Forum: Wirtschaft
Absatzeinbruch: Krisenangst lähmt Deutschlands Automarkt
DPA

Der ungewöhnlich lange Winter und die Dauerkrise in Europa belasten Deutschlands Schlüsselindustrie: Die Zahl der Neuzulassungen am Automarkt ist im März um 17 Prozent eingebrochen. Im gesamten ersten Quartal sind die Verkäufe weit stärker zurückgegangen als erwartet.

Seite 13 von 13
slartibartfass2 04.04.2013, 10:36
120. BWL-er

Zitat von rentier75
...Ich durfte mit BWL- Studenten eine zeitlang verbringen. Vor dem Studium vollkommen normale Leute mit solidem Verständnis für Mathematik, Physik und Biologie. Nach 3 Jahren waren die wie Gehirngewaschen und Mathematik --- sie hatten sogar das kleine Einmaleins zugunsten der BWL- Glaskugel regelrecht vergessen...
Deswegen nenne ich "diese" auch nur noch "BWLer-Scientologen" ;-). Da ist von "Wissenschaft" nichts und niemand übergeblieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n+1 04.04.2013, 10:42
121. Vorhersage:

Im 2. Quartal wird der Markt wieder besser.
So um die zwei Drittel der Premium-Autos werden als Firmenwagen verkauft. Und da hat sich wohl die Leasing-Firma gemeldet, ob man wegen der Witterung nicht um 2 Monate verlängern könne....

Die beste Saison für den Autoverkauf ist das Frühjahr. Aber nur, wenn das Wetter stimmt.

Richtig ist, dass die Neuwagenpreise in den nächsten Jahren unter Druck geraten werden.
Aber vor allem in Klein- und Kleinstwagenbereich. Schlechte Aussichten für Franzosen und Italiener.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MütterchenMüh 04.04.2013, 10:58
122. vormachen

Zitat von knallcharge
das Abendland dämmert. Uneffizient & teuer ist es in keinster Weise konkurenzfähig gegen die sklavenhalter Werkbank China.
Dann produzieren Sie doch das I-Pad in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slartibartfass2 04.04.2013, 10:58
123.

Zitat von HEK
Ich bin zwar nicht selbständig, aber seit 30 Jahren in der PKV. Und da komme ich (über 55 Jahre) nicht mehr raus. Die Beiträge explodieren förmlich, in den letzten Jahren jeweils plus rund 15%. Und Sie sollten nicht so polemisch "Scheinselbständige" und "Kleinstunternehmer" mit Kleinunternehmern gleichsetzen. Vor allem wenn Sie davon keine Ahnung haben. Denn Kleinunternehmer - Firmen ohne oder mit ganz wenigen Beschäftigten - haben es wirklich nicht leicht. Konkurrenz- und Preisdruck nagen auf der einen Seite, PKV, Energiekosten etc. auf der anderen. Und nebenbei muss die Altersversorgung komplett allein gestemmt werden. Ohne Häme gegenüber Hartz4-Empfängern - aber diese Sorgen haben die nicht.
Nichts für ungut, aber mir ging es um einen konkreten Beitrag eines Mitforisten, der den Eindruck erweckte, er wolle sich lieber ein neues Auto kaufen, statt sich krankenzuversichern.
Im Übrigen, dass die Beiträge der PKV so stark steigen, weiß ich selbst nur zu gut. Nur ist (fast) niemand gezwungen worden, eine private Krankenversicherung abzuschließen, oder? Das mit steigendem Alter die Beiträge explodieren, ist seit mindestens 20 Jahren bekannt; dass sie (einfach) steigen werden noch viel länger. Ach ja, viele Personen, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, sind gar nicht mehr krankenversichert - deswegen haben die tatsächlich nicht DIESE Sorgen - soviel zum Thema Ahnungslosigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 04.04.2013, 11:08
124. ...............

Zitat von zila
Deutschland hat einfach keine Innovationskultur, man war mal ganz gut in der Grundlagenforschung und bei Industriepatenten, aber die wirtschaftliche Verwertung ist doch mangelhaft, vielleicht noch im Mittelstand (Maschinenbau, Automobilzulieferer) und bei einigen kleineren Global Players die noch hauptsaechlich in Deutschland angesiedelt sind. Ich denke da an Leuchtturmfirmen wie Fresenius. Chiphersteller, Internetdienstleister, Biotech, Pharma, allesamt hoch profitable Bereiche mit exzellenten Wachstumaussichten und Deutschland irgendwo abgeschlagen. Was mir hier in Nordamerika auch stark auffaellt ist ein ganz anderes Gesellschaftsmodell, man fragt Dienstleistungen nach, wo jeder Deutsche selbst Hand anlegt (Nagelsalon, Rasenpflege, Hunde-Daycare, die meisten Kollegen haben einen Steuerberater, Take-out food, Dachrinnenreinigung, Fensterreinigung, Lueftungsreinigung, Poolreinigung, Weihnachtsmannphotographieservice etc.). Schafft alles Arbeitsplaetze, wo man in Deutschland den Leuten ihre Sofa-TV-Existenz mit 365 Euro finanziert oder Studenten keinen Nebenverdienst mehr finden. ps: Der einzige funktionierende Kernfusionsreaktor ist nach wie vor die Sonne, die Technik wird seit 50 Jahren herbeigesehnt und nix ist passiert ausser teuren Tokamak-Versuchsanlagen. Mal zum Vergleich: von der Kernspaltung zum ersten Nuklearreaktor waren es nur 5 Jahre.
Die BRD ist überall dort 'abgeschlagen', wo ausländische Heuschrecken
und Investmentfirmen in Form von feindlicher Übernahme
'zugeschlagen' haben.......
Verbleiben sind Autoherstellung und Maschinenbau, vorläufig ! Wenn diesen bereichen 'die Puste ausgeht', sind auch diese dran !
Es gibt ja so viele Schnäppchen in der BRD zu holen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 13