Forum: Wirtschaft
Abkommen mit der Schweiz: Deutsche müssen auf Schwarzgeld bis zu 41 Prozent Steuern z
REUTERS

Das Schwarzgeld deutscher Steuersünder in der Schweiz soll höher besteuert werden als bisher geplant. Der Höchstsatz steigt von 34 auf 41 Prozent. Ein entsprechendes Abkommen haben Vertreter beider Staaten unterzeichnet. Außerdem werden nun auch Erbschaften erfasst.

Seite 14 von 37
nocreditoexperto 05.04.2012, 15:17
130. CH: 20 % Wohlstand fusst auf kriminellem Geld

Die Schweiz, und hierzu zählt auch der kleine Mann, fürchtet die Anfänge der Offenlegung von schweizer Konten.
Auf schweizer Bankkonten liegen auch:
Drogengelder, Gelder aus Waffenschmuggel, Bestechungsgelder,
Teil unserer Entwicklungshilfe - gegeben an diktatorische Staaten (ca. 150 von ca. 200 Staaten sind das)
usw.
Seriöse Schätzungen gehen davon aus, dass 20 Prozent des Wohlstandes der Schweiz aus diesen Quellen stammt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbrause 05.04.2012, 15:18
131.

Zitat von htc
Kleinen Tipp: Als Reicher nicht nur sein Geld in die Schweiz verlagern, sondern seinen Lebensmittelpunkt und Wohnsitz, dann hat das deutsche Finanzamt keinen Anspruch mehr auf irgendwelche Steuern und genau das wird passieren wegen dieses Steuerstreits (passiert ja eh schon ständig). Die Schweiz freut sich über potente Steuerzahler. Und das ist alles total legal.
Dann gehen Sie doch endlich. Nehmen Sie Ihren Plunder mit und kommen Sie ja nicht wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 05.04.2012, 15:18
132. So, wie die Amis..

Zitat von ak-73
I Jetzt soll uns also Angst gemacht werden, damit wir uns gegen die organisierte Schweizer Kriminalität nicht wehren. Nun, ich habe aber angesichts Ihrer Erzählungen immer noch keine Angst und plädiere dafür Diplomatie mal Diplomatie sein zu lassen und endlich mal die 7. Kavallerie zu entsenden. (Auch wenn ich wahrlich kein SPD-Wähler bin.)
.. etwa, nur haben die in Delaware ihr eigenes Steuerhinterziehungsparadies und nicht zuletzt wird das daran schuld sein, dass 0,1 Prozent der Bevölkerung in den USA 12,3 Prozent des Volkseinkonmmens kassiert. Also: sofort weiter, über den großen Teich und dort aufräumen, dann die Bahamas etwas plätten, die Grenadines und so weiter - solange das System seine Gesetze selbst macht, wird sich nicht ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbodoom 05.04.2012, 15:19
133.

Zitat von ak-73
Ich will keinen Bruch mit der Schweiz riskieren. Ich will stattdessen den sicheren und offen ausgetragenen Konflikt. Ich will, dass Deutschland gezielt Wirtschaftsinteressen der Schweiz schädigt - so dass sich das Modell für die Schweiz langfristig nicht bezahlt macht. Und das ist sehr wohl möglich. Jetzt soll uns also Angst gemacht werden, damit wir uns gegen die organisierte Schweizer Kriminalität nicht wehren. Nun, ich habe aber angesichts Ihrer Erzählungen immer noch keine Angst und plädiere dafür Diplomatie mal Diplomatie sein zu lassen und endlich mal die 7. Kavallerie zu entsenden. (Auch wenn ich wahrlich kein SPD-Wähler bin.)
sie können natürlich auch gleich militärisch intervenieren. (sollte übrigens keine anspielung auf den 2. weltkrieg sein, sondern auf aktuelle ereignisse.) wieviele eu-mitgliedstaaten haben sich beispielsweise in afghanistan oder im irak beteiligt? aber ja, wir schweizer sind die achse des bösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbrause 05.04.2012, 15:20
134.

Zitat von frigor
Viele regen sich hier grässlich auf, dass die Schweiz zu wenig bezahle. Denen sei mal eine Zwischenfrage gestellt: Hat Deutschland eigentlich für alle Schäden bezahlt, die es in zwei Weltkriegen verursacht hat. Es ist eine rhetorische Frage. Und ein Ja wäre leicht abwegig.
Ja ja, und dann ist da noch der 30-jährige Krieg, das schlechte Wetter, die häßlichen Schuhe und die lange Küstenlinie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuernutzer2010 05.04.2012, 15:21
135. kriegsschulden?

Zitat von frigor
Viele regen sich hier grässlich auf, dass die Schweiz zu wenig bezahle. Denen sei mal eine Zwischenfrage gestellt: Hat Deutschland eigentlich für alle Schäden bezahlt, die es in zwei Weltkriegen verursacht hat. Es ist eine rhetorische Frage. Und ein Ja wäre leicht abwegig.
komisch, warum werden bei solchen gelegenheiten immer die kriege angesprochen, die deutschland angezettelt hat? warum geht man nicht viel weiter in die vergangenheit zurück und verlangt bspw. von frankreich wiedergutmachung für die schandtaten napoleons in euroa?

aber hauptsache man holt mal die nazi-keule raus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiekla 05.04.2012, 15:21
136. Sie begreifen nicht,

Zitat von turbodoom
dass wir mit fremden geldern leben ist wiederum schlichtweg eine küge. viele dieser beträge liegen einfach auf konten und die bevölkerung sieht davon gar nix. es profitieren allerhöchsten ein paar sehr reiche banker davon. oder haben sie das gefühl, dass wir mit diesen konten direkt den unterhalt von autobahnen finanzieren? ist ihnen auch klar, dass viele schweizer 42 stunden woche haben, keine siesta feiern und ihre arbeit als lebensmittelpunkt sehen? vielleicht liegt es ja daran, dass es uns ziemlich gut geht.
dass jeder Schweizer vom Aussensteuerrecht profitiert, welches die reichen Ausländer entsprechen anlockt. Auch das Bankgeheimnis nützt diesen mehr als den Schweizern, weil man deren Einkommen wie bei uns auf der Lohnabrechnung sieht. Dieses "Fremdgeld" wird nur gering verzinst und kann von den Schweizer Banken entsprechend günstig ausgeliehen werden an die Wirtschaft aber auch jeden Häuslebauer und sonstrigen privaten Kreditnehmer. Ferner erhöhen die hohen Gewinne der Banken ihre Steuerlast - gut für den Staatshaushalt, der ebenfalls allen zugute kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 05.04.2012, 15:22
137. Autsch!

Zitat von nurmalso2011
Richtig ist doch, dass Schwarzgeld nur deshalb nicht versteuert wurde, weil der Besitzer es sich nicht zumuten möchte, diesen - im Vergleich zu anderen Ländern - überhöhten Beitrag zu zahlen [...]
Genau, Steuerhinterziehung in großem Stil auf Schweizer Konten ist quasi nur reine Notwehr unseres verarmten Geldadels!
Jetzt wird es aber langsam abenteuerlich mit der Argumentation, Herr Kollege

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbodoom 05.04.2012, 15:22
138.

Zitat von nocreditoexperto
Die Schweiz, und hierzu zählt auch der kleine Mann, fürchtet die Anfänge der Offenlegung von schweizer Konten. Auf schweizer Bankkonten liegen auch: Drogengelder, Gelder aus Waffenschmuggel, Bestechungsgelder, Teil unserer Entwicklungshilfe - gegeben an diktatorische Staaten (ca. 150 von ca. 200 Staaten sind das) usw. Seriöse Schätzungen gehen davon aus, dass 20 Prozent des Wohlstandes der Schweiz aus diesen Quellen stammt.
und von wo kommt diese seriöse schätzung? und was meinen sie mit wohlstand? und meinen sie damit den wohlstand, von dem nur 1% der bevölkerung profitiert? denn ohne diese wohlstand kann die schweiz gut leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jean1057 05.04.2012, 15:23
139. Wetten dass ..??

Zitat von eldani
das entspricht ja noch nicht mal dem Spitzensteuersatz, ... sollte ich also mal in die Verlegenheit kommen, in diese Sphären auftzusteigen (oder bin ich es gar?), dann sollte ich also besser die Kohle in die Schweiz schaffen? Und käme dann immer noch günstiger weg, als wenn ich das hier ordungsgemäß angebe?
das Sie , geschätzter Forist , NIE in die Verlegenheit kommen werden in "diese Sphären" aufzusteigen.
Der Neid und Hass auf die "Besitzenden" hat Ihr Leben schon ruiniert :):)
Weshalb denn das Geld in die Schweiz schaffen um 41% Steuern zu zahlen..wenn man 0000000 % Steuern zahlt auf Schwarzgeld in Guernsey Jersey etc..das sind englische Kanalinseln...
aber da Sie ja nie in die Verlegenheit kommen eigenes Geld zu erwirtschaften ist das Ihnen unbekannt...übrigens könnte doch die NSPD mal versuchen den Engländern mit der Kavallerie zu drohen ??? Oder in den USA ...Hongkong, Singapur ...na da müsste man doch schon mit dem Roten Baron (glor-siegreiche Luftwaffe) drohen...
Früher waren die Juden schuld gelle....heute sind es die Schweizer UND
die Juden...gelle...sogar schon in "Gedichte" gepackt..
Deutschland , Deutschland ...... alles...
Geschichte ist dabei sich zu wiederholen eh... :) Der Pöbel ist ja schon angeheizt worden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 37