Forum: Wirtschaft
Abstimmung über Zwangsabgabe: Zypern kämpft um seine Unabhängigkeit
AP/DPA

Vor der entscheidenden Parlamentsabstimmung auf Zypern sind Bürger wie Abgeordnete überzeugt: Die Zwangsabgabe auf private Geldvermögen wird abgelehnt, obwohl Kleinsparer nun geschont werden sollen. Die Abgeordneten fühlen den Druck der Bevölkerung - die EU-Troika soll draußen bleiben.

Seite 1 von 22
APPEASEMENT 19.03.2013, 15:26
1. !

Zitat von sysop
Vor der entscheidenden Parlamentsabstimmung auf Zypern sind Bürger wie Abgeordnete überzeugt: Die Zwangsabgabe auf private Geldvermögen wird abgelehnt, obwohl Kleinsparer nun geschont werden sollen. Die Abgeordneten fühlen den Druck der Bevölkerung - die EU-Troika soll draußen bleiben.
Die Zyprer wissen das die EU sie retten muß.
Sie gehen kein Risiko dabei ein, da man ihr Land aus politischen Gründen nicht Pleiten gehen lassen kann.
Es wäre verherend für die EU.
Laßt sie doch Pleite gehen, mal sehen, wer dann sein Geld noch von der Bank bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 19.03.2013, 15:26
2. Einverstanden

Zitat von sysop
die EU-Troika soll draußen bleiben.
Sehr gut, natürlich bleibt dann auch der Kredit (=Geschenk, da keine Rückzahlung zu erwarten) von 10 Mrd. Euro draußen. Damit wären auch die deutschen Steuerzahler sehr, sehr glücklich.

Und wenn es mit dem erdgas nicht so klappt, verkauft eure Insel doch einfach an die Türkei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brennholzverleiher 19.03.2013, 15:29
3. Unabhängikeit wo von?

"Abstimmung über Zwangsabgabe: Zypern kämpft um seine Unabhängigkeit"

Unabhängikeit wo von? Von der EU? Wenn ja, Glückwunsch! Haben wir noch vor uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 19.03.2013, 15:29
4. Die...

Zitat von sysop
Vor der entscheidenden Parlamentsabstimmung auf Zypern sind Bürger wie Abgeordnete überzeugt: Die Zwangsabgabe auf private Geldvermögen wird abgelehnt, obwohl Kleinsparer nun geschont werden sollen. Die Abgeordneten fühlen den Druck der Bevölkerung - die EU-Troika soll draußen bleiben.
Die EU soll draußen bleiben.
Das ist kein Problem.
Nur Geld gibt es dann von der EU auch nicht.
Hoffentlich kippen unsere Politiker nicht wieder um. Sie wissen aber sicherlich, wenn sie wieder klein beigeben, wird ihnen das erhebliche Stimmen im Herbst kosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biogr 19.03.2013, 15:29
5. fallen lassen

wenn ich das schon höre .... von den Kleinsparern bis 100.000 € Bareinlage.
Was ist das für eine Gesellschaft ? Abzocken ja - nun da sie erwischt wurden: ich ?????

Mein innerlicher Wunsch: lasst die Zocker, Subventionsdiebe, Steuerhinterzieher alleine -
Es wird höchste Zeit dass die EU Rückgrad zeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giovanniconte 19.03.2013, 15:30
6. Dann laßt sie doch...

Zitat von sysop
... - die EU-Troika soll draußen bleiben.
...in Gottes Namen und Volkes Willen gehen.

Sollen sie doch pleite machen, anders verstehen diese Schlucker es doch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 19.03.2013, 15:30
7. Wenn die sich so unabhängig fühlen,

können sie auch pleite gehen. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dergog 19.03.2013, 15:30
8. Zypern sollte

Zypern sollte doch einfach die Erdgasvorkommen an die Kreditgeber verpfänden. So könnten sie sich Geld beschaffen und wir würden die Russen vor der EU Tür halten. Oder meint Zypern, von den Russen gibt es etwas umsonst? Geld gegen Sicherheiten. Ein fairer Deal und handelsüblich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 19.03.2013, 15:31
9. Gebt Ihr Zyprioten nix,

geben wir EU-Bürger nix ! So wird ein Schuh draus. Da "spenden" die EU-Steuerzahlere Geld an Zypern (was sie nie wieder sehen werden!) und die Zyprioten lachen uns aus ! Klar ist, dass ich nie in meinem Leben einen Fuß auf zypriotischen Boden stellen werde, auch wenn ich ihn mitbezahlt habe !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22