Forum: Wirtschaft
Abgasskandal: VW verweigert deutschen Kunden finanzielle Entschädigung
DPA

Kunden in den USA bietet VW Einkaufsgutscheine im Wert von je 1000 Dollar an. Für Autobesitzer hierzulande ist hingegen "keine finanzielle Entschädigung vorgesehen" - damit läuft eine Forderung von Verbraucherschutzminister Maas ins Leere.

Seite 1 von 20
Claudia_D 19.11.2015, 16:04
1. Aha.

Was spricht dagegen, VW einfach dazu zu verdonnern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moritz1989 19.11.2015, 16:08
2.

Für Amerikaner ist es einfach Millionenentschädigung einzuklagen. Das wird es in Deutschland nicht geben, also warum sollte VW auf den "guten Willen" setzen, insofern sie alle technischen Probleme beheben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.d._b 19.11.2015, 16:10
3.

Es scheint VW nicht viel am deutschen Kunden zu liegen. Leihwagen, da lässt VW aber richtig einen springen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asasse 19.11.2015, 16:10
4. wenn ich VW-Kunde wäre...

... würde ich bei der US Tochter von VW einen Gutschein anfordern. Wenn der mir verweigert werden sollte würde ich wegen ausländerfeindliche Diskriminierung gegen die US Tochter klagen - kann doch nicht sein, dass mir weil ich keinen US Pass habe kein Gutschein gegeben wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthonormalbürger 19.11.2015, 16:11
5. normal

verteidige ich VW gegen alles, auch gegen das fälschen von Werten ist mir schnuppe. Aber die gleiche Entschädigung für alle "Westmenschen" sollte wohl drin sein, das finde ich empörend! so nebenbei was ist eigentlich mit Audi,Seat,Skoda?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
screwdriver 19.11.2015, 16:11
6. Betroffen

Im Internet konnte ich nachforschen, dass mein Fahrzeugmotor zu den von der Manipulation betroffenen Typen gehört. Weder von VW, noch von meinem Händler habe ich bis heute eine Information dazu erhalten. Sieht so die Aufarbeitung des Skandals aus? Geht es anderen Betroffenen auch so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rechtschreibprüfer_der 19.11.2015, 16:13
7.

Na ist ja auch klar. In DE werden den Managern nicht die Pässe abgenommen und mit Haft gedroht. Die Kraftfahrtbundesonkels machen das schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantenbein3 19.11.2015, 16:14
8. Das Bemerkenswerte

...ist der Geist, der hinter solchen Unterschieden steht: Amerikanern muss man den Hof machen, möglichst bäuchlings. Die Deutschen dagegen sind nicht so wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Dr. 19.11.2015, 16:14
9. Steuerzahler

#Claudia_D "Was spricht dagegen, VW einfach dazu zu verdonnern?"

Dagegen spricht, dass dann der deutsche Steuerzahler dann am Ende noch mehr Rettungszahlungen dieses "systemrelevanten" Betriebs hinblättern muss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20