Forum: Wirtschaft
Abschwung und Handelskrieg: Dem deutschen Exportmodell droht das Ende
imago/ Christian Ohde

Lange galt Deutschlands Wirtschaft als vorbildlich. Doch die weltweite Konjunkturschwäche und die Abkehr vom Freihandel gefährden das exportorientierte Erfolgsmodell. Auf die Industrie warten heftige Verwerfungen.

Seite 21 von 21
joachim.stiller 11.01.2019, 20:28
200. Kein Exportüberschuss mehr?

Dass Deutschland über kurz oder lang keinen Exportüberschuss mehr erwirtschaftet, glaubt der Spiegel doch wohl selber nicht... Da müsstten Dollar und Euro schon komplettt neu bewertet werden, und das ist nun wriklich nciht in Sicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wabalu 12.01.2019, 11:27
201. So kann man es sehen

Die Gründe liegen doch viel tiefer:
Die erste Generation verdient das Geld,
die zweite verwaltet das Vermögen,
die dritte studiert Kunstgeschichte
und die vierte verkommt vollends.

Otto von Bismarck

Das Ende der IT Messe Cebit ein Alarmzeichen.
Der Technologie Standort Deutschland befindet sich aus ganz anderen Gründen im Abwärtsschwung:

Der "Feind" steht im eigenen Land, siehe die Misere an den Universitäten:
80 Mio. Einwohner und wie viele Elite-Unis?

Universität zu Köln
Technische Universität Dresden
Universität Bremen
Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Technische Universität München
Ludwig-Maximilians-Universität München
Humboldt-Universität Berlin
Freie Universität Berlin
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universität Konstanz

Machen wir nicht Dritte verantwortlich.
Kehren wir vor unserer eigenen Haustür
-Pharmazie
-Chemie
-IT-Bereich
-Bauwesen
-Robotertechnik

Wo sind wir denn noch Weltspitze?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegel-Wolfgang 12.01.2019, 18:25
202. Muss man sich wundern?!

Schon Jahrzehnte wird die Schieflage von Binnen- und Exportwirtschaft angemahnt. Man hatte bewusst die Binnennachfrage durch "realen" Lohneinbußen bzw. Kaufkraftverluste "klein" gehalten bzw. geschwächt und gedacht es reicht im Ausland seine Brötchen verdienen zu können. Nun kommt der Bumerang zurück und der trifft uns direkt und indirekt alle, inklusive kommenden Steuer-Verlusten bei Staat, Land und Kommunen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 21