Forum: Wirtschaft
Abgasskandal: Richter verkündet Einigung zwischen VW und US-Behörden
DPA

Volkswagen und die US-Behörden haben kurz vor dem Ablauf eines Ultimatums einen Kompromiss zur Lösung des Abgasstreits ausgehandelt. "Ich bin sehr angetan", sagt der zuständige Richter.

Seite 1 von 9
_unwissender 21.04.2016, 18:10
1. Man wird es sehen ...

Ich wette, dass der deutsche Kunde keine 10% der Wertschätzung eines US-amerikanischen Kunden genießt. Ergo: nicht einmal 500 US-Dollar.

Und, man muss es mit Fassung tragen: wir wissen, dass die Industrie im Verbund mit der Politik schmutziges Spiel betreibt. So gesehen hat der Michel eigentlich gar nichts verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomtom4711 21.04.2016, 18:13
2. Ich will auch sowas!!

Als Audi TDI Fahrer möchte ich auch eine Entschädigung oder den Rückkauf meines Wagens! Warum immer nur die Amis??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XRay23 21.04.2016, 18:20
3.

Warum sollte jemand sein Auto zurückgeben können?
Fahren die jetzt auf einmal schlechter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heini444 21.04.2016, 18:21
4. Na dann

klaaaaaagt doch !!!! Wird euch nichts nützen. Solange immer noch viele VWs in Deutschland gekauft werden, kanns doch nicht so schlimm sein. Wäre cool wenn die Betriebserlaubnis für ein paar Typen erlischt und keiner was dagegen machen kann. Michel, Michel. tse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voerden 21.04.2016, 18:21
5. darum nicht in Deutschland

weil VW rechtlich nicht so bedroht ist in Deutschland

weil es viel mehr betroffene Autos in Deutschland gibt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 21.04.2016, 18:23
6. wette

Zitat von _unwissender
Ich wette, dass der deutsche Kunde keine 10% der Wertschätzung eines US-amerikanischen Kunden genießt. Ergo: nicht einmal 500 US-Dollar. Und, man muss es mit Fassung tragen: wir wissen, dass die Industrie im Verbund mit der Politik schmutziges Spiel betreibt. So gesehen hat der Michel eigentlich gar nichts verdient.
Ich wette dagegen, sie werden genauso viel bekommen, ansderes kann sich VW auf dem Heimatmarkt nicht erlauben und die Politik wird sich sonst einmischen, also nicht verzweifeln falls Sie zu den Leidtragenden gehören

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.nixdorff 21.04.2016, 18:24
7. Tja,

da wird immer über den Raubtierkapitalismus in den USA hergezogen. Was einem nur selten vor Augen geführt wird, ist der Verbraucherschutz in den USA. Da sind die uns meilenweit bzw. um Jahrzehnte voraus. Rückkäufe und eine substanzielle Entschädigung für Besitzer der manipulierten Fahrzeuge – davon dürfen die in Deutschland und der EU Betroffenen höchstens träumen. Hier wird repariert und das war’s. Von einem Umweltfonds träumen die Kommunen hier, welche unter der auch von VW verursachten Feinstaubbelastung leiden. Ganz zu schweigen von den Krankenkassen, letztendlich also die Versicherten, welche die Folgekosten der erhöhten Feinstaubbelastung tragen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cleos 21.04.2016, 18:25
8. Nun wird es spannend.

Kann VW und Politik nun endlich zeigen, was es heißt ein deutscher Hersteller zu sein, der auch an seinem Herkunftsort volle Verantwortung übernimmt.

Der VW-Konzern und sein Führung haben jetzt alles in der Hand. Verlogen weiter wie bisher (immer die Grenzen des geltenden Rechts ausloten und sich dahinter verstecken) oder mit seinen 100 Jahren endlich erwachsen und verantwortlich werden. Und für Sachen gerade stehen, die man selbst (und niemand anderes) verbockt hat.

Bei der Betrugssoftware wäre anzufangen. Weiter ginge es in diesem Zusammenhang mit den defekten, weil zugesetzten Partikelfiltern und AGR-Ventilen. Ausschuß-Sägezahn-Reifen des Hauslieferanten Bridgestone, defekten LED-Leuchten von HELLA, die lebenslang laut Prospekt halten sollten.

Bin gespannt, wie sich VW entscheidet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farbraum 21.04.2016, 18:27
9.

Tja spätestens jetzt sollte man sich ein sauberes Auto kaufen, wo man kein Erdöl aus dubiosen Quellen für braucht! Oder einem ist alles egal, dann macht man halt weiter wie bisher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9