Forum: Wirtschaft
Abgasskandal: Französische Justiz ermittelt gegen VW
DPA

Der Volkswagen-Konzern bekommt jetzt auch in Frankreich Probleme. Die Pariser Staatsanwaltschaft hat im Abgasskandal Ermittlungen wegen mutmaßlichen schweren Betrugs eingeleitet.

Seite 10 von 10
romeo_mike 03.10.2015, 09:42
90.

Zitat von lezel
.... Wenn jeder Anleger den Wertverlust ausgezahlt bekommt, dann fällt, wie bei der Auszahlung einer Dividende, der Kurs um genau den je Aktie ausgezahlten Betrag. ....
Es geht eben nicht um alle Anleger sondern nur um die, die in den vollen 9 Tagen während denen der Vorstand definitiv und unwiderlegbar von der Sache gewusst hat, ohne dabei eine Gewinnwarnung zu auszusprechen.

PS Es wäre dabei interessant herauszufinden ob - und wenn ja - wer von diesen Herren und/oder deren Umfeld in genau diesen 9 Tagen sein Aktienpaket in bezug auf VW etc. entsprechend "verkleinert" hat ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeo_mike 03.10.2015, 09:44
91.

Zitat von kr-invest
Also wenn jetzt die Aktionäre das klagen anfangen, dann wird es wirklich albern. Ich selber habe auch Aktien von Volkswagen, habe auch Geld damit verloren seit meinem Höchststand .....
Es geht eben nicht um Sie! Sondern um all jene, die in den 9 Tagen Aktien neu gekauft haben, während denen der Vorstand definitiv und unwiderruflich von der kommenden Katastrophe gewusst hat, ohne eine Gewinnwarnung herauszugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeo_mike 03.10.2015, 10:05
92.

Zitat von IB_31
Nein. Es ist überhaupt nicht albern, wenn VW - Finanzvorstand Pötsch erst die US Behörden informiert und 3 Wochen später die Börsenaufsicht. Das nennt man Unfähigkeit oder noch schlimmeres. Es ist aber offenbar Qualifikation den Chef-Aufseher - Posten bei VW zu übernehmen.
Danke. Das ist eben der Punkt, den viele Foristen hier nicht verstehen. Wenn ich während 3 Wochen die Börsenaufsicht nicht über etwas informiere von dem ich weiss, dass es wesentlichen Einfluss auf den Kurs haben wird, dann können all jene klagen, die während diesen 3 Wochen in gutem Glauben Papiere dieser Firmen gekauft haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VW Abgas 05.10.2015, 13:27
93.

Zitat von Hannes2
in ihrer Panik. Wer kauft denn schon ein französisches Auto? Hier wird eine Chance genutzt die heimischen Hersteller zu unterstützen!
OK. Es ist nicht die wahre Sache. Aber so ist die Wirtschaft. Jeder muss sehen, wo er bleibt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass VW nicht in der Lage war, den Dieselmotor,als einzigster Hersteller, mit der neuen Abgasnorm zu bauen. Kann Frankreich oder USA, oder sonst wer die Norm einhalten?. Warum wird das nicht von technischen Fachleuten getestet und veröffentlicht. Dann kommt bestimmt die grosse Blamage an Tageslicht. Aber Frage: ist dadurch der VW Dieselmotor in der Leistung, Verbrauch und Haltbarkeit schlechter geworden? Ich glaube, die meisten, ausser Umweltfreaks, sind mit dem Motor zu frieden. Oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10