Forum: Wirtschaft
Absatzboom in Asien und Amerika: BMW eilt Daimler davon
DPA

Deutschlands Autokonzerne legen trotz Euro-Krise kräftig zu. Im ersten Halbjahr 2013 verbuchen viele wichtige Marken dank guter Nachfrage in Amerika und Asien ein deutliches Absatzplus. Besonders bei BMW floriert das Geschäft.

Seite 1 von 2
dr.haus 08.07.2013, 14:35
1. optional

Wer will denn auch schon einen langweiligen Mercedes fahren,der im übrigen in jeder Klasse die Vergleichsteste gegen Audi,BMW ,VW und mittlerweile sogar Skoda verliert,dafür aber ausstattungsbereinigt immer mindestens 20% teurer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forsthaus-neuhaus 08.07.2013, 15:00
2. Qualität

Mercedes hat seit einigen Jahren ein Qualitätsproblem. Der Grund für den hohen Mehrpreis ist nicht mehr vorhanden. Das Design lässt auch zu wünchen übrig. Die A-Klasse wird in Ungarn hergestellt und mit einem Renault-Motor für einen Mercedespreis verkauft. Wer will das?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prophet46 08.07.2013, 15:00
3. Vergleichbarkeit

Die Zahlen sind insgesamt nur bedingt vergleichbar. Die Absatzzahlen von Audi z.B. enthalten viele Kleinwagen A1,ein nahezu 100 %iges VW Polo Derivat, dass man nur bedingt zur Kategorie Oberklasse rechnen kann. Entweder werden die Minis zum originären BMW Absatz hinzu gerechnet, oder die A1 müssen aus den Zahlen von Audi heraus gerechnet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lestat1804 08.07.2013, 15:41
4.

Dank dem Umweltbewusstsein der Europäer und den immer geringeren Löhnen brechen die Umsätze solcher Marken ein! Aber in Ländern wie USA und China, wird noch Schwanzlänge gemessen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 08.07.2013, 15:43
5. Momentaufnahme Autoabsatz

Gut für die deutsche Auto-Industrie bis zu dem Zeitpunkt wo Koreaner und Chinesen diesen Qualitätsvorsprung eingeholt haben. Design ist keine unüberwindbare Hürde, da kauft man sich einen Designer in Europa ein. Ob das Vollstopfen der Autos mit Elektronik ein langfristiges Differenzierungskonzept ist bezweifle ich, da die Asiaten dort eher schon stärker sind. Beziehen sich die Absatzvergleiche im Artikel auf die Gesamtproduktion der einzelnen Firmen oder auf die Summe der Verkaufszahlen Chinas plus USA? Die Überschrift lautet "Absatzboom in Asien und Amerika". Ich nehme an, dass der Autor mit Amerika nur die USA meint, weil in dem Artikel selber USA steht. Amerika erstreckt sich nämlich von Alaska bis Feuerland und enthält viele unabhängige Lander und die meisten Einwohner dieses Kontinents sind keine US-Staatsangehörige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace335 08.07.2013, 16:46
6. Daran kann

man gut sehen das wir keinen Euro brauchen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tulius-rex 08.07.2013, 22:21
7. Usa

Was tut der Mensch in USA mit solchen Boliden. Er darf doch nur 95 km/h fahren und das wird -anders als bei uns- auch noch intensiv kontrolliert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antilobby 09.07.2013, 10:34
8.

Zitat von lestat1804
Dank dem Umweltbewusstsein der Europäer und den immer geringeren Löhnen brechen die Umsätze solcher Marken ein!!
Sie finden geringere Löhne besser für den Umweltschutz? Können Sie das in das grüne Wahlprogramm reinschreiben lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antilobby 09.07.2013, 10:35
9.

Zitat von tulius-rex
Was tut der Mensch in USA mit solchen Boliden. Er darf doch nur 95 km/h fahren und das wird -anders als bei uns- auch noch intensiv kontrolliert?
Kräftemessen bei Ampelstart?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2