gegenteil ist - aus unterschiedlichen Gründen - der Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omop 25.09.2015, 15:13
37. Belanglose News werden wieder aufgebauscht..

Das kommt davon, wenn man von Autos wenig Ahnung hat. Wenn die Software in einem kompletten Motorentyp verbaut ist, dann ist es doch mehr als logisch, dass auch leichte Nutzfahrzeuge davon betroffen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nahörmal! 25.09.2015, 15:14
38. ein Wort an alle die

die es auf einmal schon immer gewusst haben, wie sehr uns die böse deutsche Autoindustrie verpestet: Schauen sie mal auf Manager Magazin (ja genau, dieses Sprachrohr der geldorientierten Wirtschaft) unter http://www.manager-magazin.de/fotostrecke/abgas-oragnisation-icct-wer-dahinter-steckt-fotostrecke-130359.html,
wer ICCT finanziert... ops? Unter anderem Ford?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 25.09.2015, 15:16
39. Vorsätzliche Manipulation

Das gehört wohl zum Geschäftsmodell der Autoindustrie.
Und es sind nicht nur PKW betroffen, sondern auch leichte Nutzfahzeuge.
VW hat es als Ersten erwischt.
Und es ist nicht nur VW betroffen, sondern auch Audi, Porsche, Seat und Skoda.

Diesel-Gate ist nicht erst seit letzter Woche bekannt. Erste Meldungen gab es schon vor einem Jahr.
VW hat das bisher immer geleugnet. Erst als die USA es öffentlich machte, hat VW es zugegeben.

Die KFZ-Steuer ist an die Abgaswerte gekoppelt.
Fahrzeuge mit niedrigen Emissionen werden geringer besteuert und sie erhalten das Euro6-Siegel.
Diese Werte halten sie aber im normalen Fahrbetrieb nicht ein. Das ist Steuerhinterziehung und Betrug!
Normalerweise müsste diesen Fahrzeugen die Betriebserlaubnis entzogen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 9