Forum: Wirtschaft
Absatzeinbruch: Krisenangst lähmt Deutschlands Automarkt
DPA

Der ungewöhnlich lange Winter und die Dauerkrise in Europa belasten Deutschlands Schlüsselindustrie: Die Zahl der Neuzulassungen am Automarkt ist im März um 17 Prozent eingebrochen. Im gesamten ersten Quartal sind die Verkäufe weit stärker zurückgegangen als erwartet.

Seite 1 von 13
Europa! 03.04.2013, 16:40
1. Krisenangst? Nö.

Zitat von sysop
Der ungewöhnlich lange Winter und die Dauerkrise in Europa belasten Deutschlands Schlüsselindustrie: Die Zahl der Neuzulassungen am Automarkt ist im März um 17 Prozent eingebrochen. Im gesamten ersten Quartal sind die Verkäufe weit stärker zurückgegangen als erwartet.
Die Europäer brauchen einfach nicht mehr so viele Autos. Auto fahren ist out. Viel zu anstrengend, langsam und altmodisch. Und bei 12.000 oder weniger km pro Jahr braucht man eben nur alle zehn Jahre ein neues Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 03.04.2013, 16:42
2. Kleine Korrekturen notwendig

Vielleicht sollte die Autolobby mal drüber nachdenken ,daß die Firmenchefs keine Autos kaufen/leasen können , wenn sie ihr "freies" Geld in das schwarze Loch der zB PKV versenken müssen . Hinzu kommen Parasiten wie IHK HWK etem usw pp also alles ,was die Unternehmer hierzulande am Atmen hindert ............. Wir Kleinunternehmer plädieren also als erstes mal für die Abschaffung der KV Pflicht ..... und speziell bei Austritt aus der PKV die Auszahlung der Alterrückstellung mit Zins etc . Sowas schafft plötzlich unerkannte Barmittel , die dann sinnvoll investierbar sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frunabulax 03.04.2013, 16:55
3. Niedriglöhner

Niedriglöhner kaufen keine Autos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocodoc_jl 03.04.2013, 16:55
4. Wie überraschend

Zitat von sysop
Die Zahl der Neuzulassungen am Automarkt ist im März um 17 Prozent eingebrochen. Im gesamten ersten Quartal sind die Verkäufe weit stärker zurückgegangen als erwartet.
Wenn man jedem, der noch doof genug ist, mit Arbeit Geld zu verdienen, ein Sparprogramm verordnet, um mehr Geld für Verwaltung, Zockerei, Extravaganzen für Superreiche und natürlich die längst überfälligen Diätenerhöhungen zu haben, dann spart der Mob halt. So was Dummes aber auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 03.04.2013, 16:56
5.

Zitat von smartphone
Vielleicht sollte die Autolobby mal drüber nachdenken ,daß die Firmenchefs keine Autos kaufen/leasen können , wenn sie ihr "freies" Geld in das schwarze Loch der zB PKV versenken müssen . Hinzu kommen Parasiten wie IHK HWK etem usw pp also alles ,was die Unternehmer hierzulande am Atmen hindert ............. Wir Kleinunternehmer plädieren also als erstes mal für die Abschaffung der KV Pflicht ..... und speziell bei Austritt aus der PKV die Auszahlung der Alterrückstellung mit Zins etc . Sowas schafft plötzlich unerkannte Barmittel , die dann sinnvoll investierbar sind
Ja - Arbeitscheue, Alte und Kranke in die Badbank Hartz auslagern und es wird für alle nur soviel ausgezahlt wie Sie gemeinsam erwirtschaften.
Der ganze Staat ist nicht reformierbar. Parasiten wie Beamte gehören auch dahin. Darauf drängen dass Sie Ihre unrechtmässigen Bezüge zurückzahlen. Massiver Verwaltungsabbau. Dann wird auch die Steuerlast für alle wieder erträglich.Weg mit dem Durchschnitt.
Für Firmen das gleiche - wer nur billigen Mist produziert hat und Subventionen kassiert hat - abwickeln. Das Klumpenrisiko Automobilhersteller wird nun D runterziehen. Gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hirsnemehism 03.04.2013, 16:56
6. Krisenangst?

Eher wirtschaftliche Vernunft des Verbrauchers. Des Verbrauchers, NICHT des Volkswirtschaftlers! Wenn aber, wie gerade bei mir geschehen, 3% des Lohnes eingebüßt werden, dazu Urlaubstage gestrichen und Mehrarbeit ohne Lohnausgleich stattfindet, falle ich eben als Konsument für immer mehr Dinge weg. ....und ich werd' 'nen Teufel tun und mir 'nen Kredit an die Backe nageln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 03.04.2013, 16:57
7. Die Autohersteller

Zitat von sysop
Der ungewöhnlich lange Winter und die Dauerkrise in Europa belasten Deutschlands Schlüsselindustrie: Die Zahl der Neuzulassungen am Automarkt ist im März um 17 Prozent eingebrochen. Im gesamten ersten Quartal sind die Verkäufe weit stärker zurückgegangen als erwartet.
sollten sich mal Gedanken um die Verkaufspreise machen...ein popeliger Golf der inzwischen soviel kostet dass ein normaler Arbeitnehmer 10 Jahre sparen muss, der verkauft sich dann eben nicht mehr so flüssig...(im übrigen sind die deutschen Autos im Ausland erheblich billiger, also da geht doch was...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slartibartfass2 03.04.2013, 16:59
8. Konjunkturmotor Krankenversicherungsbeitragsfreiheit???

Zitat von smartphone
Vielleicht sollte die Autolobby mal drüber nachdenken ,daß die Firmenchefs keine Autos kaufen/leasen können , wenn sie ihr "freies" Geld in das schwarze Loch der zB PKV versenken müssen . Hinzu kommen Parasiten wie IHK HWK etem usw pp also alles ,was die....
Soweit kommt's noch, dass uns die Scheinselbständigen über Grundsicherung und Co. auch noch auf der Tasche liegen. Wenn Klein(st)unternehmer genügend Geld verdienen würden, müssten sie sich doch nicht krankenversichern. 'Nen SUV leasen, aber nicht krankenversichert sein - ich glaub es hackt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
louboutin 03.04.2013, 17:00
9. Wundert mich nicht!

Bei den Mondpreisen und der Arroganz der Verkäufer denke ich derzeit nicht mal im Traum daran mir einen Neuwagen zu gönnen. Du fährst das Ding quasi vom Hof des Autohändlers und schon sind die ersten 10.000 Euro X verloren. Selbst als Gutverdiener ist man doch heute garnicht mehr in der Lage, dass Geld für einen Mittelklassewagen einfach mal so auf den Tisch zu legen wenn man brav seine Steuern zahlt und nebenbei noch was fürs Alter zurücklegen möchte. Dann kommt der liebe Herr Verkäufer und will einem eine tolle Sonderfinanzierung zu horrenden Zinsen aufs Auge drücken. Nein Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13